Skip to main content

Kindermatratze: Testberichte, Vergleich und Ratgeber

Wir möchten dir dabei helfen, eine kluge Kaufentscheidung zu treffen. Hierzu bieten wir dir auf unserer Seite einen großen und unabhängigen Kindermatratze Vergleich und einen sorgfältig recherchierten Ratgeber.

Falls vorhanden, haben wir den einzelnen Produkten auch noch einen Kindermatratze Test hinzugefügt.

Vergleichstabelle
Ratgeber
Fragen & Antworten

Kindermatratze Vergleich: Die wichtigsten Zahlen & Fakten im Überblick

Typ
Material
Größe
Gewicht
Material des Bezugs
Besondere Liegeeigenschaften
Schadstoffgeprüft
Trittfeste Kante
Bezug waschbar

Anzeige:

Tipp: Trete mit uns und der Community in Kontakt

Hast du irgendeine Frage, die wir in unserem ausführlichen Ratgeber nicht beantworten konnten? Oder kennst du die Produkte selbst? Möchtest du etwas ergänzen oder über eigene Erfahrungen berichten? Dann hast du die Möglichkeit, es uns und der Community kostenlos und unkompliziert mitzuteilen.

Hinterlasse uns direkt unter dem Ratgeber einen Kommentar und jemand wird sich so schnell wie möglich um dein Anliegen kümmern.

Zusammenfassung: Das Wichtigste in Kürze


Kindermatratzen sind speziell auf Gewicht, Größe und Wirbelsäulen von Heranwachsenden gefertigt und sollten bestimmte Kriterien mit sich bringen. Außerdem empfehlen wir, dass diese unbedingt nach Öko Tex 100 zertifiziert sind.
Gute Kindermatratzen besitzen trittfeste Kanten, einen waschbaren Bezug und sind nicht allzu weich. Es gibt bei Kindermatratzen keine bestimmten Härtegrade, da die Kinder noch wachsen.
Schaumstoff ist ein bevorzugtes Material, da es langlebig, sehr anpassungsfähig und auch für Allergiker geeignet ist. Zudem bringt diese Füllung eine gute Wärmeisolation mit und überzeugt im Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Kindermatratze kaufst

Bei der Suche nach einer passenden Matratze für deinen Nachwuchs hast du dir bestimmt bereits ähnliche Fragen gestellt: du möchtest ja wissen, worauf dein Liebling behaglich liegt.In dieser Übersicht findest du die gewünschten Antworten, welche Faktoren beim Matratzenkauf für ein Kinderbett wichtig sind.

Von den gängigsten Maßen und Materialien, wie beispielsweise einem Latex-Kern oder Füllungen aus Kokos, bis hin zum akkuraten Härtegrad. Aber auch nützliche Hinweise zur Auswahl und Pflege einer Kindermatratze gibt es für dich, kompakt zusammengestellt. Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen den verschiedenen Materialien, aus welchen die Kindermatratzen beschaffen sind und den einzelnen Matratzenmaßen.

Welche handelsüblichen Füllungen gibt es?

In der Praxis hat sich erwiesen, dass die meisten Matratzenarten über gute Attribute verfügen. Es obliegt also deinen Finanzen und persönlichen Ansprüchen, für welche Füllung du dich entscheidest.

Kindermatratzen aus Kaltschaum werden häufig gekauft, da sie qualitativ gut und obendrein günstig sind. Außerdem kannst du diese auch für ein Reisebett einsetzen und sie bringen kaum Gewicht mit sich. Allergiker greifen gerne auf Matratzen mit Latexkern zurück, da eine Latexfüllung bakterienresistent ist.

Mehr zu den Füllungen erfährst du im Teil „Entscheidung“, wo wir dir die verschiedenen Arten der Matratzen vorstellen.

Wie groß soll die Matratze für mein Kind sein? Welche Maße für welches Alter?

Die Standard-Matratzenmaße: Für eine Babymatratze: 40 x 90 Zentimeter. Kindermatratzen gibt es von 60-90 x 120-160 Zentimeter. Bei Jugendmatratzen sind dann schon 90 x 200 Zentimeter üblich.

Als geheime Eselsbrücke merkst du dir am leichtesten, dass die optimalen Maße einer Kindermatratze etwa 20 Zentimeter länger als die Körpergröße deines Sprösslings ist.

Die Formel, ab wie vielen Jahren du von der Babybett-Matratze zur Kinderbettmatratze oder Jugendmatratze wechselt, kannst daher nur du selbst bestimmen.

Aber ab einem gewissen Alter ist es jedoch klug, sich gleich eine Jugendmatratze anzuschaffen, da du sonst mit jedem Wachstumsschub eine neues Schlafsystem kaufen musst. Denn leider gibt es noch keine Matratzen, die mit den Kleinen mitwächst.

Was kostet eine gute Kindermatratze?

Für Babys und Kleinkinder ist es ratsam eine gesundheitsfördernde Matratze anzuschaffen. Es gibt ein großes Angebot an Kindermatratzen. Diese unterscheiden sich stark im Preisniveau, welches aufgrund der verschiedenen Materialien und Größen variiert.

Doch „teuer ist nicht gleich besser“: Es existieren preiswerte Matratzen-Modelle mit hervorragender Qualität, genauso gibt es aber auch qualitativ schlechtere Kindermatratzen, die viel kosten.

Allerdings erhalten Kinderbetten über 100 Euro eher ein Gütesiegel von großen Verbraucherorganisationen wie der Stiftung Warentest, als Matratzen unter 100 Euro.

Das Lesen von Testberichten und Kundenrezensionen ist sicher hilfreich, um Erfahrungen und Bewertungen abzuwägen.

Kindermatratze in weiss

Bei den Kindermatratzen gilt nicht – teuer ist auch besser. Es gibt sehr gute Kindermatratzen, auch für ein kleineres Budget.

Wie lange hält eine Kindermatratze?

Pauschal lässt sich nicht genau sagen, ob es sinnvoll ist, gebrauchte Kindermatratzen von älteren Geschwistern oder Verwandten zu verwenden. Allerdings sollte keine Matratze älter als 5 Jahre sein.

Es kommt auf den Zustand der Matratze an, ob diese beispielsweise intensive Flecken auf dem Bezug aufweist. Wenn solche vorhanden sind, die Matratze lieber entsorgen, da Kleckse oft Bakterien enthalten. In zweiter Linie ist es wichtig, dass die Matratze zum Körperbau deines Kindes passt, ungefähr zwanzig Zentimeter länger als dein Sprössling im ausgestreckten Zustand.

Achte außerdem darauf, dass die Unterlage für die Wirbelsäule den richtigen Härtegrad mitbringt (nicht mehr als drei bis vier Zentimeter Einsinktiefe). Es ist also individuell zu bewerten, wann man eine Kindermatratze wechselt.

Mehr Infos gibt es für dich bei den Pflegetipps für Kindermatratzen.

Und helfen die Pflegetipps nichts mehr oder dein Kind ist schon zu groß für das Schlafgemach geworden, dann benütze doch die Kindermatratze als Kuschelecke oder als Haustier-Plätzchen. Es gibt zahlreiche Deko-Ideen im Internet, schau dich einmal um.

Kind sitzt auf der Kindermatratze

Welche Kindermatratze für die Kinder besonders gut sind, da lässt man sich am Besten vor dem Kauf beraten.

Wie hart oder weich soll eine Kindermatratze sein?

Der richtige Härtegrad zählt. Ausgiebiges Toben und langes Liegen, während dein Liebling Nachts träumt: Gute Kindermatratzen halten beides aus.

Sinkt dein Kind zu weit in die Matratze ein, ist das nicht förderlich für einen erholsamen Schlaf. Drei bis vier Zentimeter Einsinktiefe sind in Ordnung.

Worauf muss ich beim Kauf einer Matratze für mein Kind sonst noch achten?

Einen waschbaren Bezug, stabile Trittkanten und Nässeschutz-Unterlagen brauchst du im Alltag mit Kind dringend, vergiss nicht, dies bei deiner Auswahl zu berücksichtigen.

Und auch sonst gibt es noch einige dienliche Hinweise, die dir den Weg zum einwandfreien Kinderbett ebnen und dir eine Entscheidungshilfe sind.

Schadstoffe vermeiden

Dies ist bei den meisten guten Matratzen zwar der Fall, dennoch spricht nichts dagegen, genauer hinzusehen. Es können in den Bezügen z.B. optische Aufheller drinnen sein, oder Antimon (= ein Halbmetall).

Matratze auslüften

Nach dem Kauf die Matratze 1-3 Tage auslüften, so verflüchtigt sich der zu Beginn etwas störende Geruch.

Stützfähigkeit und Härtegrad

Babys und Kleinkinder brauchen eine stützende elastische Schlafunterlage, damit sich die Wirbelsäule im Wachstumsprozess richtig entwickelt.

Stabile Trittkante

Festere Seitenränder der Matratze, welche unter anderem verhindern, dass Kleinkinder beim Aufstehen im Bett zwischen Bettrahmen und Matratze einsacken, sind besonders empfehlenswert! In der Vergleichstabelle sind die festen Trittkanten als eigener Faktor beleuchtet.

Waschbarer Bezug

Bei Babymatratzen unbedingt notwendig, die abgesonderten Flüssigkeiten des Säuglings dringen in die Matratzen ein. Es bilden sich schnell Bakterien und Milben. Bitte gerade Babybetten unbedingt regelmäßig waschen und pflegen. Dabei sollte zusätzlich ebenfalls in einem Zug auf eine geeignete Kinderbettwäsche geachtet werden.

Gummimatte und Schutzbezüge aus Kunststoff sind ungeeignet

Diese wirken sich negativ auf Schlafklima und Feuchtigkeitstransport der Matratze aus. Lieber atmungsaktive Matratzenbezüge mit integriertem Nässeschutz wählen. Das ist der nachhaltigste Schutz für Kindermatratzen.

Lattenrost gegen Schimmelbildung

Die Matratze auf keinen Fall auf einem festen Untergrund platzieren, da sie sonst nicht ausreichend belüftet wird, wodurch sich Schimmel bildet. Ein stabiler Lattenrost ist geeigneter – Kindermatratzen gehören nicht auf den Boden.

Falsche Sicherheitsversprechen

Werbetricks, dass bestimmte Babymatratzen den plötzlichen Kindstod verhindern, sind nicht erwiesen. Stiftung Warentest bestätigt, dass es eher auf die richtige Schlafumgebung des Babys ankommt, als auf die Unterlage.

Bei Babybetten auf Fell oder zusätzliche Kissen verzichten

Es könnte Überwärmung entstehen, am Besten beträgt die Raumtemperatur zwischen relativ kühlen 16 und 18 Grad.

Entscheidung: Welche Arten von Kindermatratzen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wir unterscheiden die Matratzen nach ihren Füllungen:

  • Kindermatratze mit Kern aus Kaltschaum
  • Kindermatratze mit Kern aus Kokos
  • Kindermatratze mit Latexfüllung
  • Federkernmatratzen
  • Viscoelastische Kindermatratzen

Was zeichnet eine Kindermatratze mit Kern aus Kaltschaum aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Eine Kaltschaummatratze besteht aus sogenanntem PU(R)-Schaum und gehört neben der Federkernmatratze zu den Beliebtesten. Sie zeichnet sich durch ein Top- Preis-Leistungs-Verhältnis aus, sowie durch Elastizität und dass sie sich zum Transport einrollen lässt.

Vorteile

  • Sehr anpassungsfähig
  • Wärmeisolation
  • Leicht und langlebig
  • Bei Rückenschmerzen gut
  • Für Allergiker geeignet

Nachteile

  • Nicht ideal, wenn dein Kind viel schwitzt
  • Lattenrost erforderlich
  • Erhöhtes Brandrisiko
  • Es können bei Wärme oder Nässe Mulden entstehen

Schaummatratzen eignen sich hervorragend für Reisebetten und zum Camping. Andere Bezeichnungen hierfür sind: Spezialschaum, Komfortschaum, Schaumstoff.

Was zeichnet eine Kindermatratze mit Kern aus Kokos aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Kindermatratzen mit einer Füllung aus Kokos oder Kokos-Latex-Gemisch bieten eine relativ feste Unterlage und werden schon von den Jüngsten bevorzugt, weil Kids nicht gerne tief in die Unterlage einsinken möchten. Kokusmatratzen ordnet man den Natur-Matratzen zu.

Vorteile

  • Leicht und atmungsaktiv
  • Guter Feuchtigkeitstransport
  • Für Bauch- und Rückenschläfer
  • Feste Liegefläche

Nachteile

  • Bezug meist nicht abziehbar
  • Meist sehr teuer
  • Eher schwerer
  • Nicht sehr anpassungsfähig

Was zeichnet eine Kindermatratze mit Latexfüllung aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Latexmatratzen bestehen aus natürlichem oder synthetischen Kautschuk. Naturlatexmatratzen weisen eine deutlich höhere Punktelastizität auf als synthetische Latexmatratzen. Sie sind gegen Bakterien resistent und werden Kindern mit Allergien empfohlen.

Vorteile

  • Hygienisch, resistent gegen Bakterien
  • Für Allergiker
  • Hohe Anpassungsfähigkeit an Körper und Lattenrost
  • Hohe Lebensdauer
  • Für Seiten und Bauchschläfer

Nachteile

  • Hohes Gewicht, Wendehilfen nötig
  • Sehr pflegeintensiv
  • Oft sehr teuer
  • Es gibt natürlichen und synthetischen Kautschuk und daher Unterschiede innerhalb der Latexkerne

Was zeichnet eine Federkernmatratze für Kinder aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Viele Menschen schätzen Matratzen mit Federkern als langlebig und stabil, zudem offeriert sie ausgezeichnete Atmungsaktivität, sowie Stützkraft für den Körper.

Vorteile

  • Stabil und langlebig
  • Ausgezeichnete Stützkraft
  • Hohe Anpassungsfähigkeit
  • Hohlräume zwischen Federn sorgen für Atmungsaktivität

Nachteile

  • Kuhlenbildung bei starkem Schwitzen
  • Anfänglicher Geruch
  • Eventuell zu weich
  • Nicht geeignet für Allergiker, Kinder und ältere Personen

Was zeichnet eine viscoelastische Kindermatratze aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Wenn dein Kind öfter über orthopädische Schmerzen wie z.B. Rückenprobleme klagt, ist eine Matratze aus viscoelastischem Material eine Überlegung wert. Sie reagiert sehr sensibel auf Druck und Körpertemperatur: Je höher die Temperatur, desto weicher der Viscoseschaum und desto mehr sinkt dein Kind in die Matratze ein. Je niedriger die Temperatur, desto härter die Matratze.

Vorteile

  • Empfohlen bei orthopädischen Problemen
  • Reagiert sensibel auf Körperwärme und Druck
  • Hohe Anpassungsfähigkeit und Liegekomfort
  • Gibt keine Geräusche von sich
  • Hilft bei Durchblutungsstörungen

Nachteile

  • Relativ teuer
  • Nicht geeignet für unruhige Schläfer
  • Nicht empfohlen bei starkem Schwitzern – Gefahr von Hitzestau

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Matratzen für Kinder vergleichen und bewerten

Jedes Kind schläft anders, besitzt individuelle Körpermerkmale und Bedürfnisse, oder braucht spezielle Bedingungen, um wohlbehalten und gemütlich zu träumen. Dennoch empfiehlt es sich, dass du einen Blick auf die allgemeinen Matratzenkriterien wirfst.

Mithilfe solcher Merkmale kannst du gezielt überprüfen, ob eine bestimmte Füllung oder Herstellermarke für die Bedürfnisse deines Kindes geeignet ist und wie die Kindermatratze im Vergleich zu anderen Modellen abschneidet.

Diese Eigenschaften helfen beim Bewerten und Vergleichen einer Kindermatratze:

  • Material
  • Größe
  • Schadstoffgeprüft
  • Trittfeste Kanten
  • Liegeeigenschaften
  • Härtegrad
  • Zusammensetzung der Füllung
  • Material des Bezugs
  • Bezug waschbar
  • Produktgewicht

Das Material einer Kindermatratze

Je nachdem, welche besonderen Anforderungen du an eine Matratze stellst, spielt das Material der Füllung eine wichtige Rolle. Gut und preiswert ist ein Kern aus Kaltschaum, für Allergiker eignet sich hervorragend Latex. Kokos ist ökologisch und sehr belastbar, allerdings etwas teurer. Viscoelastische Matratzen beugen Rückenproblemen vor weil sie orthopädisch sind.

Überlege dir idealerweise ein Budget, an welches du dich halten möchtest und dann frage dich, welche Punkte dir bei einer Matratzenfüllung wichtig sind, worauf du bei deinem Kind Rücksicht nehmen möchtest.

Grundsätzlich hat man aber festgestellt, dass ein Großteil der geläufigsten Matratzenfüllungen qualitativ sehr hochwertig sind. Es kommt also nicht immer auf die Preisklasse eines Matratzenkerns an.

Zu den unterschiedlichen Materialien und deren Kennzeichen kannst du dich etwas weiter oben informieren. Dort findest du die Vorteile und Nachteile genau aufgelistet.

Jeder Matratzenkern bringt seine eigenen Liegeeigenschaften mit, diese gibt es für dich gleich weiter unten genauer aufgelistet. Lieegeeigenschaften sind z. B. Punktelastizität, Hygiene, Härtegrad etc. Denkst du daher über eine bestimmte Matratzenfüllung nach, schau dir diese Charakteristika auch genauer an.

Matratze aus Kaltschaum

Das Material der Matratzenfüllung kann sehr wichtig sein. Latex eignet sich zum Beispiel sehr gut für Allergiker, viscoelastische Matratzen beugen Rückenprobleme vor.

Größe

Babymatratzen für den Stubenwagen oder Kindermatratzen, die sich wenden lassen und eine Säuglings- und Kleinkinderseite mitbringen: Vom Gitterbett bis zum Junior-Hochbett findest du eine breite Auswahl an Matratzenmaßen.

Achte darauf, dass dein ausgewähltes Modell die richtigen Größen besitzt und rutschfest in das Kinderbett oder Babybett passt, sodass das Kind sich nicht mit dem Fuß zwischen Matratze und Bettrahmen verklemmen kann.

Bei älteren Kindern ist es ratsam, auf die universellen Maße 90 × 200 Zentimeter zurückzugreifen, damit nicht bei jedem Wachstumsschub gleich die Matratze ausgetauscht werden muss. Auch hier findest du wieder eine genaue Auflistung der einzelnen Matratzengrößen im Detail etwas weiter oben.

Schadstoffgeprüft

Schadstoffe und unangenehme Gerüche haben bei einer Baby- oder Kindermatratze nichts verloren. Das wissen auch die Matratzenhersteller. Eigentlich alle Marken können nachweisen, ob überprüft wurde, inwiefern gesundheitsschädigende Inhaltsstoffe im Produkt enthalten sind.

Der Öko Tex 100 ist ein weltweit gültiges Qualitätssicherungssystem. Anhand dieses Standards wird die Einhaltung humanökologischer Qualitätspunkte dokumentiert.

Prüfkriterien sind:

  • Gesetzlich verbotene Substanzen
  • Gesetzlich reglementierte Substanzen
  • Bekanntermaßen gesundheitsgefährdende Substanzen
  • Parameter zur Gesundheitsvorsorge

Trittfeste Kanten

Wie schon erwähnt, darf das Baby oder Kleinkind beim Aufstehen im Nachtlager mit dem Füßchen zwischen Matratze und Lattenrost oder Bettgestell rutschen, da es sich sonst verletzen könnte. Eine feste Kante rund um die Matratze verhindert diese Gefahr.

Die meisten Matratzenhersteller erwähnen diese Eigenschaft in der Produktbeschreiben, auch bei uns siehst du sofort, ob eine Kindermatratze dieses Merkmal aufweist.

Liegeeigenschaften

Besondere Liegeeigenschaften definieren, welche Charakteristika eine Kindermatratze zeigt, wenn der Körper darauf platziert ist. Hierzu gehörten Punktelastizität, Luftdurchlässigkeit, Luftzirkulation, aber auch ob sich die Matratze leicht wenden lässt oder als Duo benutzbar ist (Babyseite und Kleinkinderseite).

Für Allergiker sind allergieneutrale Matratzen und Bezüge unerlässlich und für Kinder mit Rückenproblemen oder Ähnlichem braucht es Unterlagen mit orthopädischer Wirkung. Ein Hinweis ob, die Kindermatratze solchen Ansprüchen genüge tut, findet sich bei den Liegeeigenschaften.

LiegeeigenschaftBeschreibung
AllergikergeeignetEtwa 66% der im Haushalt lebenden Milben findet man im Bett. Mehr als die Hälfte davon fühlen sich in der Matratze wohl, die restlichen Milben leben in Oberbetten, Kopfkissen und Bezügen. Allergiker sollten in erster Linie die ältere Matratze (max. 8 Jahre) austauschen und milbendichte Bezüge (Encasing) anschaffen. Es eigenen sich Matratzen mit Latexfüllung, da diese bakterienresistent sind. (Achtung, natürlich nicht bei einer Latex-Allergie)
OrthopädischBesonders Viskoschaummatratzen oder Latexmatratzen werden oft als orthopädische Matratzen betitelt. Sie bringen den nötigen Härtegrad mit. Grundsätzlich sollten orthopädische Kindermatratzen die Wirbelsäule anatomisch korrekt stützen, dazu müssen Matratze und Lattenrost gleichzeitig stützend und nachgiebig sein. Außerdem ist die Punktelastizität wichtig, ebenso wie eine Gewährleistung der Blutzirkulation. Hierfür dürfen Körperbereiche wegen mangelnder Nachgiebigkeit der Matratze nicht abgedrückt werden.
PunktelastischDies beschreibt die punktuelle Verteilung des Gewichts auf der Matratze. Je punktelastischer eine Matratze ist, desto nur dort nach, wo sie auch belastet wird.
AtmungsaktivEine klimaaktive Matratze reguliert den Feuchtigkeitsaustausch in der Matratze und schafft ein trockenes Schlafklima. Häufiges Wenden und Lüften einer Matratze kann den Trockungsprozess wirkungsvoll unterstützen.
NässeschutzEinige Babymatratzen und Kinderunterlagen haben einen integrierten Nässeschutz und brauchen keine zusätzliche Auflage. Trotz dieses Nässeschutzes sollte die Matratze jedoch atmungsaktiv sein, beim Kauf darauf achten.
AnpassungsfähigkeitIn Rückenlage sollte die Matratze der Form der Wirbelsäule folgen, damit diese in ihrer natürlichen Doppel-S-Form gelagert wird. Wichtig ist hierbei, dass Oberschenkel und Oberkörper eine waagerechte Linie bilden und kein Winkel durch ein zu tief liegendes Becken entsteht.
WärmeisolationWenn du es warm magst: Als Matratzenarten empfehlen sich Viscoschaum-, Naturlatex- und Kaltschaummatratzen mit guter Durchlüftung. Diese helfen Ihrem Körper dabei, seine Temperatur auf einem für den Schlaf angenehmen Level zu halten. Allerdings können diese Modelle in Sommermonaten recht warm werden, was sich für viele Menschen als nicht gerade angenehm erweist.
FeuchtigkeitstransportUm die Feuchtigkeit zu regulieren, empfehlen sich Naturhaare wie Schurwolle und Kamelhaar. Selbst wenn sie relativ viel Flüssigkeit aufnehmen müssen, fühlen sie sich nicht klamm an. Diese Materialien werden bei der Herstellung von Decken und auch Matratzenbezügen verwendet. Pflege und Reinigung von Naturmaterialien sind allerdings aufwendiger, das solltest du bei der Wahl des Bezuges abwägen.
LiegezonenUnter Liegezonen versteht man härtere und weichere Bereiche einer Matratze. Standard sind inzwischen fünf bis sieben Zonen. Nach Expertenmeinung sind jedoch mehr als drei nicht besonders sinnvoll. Großer Kritikpunkt bleibt, dass die Kinder unterschiedlich groß sind und bei allen sieben Zonen auf der richtigen Stelle liegen.
HygieneHier kannst du wieder zum Punkt „allergikergeeignet“ springen. Besonders hygienische Matratzen sind Matratzen aus Latex und Viscose.

Der Härtegrad

Kindermatratzen sollten nicht allzu weich sein, sondern belastbar bei langem Schlafen und ausgiebigen Spielen. Außerdem gibt es beim Wachstum deines Sprösslings Phasen, in denen sich die Knochen nicht gleich schnell entwickeln, sodass die Wirbelsäule mit einer zu weichen Matratze nicht ausreichend gestützt ist.

Oft ist das Empfinden, wie man liegt, relativ subjektiv, aber du kannst dir folgende Regel merken: Je schwerer eine Person ist, desto höher sollte der Härtegrad sein:

Härtegrad 1 (H1): relativ weich, ideal für maximal 60 kg Körpergewicht

Härtegrad 2 (H2): mittlere Härte, ideal für Körpergewicht von 60 bis 85 kg

Härtegrad 3 (H3): relativ hart, ideal für Körpergewicht über 85 kg

Bei Kindermatratzen gibt es oft keine Angaben zum Härtegrad, da die Wirbelsäule noch am Wachsen ist und auch Matratzenzonen hier nicht relevant sind.

Manche Hersteller benutzen auch Systeme mit 5 Härtestufen oder noch mehr (was die Auswahl noch schwerer macht). Wieder andere Produzenten haben auch Tabellen, die anhand der Größe und den Körperproportionen den richtigen Härtegrad bestimmen.

Zusammensetzung der Füllung

Bei den einzelnen Materialtypen gibt es unterschiedliche Zusammensetzungen. So kann zum Beispiel eine Kaltschaummatratze auch Viskose-Anteile enthalten, Naturschaummatratzen aus unterschiedlichen Fasern bestehen.

Die Mischverhältnisse werden in Prozentzahlen dargestellt und sind bei unseren Kindermatratzen angeführt. Da du kein/e ChemikerIn bist, wirst du dich vermutlich weniger mit diesen Angaben beschäftigen.

Sollte dein Kind aber beispielsweise unter Allergien gegen bestimmte Stoffe etc. leiden, kannst du bei der Zusammensetzung der Füllung nachlesen, ob ein Inhaltsstoff enthalten ist, welcher sich negativ auf die Gesundheit deines Kindes auswirkt.

Material des Bezuges

Einige hochwertige Babymatratzen bieten einen Bezug an, der mit ca. 2% Aloe Vera versehen ist, dies wirkt sich entzündungshemmend auf das Schlafklima des Säuglings aus.

Die meisten Bezüge bestehen aber aus einem Polyester- oder Baumwollgemisch.

Auch hier dienen diesen Angaben vor allem Eltern von Kindern mit Unverträglichkeiten gegen bestimmte Substanzen.

Bezug waschbar

Ein kleiner Windel-Unfall ist schnell passiert, genauso gut bekannt sind Flecken vom Fläschchen auf der Matratze. Deshalb raten wir dir, eine Kindermatratze auszusuchen, deren Bezug du abnehmen und waschen kannst.

Viele Hersteller geben sogar an, mit wie viel Grad der Stoff in der Waschmaschine gewaschen werden soll. Ebenfalls solltest du auf die geeignete Kinderbettwäsche achten.

Produktgewicht

Last but not least möchtest du natürlich deine Matratze auch wenden oder zum Lüften nach draußen stellen können. Schwere Matratzen, wie solche mit Sprungfedern, sind hierfür wohl weniger geeignet.

Kaltschaummatratzen haben kaum Gewicht, Matratzenkerne aus Kokos bringen hingegen mehr Kilogramm auf die Waage.

Marken & Hersteller: Die wichtigsten Informationen zu den führenden Anbietern von Kindermatratzen

Im Folgenden präsentieren wir dir alle Marken und Hersteller von Kindermatratzen, die wir auf unserem Portal bewertet haben. Wir haben zu jedem der Anbieter Hintergrundinformationen recherchiert und stellen dir, wenn vorhanden, auch Kontaktdaten zur Verfügung.

Informationen zum Unternehmen

Die Marke Betten-ABC wurde 2004 gegründet und hat sich in den letzten Jahren stetig erweitert. Sie bieten viele verschiedene Produkte im Bereich Matratzen und insbesondere Taschenfederkernmatratzen an. Das Unternehmen legt sehr viel Wert auf eine hohe Qualität und hat einen guten Kundenservice.

Kontaktdaten

Betten-ABC GmbH
Untere Gewerbestr. 36
77791 Berghaupten
Telefon: 07803-928143-0

Informationen zum Unternehmen

Über die Marke oder das Unternehmen M.K.F. konnten wir trotz intensiver Recherchen nichts näheres herausfinden. Sie verkaufen allerdings mehrere Matratzen und auch verschiedene Typen von Matratzen. Die Matratzen sind allesamt qualitativ sehr hochwertig und bekommen von den Käufern auch sehr gute Rezensionen.

Kontaktdaten

k.A.

Informationen zum Unternehmen

MSS steht für Manfried Sielaff Schaumstoffe. Wie der Firmenname schon erahnen lässt, hat sich dieses Unternehmen mit Hauptsitz in Brandenburg auf Schaumstoffe spezialisiert. Neben Matratzen werden auch Matratzen-Topper, Matratzenbezüge und Kissen verkauft. Vertrieben werden die Produkte sowohl in verschiedenen Online-Shops, als auch auf der Händlerwebseite direkt.

Kontaktdaten

MSS e.K.

An der Bundesstraße 1
14776 Brandenburg an der Havel
Deutschland
Website: http://www.mss-ek.de
E-Mail: [email protected]                                                                                                                       Telefon: (03381) 80 48 94 0

Informationen zum Unternehmen

Das Unternehmen OSANN wurde 1980 gegründet und aus dem ehemaligen Familienbetrieb am Bodensee entwickelte sich das Unternehmen zur international orientierten Unternehmensgruppe für Baby-und Kinderausstattung. Bereits über 25 Millionen Kinder sind zufriedene Kunden des Unternehmens. OSANN steht für geprüfte Qualität nach neuesten Sicherheitsstandards, ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis und erstklassigen Service.

Kontaktdaten

Osann GmbH
Gewerbestraße 22
D-78244 Gottmadingen
Tel: +49 (7731) 97 00 77
Fax: +49 (7731) 97 00 55
E-Mail: [email protected]
Web: https://www.osann.de/

 

Informationen zum Unternehmen

Das Familienunternehmen Sun Garden ist ein Hersteller im Bereich Matratzen, Betten, Gartenmöbel, Heimtextilien und vieles mehr. Sie zählen heute zu den wichtigsten Herstellern im Produktbereich Matratzen und verkaufen jedes Jahr rund 14 Millionen Kissen, was sie zum Marktführer in Europa macht.  Das sich das Unternehmen immer weiterentwickeln will, zeigt auch die eigene Schaumproduktion, die es dem Unternehmen ermöglicht, die Matratzenfüllungen ständig zu variieren und individuell den Wünschen Ihrer Kunden anzupassen. Zudem ist Sun Garden International vernetzt: Fünf Standorte in Europa, Osteuropa, der Ukraine und Weißrussland

Kontaktdaten

SUN GARDEN GmbH Ewald Kösters, Marianne Kösters
Emsdettener Straße 233
D-48485 Neuenkirchen
Service-Hotline: 05973 / 934 958 -6
Telefon: 0 59 73 / 6 09 – 0

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Kindermatratze

Pflegetipps für Kindermatratzen

Natürlich möchtest du die neue Kindermatratze, clever ausgesucht und mühevoll in die Wohnung geschleppt, möglichst lange behalten. Sie soll auch im chaotischen Kinderzimmer sauber bleiben und längerfristig für einen geruhsamen Schlaf deines Kleinen sorgen.

Aber was tun, wenn im Bettchen etwas daneben gegangen ist? Und kann man Kakaoflecken in der Badewanne ausspülen?

So reinigst du Kindermatratzen richtig:

  • Nachhaltige Pflege einer Kindermatratze
  • Malheur im Kinderbett: Matratzen retten leicht gemacht

Nachhaltige Pflege einer Kindermatratze:

Zirkuliert die Luft unter der Matratze, lüftest du sie alle paar Monate durch und reinigst du den Bezug ebenso oft in der Waschmaschine, dann hält eine Kindermatratze so lange, bis du sie ohnehin gegen eine Jugendmatratze austauscht.

Bis zu fünf Jahre bei guter Pflege sind realistisch und diese Ratschläge assistieren dir dabei:

  • Unter der Matratze ist ein Lattenrost oder Raum, damit die Luft zirkuliert
  • Das Zimmer mindestens einmal am Tag lüften, auf das richtige Raumklima achten
  • Matratze alle paar Monate durchlüften
  • Alle paar Monate Bezug abnehmen und waschen, Matratze absaugen und umdrehen
  • Nässeschutz-Auflage verwenden, wenn das Kind keine Windeln mehr trägt
  • Flecken entfernen: kaltes Wasser, Seife und Mikrofasertuch bei Schaumstoff und Latexmatratzen
  • Gegen Schimmel vorbeugen: Nur trockene Bezüge verwenden, auf die Raumtemperatur achten und die Matratze sollte nicht auf einer durchgehenden Unterlage liegen
  • Chemische Substanzen und ein Klopfen der Matratze vermeiden

Was tun, wenn ein Malheur im Kinderbett passiert ist?

Egal, ob es die verrutschte Windel oder doch ein zu tiefer Schlaf gewesen ist: Ist das Bett am Morgen nass und Urin auf der Matratze, putzt du die einzelnen Materialien ganz einfach nach folgenden Pflegehinweisen:

  • Der Bezug besteht üblicherweise aus Baumwolle bzw Baumwollmischgewebe, den du abziehen und laut Pflegehinweisen waschen kannst.
  • Kokosmatratzen und Kaltschaummatratzen in der Badewanne ausspülen, nachdem du den Bezug entfernt hast.
  • Mikrofastertuch, kaltes Wasser und Seife eignen sich hervorragend um Flecken auf Latexmatratzen und Schaumstoffmatratzen zu entfernen.
  • Bevor die Matratze wieder bezogen ist, muss diese unbedingt wieder trocken sein, sonst bilden sich Schimmel und Bakterien. Je nach Temperatur etc. musst du 1-2 Tage einplanen.
  • Bei Urinflecken dient auch als Universalreiniger Teppichschaum

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://www.elternwissen.com/familienleben/gesund-sicher-wohnen/art/tipp/die-beste-matratze-fuer-ihr-kind.html

[2] http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/a-396432.html


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder willst deine Meinung zum Artikel mit uns teilen? Schreib uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *