Skip to main content

promed „feeling“ Akku-Nagelfräser

Der Akku-Nagelfräser promed „feeling“ eignet sich mit seiner praktischen Größe besonders für Reisen oder unterwegs. Die elektrische Nagelfeile erreicht bis zu 11.000 Umdrehungen pro Minute. Sie kürzt und formt Naturnägel, entfernt Nagelhaut und verdickte Hautstellen bei maximaler Bewegungsfreiheit ohne Kabel.

Im folgenden Abschnitt erfährst du, wie unsere Redaktion das Produkt bewertet. Des Weiteren haben wir die Kundenmeinungen im Internet für dich ausgewertet. So kannst du dir effektiv einen Überblick über die Vorteile und Nachteile des Akku-Nagefräsers „feeling“ von promed verschaffen.

Produktdaten
Redaktionelle Analyse
Fragen, Antworten & Kommentare

promed „feeling“ Akku-Nagelfräser: Datenblatt

TypAkku-Nagelfräser
BetriebsartAkku
Umdrehungen11000 U/min
Leistung1 W
Stufenregulierung2 Stufen
ReglerHandgerät
Handstück - MaterialKunststoff
Handstück - Gewicht161 g
AufsatzvorrichtungSteckbefestigung
Links-/Rechtslauf
Standard-Bits verwendbar
Für Kunstnägel geeignet
Für Pediküre geeignet
Für Diabetiker geeignet
Für Dauereinsatz geeinget

Redaktionelle Einschätzung

Der Motor

Der akkubetriebe Nagelfräser „feeling“ von promed verfügt über zwei Geschwindigkeitsstufen und erreicht maximal 11.000 Umdrehungen pro Minute. Damit eignet er sich für alle gängigen Arbeiten am Naturnagel.

Der Akku-Nagelfräser promed „feeling“ verfügt über zwei feste Geschwindigkeitsstufen von 7.000 und 11.000 Umdrehungen pro Minute. Diese zwei Stufen kannst du direkt am Handgerät einstellen. Wie alle Akku-Nagelfräser ist auch der promed „feeling“ aufgrund des Akkubetriebs nicht so leistungsstark, wie vergleichbare Geräte mit Netzanschluss.

Obwohl der Motor nur über eine geringe Leistung von 1 Watt verfügt, erreicht der Akku-Nagelfräser eine vergleichsweise hohe Drehzahl von 11.000 U/Minute. Damit eignet er sich perfekt für die Arbeit am Naturnagel. Das Entfernen von Nagelhaut und leicht verhärteten Hautstellen ist ebenso möglich.

Der promed „feeling“ Nagelfräser eignet sich nicht für Gel- oder Acrylnägel. Für die Arbeit am Kunstnagel solltest du zu einem Basic oder Premium Nagelfräser mit mindestens 20.000 Umdrehungen pro Minute greifen.

Da der Akku-Nagelfräser lediglich über zwei feste Geschwindigkeitsstufen verfügt, kannst du die Geschwindigkeit nicht flexibel an deine jeweiligen Bedürfnisse anpassen. Dadurch ist die Arbeit eingeschränkter, als bei Nagelfräsern mit stufenloser Regulierung. Der verfügbare Links- und Rechtslauf erleichtert jedoch das Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen.

Der Akku-Nagelfräser promed „feeling“ verfügt nicht über einen sogenannten Safety-Stop. Damit ist das Gerät für Diabetiker ungeeignet.

Die Ladezeit des Akku-Nagelfräsers ist im Vergleich zur Betriebszeit relativ lang. So liegt die Ladezeit bei 16 Stunden, wobei du den Fräser laut Hersteller 40 Minuten nutzen kannst. Das Besondere dieser akkubetriebenen Nagelfeile ist, dass du das Gerät auch während des Aufladens, also im Netzbetrieb, verwenden kannst.

Das Handstück

Das Handstück des Akku-Nagelfräsers promed „feeling“ ist aus Kunststoff gefertigt. Es ist mit einem Gewicht von 161 Gramm aber vergleichsweise schwer.

Das Handstück ist aus Kunststoff gefertigt ist und weist damit alle generellen Vor- und Nachteile der Kunststoff-Handstücke auf. Trotzdem ist es mit 161 Gramm im Vergleich zu anderen Handstücken dieser Art schwerer. Das liegt hauptsächlich am integrierten Akku.

Da du das Gerät jedoch privat nutzt, solltest du trotz des höheren Gewichts keine Probleme bei der Arbeit haben. Das Gewicht wirkt sich hauptsächlich bei längerem Benutzen ermüdend aus. Für den Dauereinsatz sind Akku-Nagelfräser generell nicht geeignet.

Bei der Aufsatzvorrichtung handelt es sich um eine Steckbefestigung. Damit ist das Wechseln der Bits zwar einfach und schnell möglich, die Vorrichtung kann aber mit der Zeit ausleiern. Die Schaftbreite entspricht dem Standard-Dentalmaß, so dass du alle handelsüblichen Aufsätze verwenden kannst. Dies ist ein besonderer Vorteil des Akku-Nagelfräsers „feeling“ von promed, da du bei vergleichbaren Produkten meist nur die herstellereigenen Aufsätze verwenden kannst.

Extra-Funktionen / Design

Die akkubetriebene Nagelfeile promed „feeling“ enthält fünf Zubehörteile, so dass du gleich mit der Arbeit beginnen kannst.

In der Lieferung des promed „feeling“ Akku-Nagelfräsers sind fünf Aufsätze und der passende Bithalter enthalten. Dabei handelt es sich um zwei Steinschleifer und drei Saphir-Bits, mit denen du die grundlegenden Arbeiten an Haut und Naturnagel erledigen kannst. So kannst du direkt mit der Arbeit starten.

Außerdem erhältst du beim Kauf eine praktische Aufbewahrungstasche.

Das Design der elektrischen Nagelfeile ist schlicht in weiß-lila gehalten. Die Funktionsknöpfe befinden sich in Silber am Handstück.

Kundenbewertungen in der Zusammenfassung

Positive Stimmen zum Produkt

Derzeit bewerten den promed „feeling“ Akku-Nagelfräser rund 62 % der Rezensenten positiv, das heißt mit mindestens vier Sternen.

Dabei bewerten die Kunden vor allem folgende Punkte positiv:

  • Gute Fräsleistung
  • Praktische Größe
  • Aufbewahrungstasche

An dieser Stelle möchten wir die gute Fräsleistung hervorheben, denn gerade die Leistung ist bei vielen Akku-Nagelfräsern eher gering. Die Aufbewahrungstasche werten die Kunden als praktisches Zubehör.

Bei der Größe handelt es sich um eine generelle Stärke von Akku-Nagelfräsern.

Negative Stimmen zum Produkt

Den promed „feeling“ bewerten derzeit 18 % der Kunden negativ und geben höchstens zwei Sterne.

Dabei nennen sie vor allem untenstehende Gründe:

  • Akkulaufzeit
  • Zu wenig Leistung für Kunstnägel
  • Funktioniert nicht mit Kabel

Vor allem die Akkulaufzeit bemängeln die Kunden, denn diese ist im Vergleich zur Ladezeit relativ kurz. Außerdem berichten einige Kunden, dass entgegen der Aussage des Herstellers, die elektrische Nagelfeile nicht mit angeschlossenem Kabel funktioniert. Solltest du ein ähnliches Problem mit dem Netzbetrieb haben, kontaktiere bitte den Kundensupport des Herstellers.

Dass der Akku-Nagelfräser zu wenig Leistung für künstliche Nägel hat, ist ein genereller Nachteil von akkubetriebenen Fräsern und hat nichts mit dem Produkt an sich zu tun.

Fragen & Antworten

Häufig gestellte Fragen

Wie lange hält der Akku?

Der Akku hält laut Herstellerangaben 40 Minuten, wobei die Ladezeit 16 Stunden beträgt. Du kannst die elektrische Nagelfeile allerdings auch im Netzbetrieb nutzen.

Kann mit dem Nagelfräser Gel oder Acryl entfernt werden? 

Nein.

Akku-Nagelfräser eignen sich aufgrund ihrer geringen Leistung generell nicht zum Entfernen von Gel oder Acryl. Hierfür solltest du dich für einen Nagelfräser mit mindestens 20.000 U/Minute entscheiden.

Kann ich mit den enthaltenen Aufsätzen Nagelhaut entfernen?

Ja.

Die mitgelieferten Aufsätze sind für das Entfernen von Nagelhaut geeignet.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder willst deine Meinung zum Artikel mit uns teilen? Schreib uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Weitere Artikel, die dich interessieren könnten