Skip to main content

Celestron FirstScope 76 Teleskop

Das Celestron FirstScope 76 Teleskop ist ein Reflektor und zeichnet sich vor allem durch seine leichte Spiegelkonstruktion aus. Da es sich bei dem Fernrohr um einen Reflektor handelt, sind alle Vorteile und Nachteile dieser Bauart zu berücksichtigen.

Im folgenden Abschnitt kannst du nachlesen, wie das Teleskop in Bezug auf die Kaufkriterien einzuordnen ist, die bereits im Abschnitt Ratgeber definiert wurden. Dann kannst du dir die aufgearbeitete Zusammenfassung aller Rezensionen von Käufern im Internet ansehen, um dir anschließend anhand der positivsten und kritischsten Bewertungen einen schnellen Eindruck über das Teleskop zu verschaffen.

Produktdaten
Redaktionelle Analyse
Fragen, Antworten & Kommentare

Celestron FirstScope 76 Teleskop: Datenblatt

TypSpiegelteleskop
Gewicht2 kg
Teleskopöffnung76 mm
Brennweite300 mm
Öffnungsverhältnisf/3.9
Okularvergrößerung75 x
Okularanschluss1.25 "
Montierungsartazimutal

Redaktionelle Einschätzung

Artikelgewicht

Durch das niedrige Artikelgewicht bieten sich dem Beobachter mit dem Reflektor sowohl stationäre als auch mobile Einsatzmöglichkeiten.

Das Celestron FirstScope 76 Teleskop zeichnet sich durch ein Gewicht von 2 kg als ein sehr leichtes Spiegelteleskop aus. Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich bei diesem Reflektor um ein Einsteigermodell. Das Teleskop erzielt vor allem durch die kurze Brennweite und die kleine Teleskopöffnung dieses geringe Artikelgewicht.

Durch das niedrige Artikelgewicht bieten sich dem Beobachter mit dem Reflektor sowohl stationäre als auch mobile Einsatzmöglichkeiten mit dem Celestron FirstScope 76 Teleskop. (Foto: NicholasDeloitteMedia / Pixabay.com)

Teleskopöffnung / Brennweite / Öffnungsverhältnis / Okularvergrößerung

Die Öffnung des Teleskops, dessen Brennweite und das sich daraus ergebende Öffnungsverhältnis bestimmt den Zweck, den das Fernrohr am besten erfüllen kann.

Dieser Reflektor besitzt eine Teleskopöffnung von 76 mm. Das Auflösungsvermögen ist dadurch sehr gering und für eine Beobachtung heller Himmelskörper, wie dem Mond, besser geeignet als für die Abbildung dunkler Himmelskörper, wie Sterne und Nebel.

Das Celestron FirstScope 76 Teleskop besitzt eine Brennweite von 300 mm. Mit Hilfe des durch die niedrige Brennweite erzeugte große Sichtfeld, ist die Navigation am Nachhimmel für Anfänger und Kinder leichter. Bei einer hohen Vergrößerung der Abbildung müssen aber Abzüge in der Qualität der Abbildung aufgrund der entstehenden Unschärfe erwartet werden.

Das Öffnungsverhältnis errechnet sich aus der Teleskopöffnung und der Brennweite des Fernrohrs, wodurch sich bei diesem Teleskop ein Wert von f/3.9 ergibt. Der Reflektor zeichnet sich dadurch als ein sehr lichtstarkes Teleskop aus. In der Astrofotografie bezeichnet man einen Wert in dieser Größenordnung auch als eine schnelle Optik.

Mit den mitgelieferten Okularen ist eine 75-fache Okularvergrößerung möglich. Mit Rücksicht auf die Teleskopöffnung von 76 mm fällt die maximale sinnvolle Vergrößerung deutlich größer aus. Mit dieser Teleskopöffnung und dem passenden Okular lässt sich eine 152-fache Vergrößerung erzielen.

Okularanschluss / Montierungsart

Durch die Standardgröße des Okularanschlusses und die azimutale Montierung ist das Teleskop sehr praktisch in der Bedienung.

Das Celestron FirstScope 76 besitzt einen üblichen 1.25″ Okularanschluss. Da es sich bei diesem Anschluss um einen Standardanschluss handelt, ist die Auswahl an zusätzlichen Okularen und Filtern, die für die Beobachtung von Objekten am Himmel verwendet werden können, sehr groß.

In diesem Spiegelteleskop wurde eine azimutale Montierung verbaut. Dem Beobachter ist es mithilfe der stufenfreien Justierung möglich, das Fernrohr in jede gewünschte Position auszurichten. Die Bedienung dieser Montierungsart ist für Einsteiger geeignet und wird auch vom Hersteller ausdrücklich für Anfänger und Kinder empfohlen.

Kundenbewertungen in der Zusammenfassung

Positive Stimmen zum Produkt

Derzeit bewerten rund 71% der Rezensenten im Internet das Celestron FirstScope 76 Teleskop positiv, also mit vier oder fünf Sternen.

Die folgenden Punkte werden bei diesem Teleskop immer wieder positiv hervorgehoben:

  • Die lichtstarke Optik
  • Das Preis-Leistungsverhältnis
  • Die hochwertige Verarbeitung

Der größte Vorteil, den die Rezensenten im Vergleich zu anderen Einsteigermodellen sehen, ist die lichtstarke Optik durch den kleinen Fangspiegel. Mit dieser ist es laut vielen Bewertungen möglich, auch bei viel Umgebungslicht gute Ergebnisse zu erzielen.

Die hochwertige Verarbeitung aus Glas und Metall wird auch von einigen Käufern positiv erwähnt. Somit ist das Preis-Leistungsverhältnis für viele besser als bei vergleichbaren Modellen, die sich in der selben Preisklasse befinden.

Wenn dir diese Punkte auch wichtig sind, dann wirst du mit dem Celestron FirstScope 76 Teleskop wahrscheinlich auch zufrieden sein!

Negative Stimmen zum Produkt

Ungefähr 21% der Rezensenten im Internet bewerten das Celestron FirstScope 76 Teleskop negativ, also mit einem oder zwei Sternen.

Die folgenden Punkte werden bei diesem Teleskop immer wieder negativ hervorgehoben:

  • Das vormontierte Stativ
  • Die mitgelieferten Okulare
  • Fehler in der Produktion

Das vormontierte Stativ und die mitgelieferten Okulare des Celestron FirstScope 76 Teleskop sind die Kritikpunkte, die bei den negativen Bewertungen am häufigsten genannt werden. Die niedrige Position über dem Boden und die nur gering verstellbare Position der Vertikale macht die Bedienung für viele Benutzer umständlich.

Auch Produktionsfehler werden von einigen Käufern berichtet. So wurden einzelne Teleskope mit falsch positionierten Spiegeln geliefert, die für Abbildungsfehler und Unschärfen sorgten. Da diese jedoch unter dem Anspruch der Garantie fallen, sollte ein Umtausch kein Problem darstellen.

Fragen & Antworten

Häufig gestellte Fragen

Sind Filter für das Teleskop im Zubehör enthalten?

Nein.

Im Zubehör des Celestron FirstScope 76 Teleskop sind keine Zusatzfilter enthalten. Im Lieferumfang befinden sich neben dem Stativ zwei Okulare und ein Handbuch für die Himmelsbeobachtung.

Verfügt das Teleskop über einen parabolisch geformten Hauptspiegel?

Ja.

Da es sich bei diesem Reflektor um ein Newton-Teleskop der Bauart Dobson handelt, wird ein parabolisch geformter Hauptspiegel im Tubus verbaut.

Ist eine gute Abbildung weit entfernter Galaxien und Nebel möglich?

Nein.

Trotz der lichtstarken Optik ist eine gute Abbildung aufgrund des geringen Auflösungsvermögens nur bei hellen Himmelskörpern möglich. Die Beobachtung von Galaxien und Nebeln ist daher nur begrenzt möglich.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder willst deine Meinung zum Artikel mit uns teilen? Schreib uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Weitere Artikel, die dich interessieren könnten