Skip to main content

Santokumesser: Testberichte, Vergleich und Ratgeber

Wir möchten dir dabei helfen, eine kluge Kaufentscheidung zu treffen. Hierzu bieten wir dir auf unserer Seite einen großen und unabhängigen Santokumesser Vergleich und einen sorgfältig recherchierten Ratgeber.

Falls vorhanden, haben wir den einzelnen Produkten auch noch einen Santokumesser Test hinzugefügt.

Vergleichstabelle & Besteller
Ratgeber & Kaufkriterien
Deine Fragen an uns

Santokumesser Vergleich: Die wichtigsten Zahlen & Fakten im Überblick

In der folgenden Tabelle stellen wir dir eine Auswahl der am besten bewerteten Produkte dieser Kategorie mit allen wichtigen Zahlen und Fakten vor.

Alle Bewertung sind vollkommen unabhängig und mit Hilfe von wissenschaftlichen Methoden durch unseren eigens hierfür entwickelten Algorithmus errechnet worden. Mehr Informationen hierzu findest du auf unserer Seite Methodik.

1234567
ModellKAI „Shun DM-0702“ SantokumesserWüsthof „4174 Grand Prix II“ SantokumesserKAI „Shun Premier TDM-1702“ SantokumesserTojiro „F-503“ SantokumesserMakami Premium SantokumesserFiskars „Edge“ SantokumesserZwilling „Twin Pollux“ Santokumesser
Bewertung

93.9%

META-BEWERTUNG

93%

META-BEWERTUNG

92.7%

META-BEWERTUNG

92.6%

META-BEWERTUNG

91.8%

META-BEWERTUNG

91.2%

META-BEWERTUNG

90.2%

META-BEWERTUNG

Material KlingeInnen harter VG-10 Stahl, außen 32 Lagen DamaszenerstahlEdelstahlInnen harter VG-10 Stahl, außen 32 Lagen DamaszenerstahlInnen harter VG-10 Stahl, außen rostfreier ChromstrahlInnen harter VG-10 Stahl, außen 33 Lagen DamaszenerstahlGestanzter StahlEdelstahl
Länge Klinge18 cm17 cm18 cm17 cm16,5 cm17 cm14,5 cm
Härte Klinge61 HRC58 HRC61 HRC60 HRC60 HRC53 HRC57 HRC
Material GriffPakka-HolzKunststoffWalnuss-HolzEco-HolzMicartaKunststoffKunststoff
Kullen
Hammerschlag
Spülmaschinenfest
Details Zum AngebotDetails Zum AngebotDetails Zum AngebotDetails Zum AngebotDetails Zum AngebotDetails Zum AngebotDetails Zum Angebot

Anzeige:

Tipp: Trete mit uns und der Community in Kontakt

Hast du irgendeine Frage, die wir in unserem ausführlichen Ratgeber nicht beantworten konnten? Oder kennst du die Produkte selbst? Möchtest du etwas ergänzen oder über eigene Erfahrungen berichten? Dann hast du die Möglichkeit, es uns und der Community kostenlos und unkompliziert mitzuteilen.

Hinterlasse uns direkt unter dem Ratgeber einen Kommentar und jemand wird sich so schnell wie möglich um dein Anliegen kümmern.

Zusammenfassung: Das Wichtigste in Kürze

Santokumesser sind japanische Allzweck-Kochmesser, die sich für Fisch, Fleisch und Gemüse gleichermaßen eignen. Sie sind charakteristisch für ihre breite, gedrungene Klinge.
Bei Santokumessern kannst du zwischen dem Material der Klinge (häufig Damast oder Edelstahl), dem Material des Griffs (meist Holz oder Kunststoff) und der Oberfläche der Klinge (Kullen/Hammerschlag/glatt) unterscheiden.
Preislich unterscheiden sich die Allzweck-Japanmesser je nach Hersteller und Materialqualität. Günstige Modelle sind schon ab circa 30 bis 50 Euro erhältlich.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Santokumesser kaufst

Worin liegen die Vorteile eines Santokumessers gegenüber eines normalen Kochmessers?

Die größere Klingenhöhe des Santokumessers dient als Palette und erleichtert das Aufnehmen des Schnittguts im Vergleich zu einem gewöhnlichen Kochmesser. Außerdem können die Fingerknochen für präziseres und kontrollierteres Schneiden an der breiten Klinge gut abgestützt werden.

Ein Santokumesser bietet den Vorteil, dass die breite Klinge weit unter den Griff hinaussteht und somit ausreichend Platz für die Finger unter dem Griff bietet.

Die besondere Schärfe eines Santokumessers unterstützt zudem den Erhalt des Geschmacks und der Inhaltsstoffe wie zum Beispiel bei Gemüse oder Obst, da die Struktur und Zellen des Schnittguts im Gegensatz zu einem weniger scharfen Messer nicht so stark zerstört wird. Somit kann ein intensiverer Geschmack erreicht werden.

Ein Kochmesser ist deutlich günstiger zu erwerben und bedarf auch keiner besonderen Pflege. Jedoch kann die Qualität einzelner Bauteile, wie beispielsweise der Messergriff, stark schwanken. Ein Kochmesser ist in der Regel nicht verziert und bietet nicht die selbe Schneidkraft und Härte wie ein Santokumesser.

Wir empfehlen dir, das Santokumesser nicht in die Spülmaschine zu geben, da die Klinge durch den Waschvorgang stark abgestumpft wird.

Was kostet ein Santokumesser?

Japanmesser sind grundsätzlich teuer in ihrer Anschaffung. Du kannst für weniger als 50 Euro auf jeden Fall gute Santokumesser finden. Wenn du aber ein solides und gutes Qualitätsmesser, zum Beispiel direkt aus japanischer Herstellung, für deine Hobbyküche kaufen möchtest, solltest du mit einem Preis von mindestens 60 bis 90 Euro rechnen.

Wo kann ich ein Santokumesser kaufen?

Santokumesser kannst du fast überall dort kaufen, wo Küchenutensilien in gut sortiertem Rahmen angeboten werden.

Nach unserer Recherche im Internet wirst du bestimmt auf diesen Seiten und in diesen Geschäften fündig:

  • Media Markt
  • galeria-kaufhof.de
  • karstadt.de
  • eay.de
  • otto.de
  • amazon.de
  • knivesandtools.de
  • rakuten.de
  • kochmesser.com

Außerdem lohnt es sich, Japanmesser auf den Seiten bekannter Hersteller zu suchen. Zu den namenhaften japanischen und europäischen Herstellern von Santokumessern gehören:

  • tojiro.de
  • kanetsune.com
  • haiku
  • zwilling.com
  • kai-europe.com
  • wmf.com/de
  • dick.de
  • victorinox.com/de

Alle Santokumesser, die wir dir auf unserer Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen. Somit kannst du gleich zuschlagen, wenn du ein Messer gefunden hast, das dir zusagt.

Oft sind Messer in Online-Shops etwas günstiger als in Läden. Dafür kannst du das Messer vorher aber nicht testen oder in der Hand halten.

Wie pflege ich mein Santokumesser?

Wenn du dir überlegst ein gutes Japanmesser anzuschaffen, solltest du immer bedenken, dass es einer gewissen Pflege bedarf, damit du lange Zeit viel Freude an deinem Messer hast. Da hohe Temperaturen und aggressive Spülmittel den Klingenstahl und das Griffmaterial angreifen, solltest du dein teures Santokumesser nie in der Geschirrspülmaschine reinigen.

Du solltest dein Messer immer per Hand mit lauwarmen Wasser und mildem Spülmittel waschen. Das Santoku sollte nach jedem Gebrauch gereinigt und gut abgetrocknet werden. Messer mit Edelstahlklingen sollten ebenfalls so gereinigt werden. Ein Messerblock oder eine Messerhülle eignet sich gut für die Aufbewahrung, da die Messerklingen in einer Besteckschublade aufeinander schlagen könnten.

Damit dein Messer schön scharf bleibt, solltest du dein Kochwerkzeug regelmäßig schleifen und schärfen. Durch das Schleifen werden grobe Macken in der Klinge wieder zurechtgebogen, um ein lineare Schnittkante aufrechterhalten zu können. Das Schärfen bezeichnet den Vorgang, den du in regelmäßigen Abständen durchführen solltest, um die Schnitthaltigkeit der Santokumesser zu erhalten.

Jedes Küchenmesser nutzt sich bei Gebrauch ab. In der Regel bieten die Schmieden bzw. Online-Shops Schleifsteine unterschiedlicher Körnung an:

  • Grobe Körnung zum Schleifen
  • Mittlere Körnung zum Schärfen
  • Feine Körnung für die Abschlussarbeit

Das Messers sollte in einem bestimmten Winkel (circa 20° bis 40°), an das Schleifwerkzeug angelegt werden. Mit der führenden Hand hältst du das Santokumesser am Griff, während die freie Hand auf der oberen Klingenseite für einen leichten, gleichmäßigen Druck sorgt. Die Durchführung der Schleifbewegung erfolgt immer vom Griff in Richtung Spitze.

Achte bei der Wahl deines Schleifmediums immer auf die Angaben des jeweiligen Herstellers. Meist ist ein Schleifstein besser für die Langlebigkeit deines Messers als ein Wetzstab.

Als Material für das Schneidbrett empfehlen wir Holz oder Kunststoff. Zu harte Untergründe wie zum Beispiel Glas oder Stein lassen die Messer sehr schnell abstumpfen. Auch Bambusmatten eignen sich gut als Unterlage.

Bei nicht rostfreiem Klingenstahl ist sehr gutes Abtrocknen nach der Reinigung wichtig. Falls du das japanische Kochmesser länger nicht benützt, empfehlen wir die Lagerung in einem mit Öl getränkten Tuch, um dem Anhaften von Flugrost vorzubeugen.

Ein Griff aus Holz benötigt im Gegensatz zu Plastikgriffen mehr Pflege. Du solltest ihn nicht zu lange mit Wasser und vor allem nicht mit aggressiven Reinigungsmitteln in Berührung kommen lassen und nach Gebrauch auch umgehend abtrocknen.

Ansonsten kann dies zum Austrocknen und Ausbleichen des Griffs führen. Vor allem Leinöl hat sich bei der Behandlung von Holzgriffen bewährt. Das Leinöl dringt tief in das Holz ein und bildet gegen äußere Einflüsse eine effektive Schutzschicht.

Entscheidung: Welche Arten von Santokumessern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Das japanische Kochmesser erfreut sich bei uns immer größerer Beliebtheit. Es kommt ursprünglich aus Japan und zeichnet sich durch einen hohen Klingenrücken und eine breite, gedrungene und beidseitig geschliffene Klinge aus.

Der Begriff Santoku leitet sich von den japanischen Begriffen san (さん, drei) und toku (とく, Tugend), ab. Als die drei Tugenden werden in der japanischen Küche die Zutaten Fleisch, Fisch und Gemüse verstanden. Aufgrund der vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten gibt es das Messer auch in verschiedenen Ausführungen.

Die Klingenlänge variiert dabei zwischen 14 und 19 Zentimeter. Die Standardlänge liegt bei circa 17 bis 18 Zentimeter. Somit ergibt sich eine durchschnittliche Gesamtlänge von circa 29 bis 32 Zentimeter. Die traditionellen japanischen Kochmesser werden aus nicht rostfreiem Stahl hergestellt. Meist wird Damaststahl für die Herstellung der Klinge verwendet.

Alternativ kann das Messer auch aus rostfreiem Edelstahl oder Keramik gefertigt sein. Außerdem gibt es Santokumesser mit und ohne Kullen beziehungsweise Hammerschlag. All diese unterschiedlichen Ausführungen bringen individuelle Vorteile und Nachteile mit sich.

Abhängig davon, wie erfahren du schon in der Küche bist und auf welche Eigenschaften und Funktionsweisen du am meisten Wert legst, eignet sich ein bestimmtes Santoku am besten für dich.

Wir möchten dir im folgenden Abschnitt dabei helfen herauszufinden, welche Art von Santokumesser sich am besten für dich eignet. Dazu stellen wir dir alle oben genannten Variationen vor und erklären dir in der Übersicht, worin jeweils ihre Vorteile und Nachteile liegen.

Die Maße und der Griff deines Santokumessers

Viele Köche bevorzugen längere Klingen, da weniger Kraftaufwand nötig ist und eine Verkrampfung der Hand verhindert werden kann. Im normalen Haushaltsgebrauch eignet sich eine Länge von 16 bis 17 Zentimetern. Für professionellere Köche kann hingegen eine etwas längere Klinge von Nutzen sein.

Die ideale Klingelhöhe für Köche beträgt circa sechs Zentimeter. Das Gewicht liegt dabei meist zwischen 120 und 200 Gramm. Die Messerschneide wölbt sich zur Spitze nach oben, wodurch das Zerwiegen von Gemüse und Kräutern durch den Bogen der Schneidkante ermöglicht wird.

Der Griff ist in der Regel aus einem typischen Rundholz, der mithilfe einer Zwinge an dem Erl der Klinge befestigt wird. Griffe aus Plastik oder Kunststoff sind sehr handlich, sowie preisgünstig und pflegeleicht, während Edelstahlgriffe von Natur aus rutschig sind. Deshalb werden Klingelgriffe meistens aus einer Kombination dieser drei Materialen gefertigt.

MaterialEigenschaften
RundholzTraditionell, handlich, extra Pflege
Plastikgünstig, pflegeleicht
EdelstahlRutschig
Der Griff ist ausschlaggebend für die Balance und Haptik des Messers. Ein gutes japanisches Küchenmesser ist sehr gut ausbalanciert, liegt gut in der Hand und erleichtert somit die Arbeit.

Das Material der Klinge

Damals wie heute sind Messerklingen aus Damaststahl bei Hobby- und Profiköchen sehr beliebt. Die Damastklingen der japanischen Allzweck-Kochmesser werden mithilfe eines besonderen Schmiedeverfahrens mehrfach hintereinander flach geschmiedet und gefaltet, wodurch sich eine besondere und unverwechselbare Härte des Materials der Klinge bildet.

Damaststahl wird außerdem aus verschiedenen Stahlsorten geschmiedet. Durch die präzise Schmiedearbeit sind Santokumesser trotz ihrer Bauart leicht in der Handhabung.

Der traditionelle japanische Blaupapier-Stahl und Weißpapier-Stahl wird verwendet, um dem Küchenmesser die besonderen Eigenschaften an Schärfe, Widerstandsfähigkeit und Schnitthaltigkeit bei einfacher Nachschleifbarkeit zu verleihen. Allerdings enthalten beide Stahlsorten zu wenig Chrom und sind aus diesem Grund nicht rostfrei.

Oft bestehen japanische Messer auch aus rostfreiem Edelstahl, was zur Folge hat, dass die Klinge schnell ihre Schärfe verliert. Klingen aus Titan bleiben im Gegensatz dazu sehr lange scharf und nehmen keine fremden Gerüche an. Titanklingen sind jedoch nicht so scharf wie Edelstahlklingen.

Keramikklingen benötigen so gut wie keine Pflege und sind sehr leicht, können jedoch bei einem Fall auf einen harten Untergrund leicht zerbrechen.

MaterialEigenschaften
DamastSehr hart und scharf, mehrlagiges Muster
Blau-/Weißpapier-StahlTraditionell, scharf, nicht rostfrei
EdelstahlRostfrei, verliert schnell an Schärfe
TitanScharf, geruchsfrei
KeramikPflegeleicht, leicht, zerbrechlich

Santokumesser mit Kullen und Hammerschlag

Hochwertige Küchenmesser sind oft mit besonderen Accessoires wie einem Kullenschliff oder Hammerschlag ausgestattet. Die jeweiligen Unebenheiten der Klingenseite verhindern das Anhaften des Schnittguts. Neben der außergewöhnlichen Optik der Messer ist die einzigartige Antihaftwirkung ein großer Vorteil dieser Messer.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Santokumesser vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Santokumesser vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Messer für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Klingenmaterial
  • Klingenlänge
  • Klingelhärte
  • Material des Griffs
  • Artikelgewicht
  • Kullen
  • Hammerschlag
  • Spülmaschinenfest

In den nachfolgenden Absätzen kannst du jeweils nachlesen, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat, und wie du diese einordnen kannst.

Klingenmaterial

Auf die verschiedenen Klingenstähle sind wir bereits weiter oben im Detail eingegangen. Trotzdem möchten wir dich an dieser Stelle noch einem darauf hinweisen, dass das Material der Kinge das Hauptunterscheidungsmerkmal bei Japanmessern ist. Es ist das wichtigste Qualitätskriterium und bestimmt nicht nur die Schärfe, Härte und den Pflegeaufwand, sondern auch den Preis und das Design des Messers.

Stell dir also zunächst die Frage, auf welche Faktoren du bei einem Messer am meisten Wert legst. Wenn dir besonders die Schärfe und Härte wichtig ist, raten wir dir zu Damaszener Stahl. Es wird zwischen wildem Damast und Damast mit Kernstahl unterschieden.

Bei wildem Damast werden zwei verschiedene Stähle miteinander verschmiedet und gefalten. Diese Technik ist sehr traditionell und nur bei handgemachten Messern zu finden. Viel verbreiteter ist Damast mit Kernstahl. Der sehr harte Kern, der meist aus VG-10 Stahl, sogenanntem Goldstahl besteht, wird dabei vom Damast nur ummantelt. Die Anzahl der Lagen spielt keine große Rolle, da der Härteeffekt der gleiche bleibt.

Da echter Damaszener Stahl sehr begehrt ist, wird die Optik bei billigeren Messern sehr oft kopiert. Echter Damaszenerstahl ist an den leichten Unebenheiten der Klingenoberfläche zu erkennen. Die Materialübergänge der unterschiedlichen Stähle lassen sich mit den Fingerkuppen ertasten. Die einzelnen Schichten erkennt man bei genauerer Betrachtung auch auf dem Rücken des Messers.

Außerdem ist dieser besondere Stahl ein echter Hingucker in der Küche. Falls du aber nach einer vergleichbar günstigeren Alternative suchst, kommt vor allem Edelstahl in Frage, da dieser Stahl auch sehr häufig verwendet wird und in der Regel auch pflegeleichter ist als Damast.

Santoku Messer

Charakteristisch für eine Klinge beziehungsweise ein Messer aus Damaszener Stahl ist die organische Musterung auf der Oberfläche. Diese wird durch eine spezielle Ätzung erreicht.

Klingenlänge

Wie wir bereits erwähnt haben, variiert die Länge der Klinge oft zwischen 16 bis 19 Zentimeter. Der Standard liegt bei 17 bis 18 Zentimeter. Die Gesamtlänge eines Messers beläuft sich auf circa 29 bis 32 Zentimeter.

Normale Küchenmesser haben oft längere Klingen, wodurch weniger Kraftaufwand bei der Bearbeitung von Schnittgut erforderlich ist. Bei kürzeren Klingen hast du mehr Kontrolle beim Schneiden, da Messer mit kürzeren Klingen viel leichter sind.

Klingenhärte

Die Härte der Klinge wird nach dem HRC (Härtegrad nach Rockwell) bemessen. Die meisten Härtegrade haben eine Variationsspanne von circa eins vom angegebenen Wert. Ein hochwertiges japanisches Kochmesser hat in der Regel circa 59 bis 61 HRC. Die bereits genannten Weißpapier- und Blaupapier-Stähle erreichen einen Wert von bis zu 65 bis 67 HRC.

Die härteste Klinge wird bei Augenoperationen eingesetzt, besteht aus Diamant und besitzt einen Härtegrad von bis zu 100 HRC.

Der Schliff eines Santokumessers ist sehr wichtig. Meistens ist es beidseitig geschliffen, wodurch der Schneidvorgang sowohl Links- als auch Rechtshändern sehr leicht fällt. Den Schliff solltest du beim Nachschleifen beachten, damit die Schärfe der Klinge erhalten bleibt.

Je härter die Klinge deines Santokumessers, desto länger bleibt sie hart. Trotzdem müssen alle Klingen von Zeit zu Zeit nachgeschliffen werden

Material des Griffs

Beim Material des Griffs kommt es vor allem auf deinen persönlichen Geschmack an. In der Funktionalität unterscheidet man meist zwischen Haptik, Pflege und Design. Je nachdem wie wichtig dir diese einzelnen Kriterien sind, eignet sich ein bestimmter Griff besser als ein anderer.

Ein guter Griff ist sehr wichtig, damit dir das Messer nicht aus Versehen aus der Hand rutscht und du genug Kontrolle beim Schneiden hast. Daher empfehlen wir dir darauf zu achten, dass der Griff bei Gebrauch sauber und trocken ist, damit dir nichts passieren kann.

Der Griff eines Santokumessers besteht üblicherweise aus Holz, Kunststoff, Metall oder der Kombination aus diesen Materialien. Die Länge des Griffs variiert oft zwischen elf bis 14 Zentimeter und steht dabei im Verhältnis zur Klingenlänge, wodurch das Messer gut ausbalanciert bleibt.

Artikelgewicht

Da die Klinge den Großteil des Gewichts eines Santoku ausmacht, bestimmt die Länge und das Material der Klinge das Gesamtgewicht des Messers. Bei klassischen Santokumessern wird nur Damaszener Stahl für die Klinge verwendet, wodurch die Klinge gut in der Hand liegt.

Lediglich bei sehr langer oder präziser Arbeit mit dem Messer macht sich das Gewicht bemerkbar. Mit einem schwereren Messer hast du gleichzeitig aber auch mehr Kontrolle und Kraft, wenn du hartes Schnittgut bearbeitest.

In der Gesamtlänge des Messers macht der Griff einen Anteil von circa 40 Prozent aus. Daher spielt auch der Griff eine entscheidende Rolle beim Gesamtgewicht eines japanischen Messers. Kunststoffgriffe sind tendenziell leichter als Holz- und Metallgriffe, jedoch weniger widerstandsfähig.

Kullen / Hammerschlag

Die Vorzüge von Kullenschliff oder Hammerschlagoptik in der Klinge des Santokumessers haben wir bereits angesprochen. Kullenschliff beziehungsweise Hammerschlag sind praktische Accessoires eines Messers, durch die eine Haftung von Schnittgut an der Klinge reduziert werden kann und vor allem bei breiten Klingen wie der des Santokumessers zum Einsatz kommen.

Der Schliff mit Kullen ist weiter verbreitet als das Hammerschlagverfahren, da die Kullen näher an der Schneidkante sitzen. Oft sind die Santokus mit Kullen auch ein wenig teurer. Da jedoch viele Modelle mit und ohne Kullenschliff angeboten werden, kannst du selbst entscheiden, ob dir ein Aufpreis wert ist.

Spülmaschinenfest

Die Hersteller von Japanermessern weisen grundsätzlich darauf hin, ob du dein Messer in die Spülmaschine geben kannst. Falls du nicht die Zeit aufwenden möchtest, das Messer nach jedem Gebrauch per Hand zu waschen, solltest du darauf achten, ein spülmaschinenfestes Messer zu kaufen.

Wir raten dir dennoch davon ab, ein Santoku in der Spülmaschine zu reinigen, da der Waschvorgang sehr schädlich für Messerklingen aus Damaszener Stahl und Edelstahl ist.

Santokumesser haben eine besonders breite Klinge, sodass sich das Geschnittene leicht aufnehmen lässt.

Marken & Hersteller: Die wichtigsten Informationen zu den führenden Anbietern von Santokumessern

Im Folgenden präsentieren wir dir alle Marken und Hersteller von Santokumessern, die wir auf unserem Portal bewertet haben. Wir haben zu jedem der Anbieter Hintergrundinformationen recherchiert und stellen dir, wenn vorhanden, auch Kontaktdaten zur Verfügung.

Informationen zum Unternehmen

Dr. Richter ist ein Hersteller bzw. eine Marke von (Santoku-)Messern. Leider konnten wir trotz sorgfältiger Recherche keine weiterführenden Informationen zum Hersteller Dr, Richter finden. Da Dr. Richter weder einen Internetauftritt noch irgendwelche Kontaktdaten veröffentlicht hat, fehlen uns an dieser Stelle weitere Informationen.

Kontaktdaten

k.A.

Informationen zum Unternehmen

Fiskars ist ein weltweit führender Anbieter von Markenkonsumgütern für Haushalt, Garten und den Außenbereich. Die Produkte von Fiskars sind weltweit für ihre Funktionalität und ihr führendes Design berühmt. Mit seiner Gründung im Jahr 1649 ist Fiskars das älteste Unternehmen in Finnland. Wenn du neben einem Messerschärfer für Kochmesser speziell auch an einem Produkt interessiert bist, womit du deine Axt schärfen kannst, solltest du bedenkenlos zum Fiskars Messerschärfer greifen.

Kontaktdaten

Fiskars Germany GmbH
Oststraße 23
32051 Herford
Deutschland
http://www.fiskars.de
[email protected]

Informationen zum Unternehmen

Die Gräwe GmbH mit Sitz in Lüdenscheid, im Ruhrgebiet, konzentriert sich in ihrem Sortiment zu 100 Prozent auf Küchenutensilien, die in Qualität überzeugen und im Design begeistern. Neben Schleifsteinen vertreibt der Online Shop Töpfe und Pfannen, Messer- und Bestecksets und viele weitere praktische Küchenhelfer. Das Unternehmen wurde im Jahr 1970 von Günter Gräwe gegründet. Im Jahr 2008 erfolgte dann der erfolgreiche Einstieg in das Online-Geschäft. Die Gräwe GmbH hat die Möglichkeit, sowohl Groß-, als auch Kleinabnehmer zu beliefern. Das Kerngeschäft liegt im Besteckbereich, egal ob für Kantinen, die Gastronomie, private Haushalte oder die Ausstattung von Hotels.

Kontaktdaten

Günter Gräwe GmbH
Wibschla 33
58513 Lüdenscheid
Deutschland
http://www.graewe-shop.de
info.graewe-shop.de
Telefon: +49 (0) 2351/981501-10
Fax: +49 (0) 2351/981501-99

Informationen zum Unternehmen

Auf dem europäischen Markt wird die Marke KAI von der kai Europe GmbH repräsentiert. Die Mutterfirma dieses Unternehmens ist die kai corporation mit Sitz in Tokyo, Japan. Es handelt sich hierbei um ein über 100 Jahre altes Traditionsunternehmen in der Schneidwarenbranche.

Neben diversen japanischen Kochmessern erhältst du von der Marke KAI auch japanische Friseurscheren, Instrumente für die tägliche Körperpflege, Klingen für die medizinische Anwendung sowie Textilscheren. Mit der Firma kai hast du also einen Experten im Thema Schneidwaren aller Art.

Kontaktdaten

kai Europe GmbH
Kottendorfer Strasse 5
42697 Solingen
Deutschland

Informationen zum Unternehmen

Kochling ist ein Hersteller bzw. eine Marke von (Santoku-)Messern. Leider konnten wir trotz sorgfältiger Recherche keine weiterführenden Informationen zum Hersteller Kochling finden. Da Kochling weder einen Internetauftritt noch irgendwelche Kontaktdaten veröffentlicht hat, fehlen uns an dieser Stelle weitere Informationen.

Kontaktdaten

k.A.

Informationen zum Unternehmen

Die Marke makami wird von der Firma makami-living UG hergestellt. Diese vertreibt neben Steakmessern auch Kochmesser sowie Brotmesser. Außerdem kannst du von makami auch verschiedene Küchenutensilien, wie Gewürzmühlen und Tischdekoration erhalten. Das Unternehmen legt vor allem Wert auf Funktionalität, Qualität und modernes Design.

Kontaktdaten

makami-living UG
Mühlhözlweg 18
80999 München
Deutschland

Informationen zum Hersteller

Die Messer von Tojiro werden von der Firma Fujitora hergestellt, die vor 50 Jahren als Familienbetrieb gestartet ist und jetzt zu den fünf größten Messerherstellern Japans gehört. Die Messer von Tojiro werden in 15 Ländern vertrieben, die eine hohe Qualität zu einem angemessenen Preis aufweisen.

Kontaktdaten

Tojiro Deutschland
Inh. Daniel Wiebelhaus
Johann-Bieser-Str. 47
53123 Bonn
Telefon: +49 (0)228 96499571
Fax: +49 (0)228-24255891
Web: www.tojiro.de
E-Mail: [email protected]

Informationen zum Unternehmen

Victorinox ist ein Schweizer Unternehmen das einzigartige und hochwertige Produkte entwickelt und verkauft. Zur ihrer Auswahl gehören folgende Produkte, die sie welweit verkaufen: Schweizer Taschenmesser, Küchenmesser, Uhren, Reisegepäck, Bekleidung und Parfums. Victorinox hat vier Flagship Stores und mehr als 70 Brand Stores. Die Produktpalette an Schweizer Taschenmessern umfasst über 400 Modelle. Außerdem führen sie etwa 650 Küchenmesser, die in allen Farben und Formen verfügbar sind. Bei Victorinox entdeckst du auch schöne Uhren, die in Schweizer Präzisionsarbeit angefertigt wurden. Es bietet auch allen, die sich mit schwerem Gepäck herumschlagen müssen, ultraleichtes Reisegepäck mit praktischen Fächern. Darüber hinaus führen sie auch eine Bekleidungskollektion und Parfums für Herren und Damen.

Kontaktdaten

Victorinox AG
Schmiedgasse 57
6438 Ibach-Schwyz
Schweiz                                                                                                                                                   victorinox.de                                                                                                            [email protected]
Telefon: +49 711 7252 304 212

Informationen zum Unternehmen

Die Produkte der Marke Wakoli werden von der OLEIO GmbH hergestellt. Dies ist ein relativ junges Unternehmen, dessen Produkte derzeit europaweit vertrieben werden.

Außer Kochmessern kannst du von der Marke Wakoli noch Schleifsteine erhalten. Die Kochmesser der Marke Wakoli sind ausschließlich aus Damaststahl hergestellt. Die Firma OLEIO GmbH stellt außerdem noch Keramikpfannen der Marke Kopa und Keramikmesser der Marke Li. her.

Kontaktdaten

OLEIO GmbH
Barskamper Weg 3-5
21354 Bleckede
Deutschland

Informationen zum Unternehmen

Die Marke WMF gibt es inzwischen seit über 160 Jahre. Jeden Tag verwenden mehrere 100 Millionen Menschen weltweit die Produkte von WMF, Silit und Kaiser zum Zubereiten, Kochen, Essen, Trinken und Backen bei sich zu Hause. Oder sie genießen Kaffeespezialitäten und Speisen, die mit den Produkten der Marken WMF, Schaerer und Hepp in der Gastronomie oder Hotellerie zubereitet werden. Das Traditionsunternehmen WMF wurde bereits 1853 in Geislingen in Deutschland gegründet und zählt zu einer der bekanntesten Marken im deutschen Küchenmarkt.

Kontaktdaten

WMF Group GmbH
Eberhardstraße 35
73312 Geislingen/Steige
Deutschland
http://www.wmf.com
[email protected]
Telefon: + 49 (0) 73 31 – 25 1
Telefax: + 49 (0) 73 31 – 4 53 87

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Santokumesser

Seit wann gibt es Santokumesser?

Nach der Meiji-Restauration Ende des 19. Jahrhunderts veränderte sich die Essgewohnheit der japanischen Bevölkerung. Vor und während des Zweiten Weltkriegs wurde in Japan in erster Linie Fisch und Gemüse gegessen. Fleisch wurde aber nach dieser Zeit in Japan immer beliebter.

Um den modernen Kochgewohnheiten gerecht zu werden, versuchten japanische Messerschmiede das traditionelle Hocho-Messer in Einklang mit der Widerstandsfähigkeit westlicher Kochmesser zu bringen. Das Ergebnis dieser Versuche war das Santoku, das als erstes japanisches Messer für die Zubereitung von Fisch, Gemüse und Fleisch verwendet werden konnte.

Personalisiere dein Messer

Es gibt einige Anbieter im Internet, bei denen du dir dein Messer durch eine Diamant- oder Lasergravur personalisieren lassen kannst. Eine individuelle Gravur macht dein Messer einzigartig. Du kannst ein Messer mit Gravur bei den folgenden Anbietern kaufen oder eines deiner Messer für die Gravur einschicken lassen:

  • messerfreund.de
  • kochen-essen-wohnen.de

Es gibt sogar die Möglichkeit, ein Messer individuell zusammenstellen zu lassen. Folgende Online-Shops bieten dir die Möglichkeit, ein Messer nach deinen eigenen Wünschen zu gestalten:

  • messer-unikat.de
  • schmiedegut.de
Meistens ist ein gutes Santokumesser mit einer Gravur des Herstellers versehen. Wenn du hohen Wert auf die Qualität deiner Messer legst, sollte die Gravur echt sein, um das Japanermesser von einer qualitativ minderwertigen Nachbildung unterscheiden zu können.

Welche bekannten Köche arbeiten mit Santokumessern?

Viele Profiköche nutzen gerne Santokumesser in ihrer Küche. Der deutsche TV-Koch Tim Mälzer hat in Zusammenarbeit mit Kai Europe seine eigene Messerserie veröffentlicht. Darunter befinden sich auch Santokumesser, wie das Kai „Shun Premier TDM-1702“, das qualitativ sehr hochwertig ist. Auch der britische Koch Jamie Oliver benutzt für die Zubereitung seiner Gerichte gerne japanische Santokumesser.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] Zabert A.: Kochen: Die Neue Große Schule, Zabert Sandmann, München, 2002.

[2] https://www.foodbrothers.com/koch-wiki/santokumesser.html

[3] https://de.wikihow.com/Gute-Küchenmesser-auswählen