Skip to main content

Kaffeevollautomat Test 2018: Unabhängiger Vergleich mit Tipps vom Experten

Wir möchten dich bei deiner Kaufentscheidung unterstützen. Dafür vergleichen wir für dich auf unserer Seite die besten Kaffeevollautomat und bieten dir weiters einen ausführlichen und unabhängig recherchierten Ratgeber.

Darin eingebunden sind zahlreiche Kaffeevollautomat Experten-Tests sowie aussagekräftige Kundenmeinungen und -bewertungen, die wir analysieren.

Vergleichstabelle
Ratgeber
Fragen & Antworten

Kaffeevollautomaten Vergleich: Die wichtigsten Zahlen & Fakten im Überblick

Typ
Milchsystem
Maße
Gewicht
Farbe
Material
max. Dampfdruck
Leistung
Fassungsvermögen Wassertank
Fassungsvermögen Bohnenbehälter
Mahlwerktyp
Bedienung
Automatische Abschaltung
herausnehmbare Brühgruppe
Wasserfilter
zusätzliche Behälter für Kaffeepulver
Auslauf höhenverstellbar
Kaffeestärke einstellbar
Zwei Tassen Funktion
automatische Reinigung

Anzeige:

Tipp: Trete mit uns und der Community in Kontakt

Hast du irgendeine Frage, die wir in unserem ausführlichen Ratgeber nicht beantworten konnten? Oder kennst du die Produkte selbst? Möchtest du etwas ergänzen oder über eigene Erfahrungen berichten? Dann hast du die Möglichkeit, es uns und der Community kostenlos und unkompliziert mitzuteilen.

Hinterlasse uns direkt unter dem Ratgeber einen Kommentar und jemand wird sich so schnell wie möglich um dein Anliegen kümmern.

kaufberater.io Fachexperte

Katja Straube ist Coffeologin und Barista. Seit seit 10 Jahren arbeitet sie in einer Kaffeerösterei, mit angeschlossenem Cafe und Verkauf von Kaffeezubehör. Aufgrund ihres beruflichen Hintergrunds und dem Austausch mit Kunden hat sie viel Erfahrung mit Produkten rund um das Thema Kaffee.
Katja StraubeExpertin für Kaffeekaffeeroesterei-badsaarow.de
 

Zusammenfassung: Das Wichtigste in Kürze

Kaffeevollautomaten ermöglichen es dir, leckeren und frischen Kaffee und andere Kaffeespezialitäten auf Milchschaumbasis ganz einfach zuzubereiten.
Neben den Standardfunktionen eines Kaffeevollautomaten, besitzen verschiedene Modelle unterschiedliche Zusatzleistungen, so dass du dir dein Kaffeeerlebnis noch individueller und komfortabler gestalten kannst.
Kaffeevollautomaten gibt es in verschiedenen Größen und Preisklassen, damit du den richtigen Vollautomaten für deine Küchenablage und dein Budget findest. Grundsätzlich wird der Preis durch Art des Milchsystems und der Art des verbauten Mahlwerks beeinflusst.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Kaffeevollautomat kaufst

Was ist ein Kaffeevollautomat und was sollte ein Kaffeevollautomat überhaupt grundsätzlich können?

Bei einem Kaffeevollautomaten handelt es sich um ein Gerät zur Produktion diverser Kaffeevarianten. Die Funktionsweise orientiert sich hierbei am Espresso-Prinzip. Zudem sind viele Modelle mit einer Milchdüse ausgestattet, die mithilfe von Wasserdampf, Milchschaum erzeugt. Milchschaum ist ein wesentlicher Bestandteil von Kaffeevariationen wie beispielsweise Milchkaffee.

Kaffeevollautomaten gibt es in verschiedenen Ausführungen, Designs und mit zusätzlichen Funktionen. Die Standardfunktionen, die jedoch ein jeder guter Kaffeevollautomat haben sollte, sind:

  • Das Mahlen der Bohnen direkt vor dem Brühvorgang
  • Ein Milchsystem bzw. eine Aufschaumdüse
  • Guter Wasserdruck

Welche Vorteile weist ein Vollautomat gegenüber einer herkömmlichen Kaffeemaschine oder Kapselmaschine auf?

Der Erwerb eines Kaffeevollautomaten geht immer mit einigen Überlegungen einher. Besonders der Preis kann einschüchternd wirken und richtet den Blick auf Alternativen. Direkte Konkurrenten sind Kaffeemaschinen oder Portionsmaschinen wie beispielsweise die Kapselmaschine.

Dennoch kann man gerade in Sachen Geschmack erhebliche Unterschiede ausmachen – und das sogar ohne Kaffeesommelier zu sein. Folgend siehst du auf einem Blick zusammengefasst, welche Vorteile ein Kaffeevollautomat gegenüber einer Kaffeemaschine bzw. Kapselmaschine aufzuweisen hat:

  • Aromatischer Kaffee
  • Geschmacksvariation durch verschiedenste Kaffeebohnen
  • Einfache Bedienung (Touch Display)
  • Große Variationsmöglichkeiten
  • Vorratsspeicher
  • Kostenvorteile

Obwohl sich der vollautomatisierte Kaffeeautomat und die Kaffeemaschine ähneln, ist ein direkter Vergleich schwierig. Durch Modernisierungen sind beide Geräte einfach und effizent in ihrer Handhabung. Offensichtlich werden die Unterschiede erst, wenn man einen Blick auf die inneren Prozesse, als auch auf das Endprodukt wirft.

Kaffeemaschine und Kapselmaschine treten hier gegen ein wahres Multitalent an: Je nach Ausstattung ist ein Kaffeevollautomat Lager, Röster und Mahlwerk für Kaffeebohnen, welche er unter hohen Druck zu Kaffee verarbeitet. Auf Wunsch erzeugt er Milchschaum und bietet damit eine Vielzahl an Kaffeevariationen. All das verarbeitet in einem Produkt.

Neben der geschmacklichen Vielfalt der Kaffeebohnen, weist der Kaffeevollautomat auch einen finanziellen Vorteil auf: Kapseln sind vergleichsweise wesentlich teurer als Kaffeebohnen. Dies macht eine Tasse Kaffee aus dem Vollautomaten günstiger als eine aus der Kapselmaschine.

Zudem sind Kapseln weniger umweltfreundlich, da sie aus Kunststoff oder Aluminium bestehen und damit schwieriger zu recyclen sind. Mit einem Kaffeevollautomat erhält man ganz einfach Kaffeegenuss auf Knopfdruck, der vor allem in Aroma, Geschmack und Vielseitigkeit punktet.

Was kostet ein Kaffeevollautomat?

Kaffeevollautomaten gibt es für jeden Geldbeutel. Der Preis wird von Verarbeitung, Qualität und Zusatzleistungen beeinflusst und variiert abhängig vom Hersteller. Ebenfalls ausschlaggebend für den Preis ist der Zweck, für welchen der Vollautomat gekauft wird. So erhält man empfehlenswerte Einsteigermodelle bereits ab 200 Euro, während High-End-Modelle mit Preisen ab 2000 Euro zu finden sind.

Grundsätzlich aber rangiert der Preis für einen gut bewerteten Kaffeevollautomaten im Bereich zwischen 500 und 700 Euro. Dazwischen und darüber sind Vollautomaten in allen erdenklichen Preisklassen zu erhalten. Die folgende Tabelle dient daher primär zur Orientierung, welche Funktionen in welchem Preisrahmen zu erwarten sind.

TypPreis
Kaffeevollautomat mit Mahlwerkab 200 Euro
Kaffeevollautomat mit One Touch Funktion/ Touch Displayab 350 Euro
Kaffeevollautomat mit integriertem Milchsystemab 400 Euro
Kaffeevollautomat mit herausnehmbarer Brühgruppeab 600 Euro
Kaffeevollautomat mit Appsteuerungab 1400 Euro

Wo kann ich Kaffeevollautomaten kaufen?

Kaffeevollautomaten sind fast überall erhältlich: Vom Einzelhandel, über Elektrofachhandel bis hin zum Online-Shop. Im Rahmen von Aktionen sind Kaffeevollautomaten auch in Supermärkten und bei Discountern zu finden. Recherchen zufolge interessieren sich Käufer vor allem für Kaffeevollautomaten aus diesen Shops:

  • Saturn
  • Globus
  • real
  • Netto
  • amazon
  • ebay
  • norma
  • karstadt
  • tchibo
  • otto
  • expert
  • medimax

Kann ich einen Kaffeevollautomat auch mieten?

Ja, es ist möglich Kaffeevollautomaten zu mieten. Gerade für Betriebe oder im Büro bietet es sich an, einen Kaffeevollautomat zu mieten, da hier die Wartung vom Vermieter übernommen werden kann.

Grundsätzlich kann man auch Kaffeevollautomaten aber auch für den privaten Gebrauch mieten. Je nach Anbieter kann man das Modell nach persönlichen Anforderungen ( z.B Zubereitung von Kaffee, Cappuccino und Kakao) auswählen oder mehrere Vollautomaten entleihen.

DeLonghi-Kaffeevollautomat-Maschine-ESAM

Ein Kaffeevollautomat ist schneller als herkömmliche Filtermaschinen, schneller als Kaffeepressen, schneller als sofort löslicher Kaffee (Instant-Coffee) und schneller als traditionelle Espressomaschinen.

EXPERTENTIPP
Achte beim Lauf darauf, dass der Wasserbehälter entnehmbar ist, das macht die Reinigung sehr viel einfacher. Überleg dir gut wo die Maschine Ihren Platz mit einer Steckdose in deiner Küche bekommen soll, miss vorher ruhig mal nach. Sehr ärgerlich ist es, wenn dann ein Teil der Maschine nicht abschließt oder sie dir beim Kochen immer im Weg steht.
Katja StraubeExperte für Kaffee

Entscheidung: Welche Arten von Kaffeevollautomaten gibt es und welcher ist der richtige für dich?

Grundsätzlich kann man Kaffeevollautomaten nach fünf Typen kategorisieren:

  • Kaffeevollautomat mit Milchbehälter
  • Kaffeevollautomat mit herausnehmbarer Brühgruppe
  • Kaffeevollautomat mit Mahlwerk – Stahl oder Keramik
  • Kaffeevollautomat mit One Touch
  • Kaffeevollautomat mit Appsteuerung

Die unterschiedlichen Ausführungen haben in ihrer Handhabung und Funktionsweise Vorteile und Nachteile. Geschmäcker sind verschieden. Besonders bei Kaffee kommt es vor allem auf die individuellen Vorlieben an. Um für jede Art von Kaffetrinker bis hin zum Kaffeegenießer den richtigen Kaffeevollautomaten zu finden, stellen wir dir die oben genannten Varianten noch einmal ausführlich vor.

Durch die übersichtliche Darstellung der jeweiligen Vorteile und Nachteile, wollen wir dann dir helfen, den Kaffeevollautomaten zu finden, der am besten zu dir passt.

Welche Vorteile haben Kaffeevollautomaten mit Milchbehälter und worin liegt der Unterschied zu Kaffeevollautomaten ohne Milchsystem? Der wesentliche Vorteil eines Kaffeevollautomaten mit integriertem Milchsystem ist die einfache Handhabung. So gelingt dir ein cremiger und luftiger Milchschaum auch ohne Barista-Kurs.

Bei einem integrierten Milchsystem handelt es sich grundsätzlich um einen Milchbehälter, der seitlich oder intern im Vollautomaten verbaut ist. Hierbei wird die Milch in die Maschine eingesogen und dann bereits im Inneren verarbeitet. Häufig ist es möglich, den Milchtank abzunehmen und im Kühlschrank zu verstauen.

So kann man die nicht verbrauchte Milch aufbewahren, anstatt sie wegzuschütten. Dadurch, dass die Milch in das Gerät eingesogen wird, erhöht sich allerdings auch der Reinigungsaufwand. Alternativ gibt es Kaffeevollautomaten ohne Milchsystem. Sie verfügen meist nur über einen Milchschäumer, mit dem du durch eine Milchdüse, Milchschaum in einem separaten Behälter zubereitest.

Vorteile

  • Einfache Handhabung
  • Guter Milchschaum
  • Milchschaum direkt bei Zubereitung des Heißgetränks

Nachteile

  • Hoher Reinigungsaufwand

Doch auch hier kann die Reinigung der Milchdüse vergleichweise aufwendig sein, zumal mittlerweile fast alle gängigen Modelle mit einem vollautomatischen Reinigungsprogramm ausgestattet sind.

kaffee-voll-automat

Jeder Vollautomat kann auf die Qualität der Bohne angepasst werden. Es kann sowohl der Mahlgrad, als auch die Menge des Kaffeemehls (Dosierung) und die Brühtemperatur angepasst werden. Letztendlich ist das entscheidende Kriterium der Geschmack.

Worin liegen die Vorteile eines Kaffeevollautomaten mit herausnehmbarer Brühgruppe?

Grundsätzlich liegt der Vorteil primär bei Reinigung und Wartung. Dadurch, dass man die Brühgruppe herausnehmen kann, ist sie ganz einfach zu reinigen. Bei der Brühgruppe handelt es sich um das Herzstück des Kaffeevollautomaten. Kaffeepulverreste, die beim Brühvorgang anfallen, setzen sich im Laufe der Zeit am Gerät fest und machen die sorgsame Reinigung besonders wichtig.

Durch das Herausnehmen der Brühgruppe wird dieser Vorgang enorm erleichtert und bietet dir die Möglichkeit, die Brüheinheit im Geschirrspüler oder auch von Hand zu reinigen. Da somit auch Reste wie zum Beispiel feuchtes Kaffeepulver von schwer erreichbaren Stellen entfernt werden können, wird der Schimmelbildung vorgebeugt.

Dies macht den Kaffeevollautomaten mit herausnehmbarer Brühgruppe hygienischer. Ebenfalls punktet der Kaffeevollautomat mit herausnehmbarer Brühgruppe bei Reparaturbedarf, da Einzelteile grundsätzlich leichter austauschbar sind.

Vorteile

  • Einfache Reinigung
  • Hygienischer als Modelle mit integrierter Brühgruppe
  • Einzelteile bei Reparatur

Nachteile

  • Preis

Allein der Preis liegt bei Vollautomaten mit herausnehmbarer Brühgruppe höher, als bei Kaffeevollautomaten mit integrierter Brühgruppe.

Die Brühgruppe ist mitunter derwichtigste Bestandteil eines Kaffeevollautomaten und bedarf einer gründlichen Wartung und Pflege. Dafür empfehlen sich Kaffeevollautomaten mit herausnehmbarer Brühgruppe besonders.

Welcher Vorteil hat ein Kaffeevollautomat mit Mahlwerk und welche Arten von Mahlwerken gibt es?

Der Vorteil eines integrierten Mahlwerks liegt ganz klar beim Geschmack. Dieser wird vom Mahlgrad und dem Zeitpunkt des Mahlens wesentlich beeinflusst. Bei der Zubereitung im Kaffeevollautomaten mit Mahlwerk werden die Kaffeebohnen unmittelbar vor dem Brühvorgang gemahlen, was sich positiv auf das Aroma auswirkt.

Durch die Gradeinstellung des Mahlwerks kann auch die Intensität individuell bestimmt werden. Dies ist für den Geschmack ausschlaggebend. Denn die Feinheit des Kaffeemehls steht in direktem Zusammenhang mit der Durchlaufzeit des Kaffeewassers durch die Kaffeemehlschicht. Je mehr Zeit dieser Vorgang beansprucht, desto mehr Bitterstoffe gelangen in den Kaffee.

Vorteile

  • Verwendung ganzer Bohnen
  • besserer Geschmack
  • Individuelle Gradeinstellung des Mahlwerks
  • Keine Anschaffung zusätzlicher Produkte

Nachteile

  • Preis
  • Lautstärke

Im Folgenden gehen wir genauer auf die technischen Aspekte des Mahlwerks ein und betrachteten die verschiedenen Arten dieser: Am häufigsten verwendet wird das Scheibenmahlwerk, bei dem die Kaffeebohnen durch zwei rotierende Scheiben, die sich in die entgegengesetzte Richtung bewegen, gemahlen werden.

Bei dem Kegelmahlwerk handelt es sich um eine kegelförmige Mahleinheit, die durch ein Gegenstück in Rotation gebracht wird. Das Schlagmahlwerk ist weitgehend veraltet, da das Mahlgut hier wie bei einem Mixer zerschlagen wird und dies zu einem ungleichmäßigen Mahlgrad führt.

Des Weiteren kann man Mahlwerke anhand ihres Material unterscheiden: Dabei differenziert man zwischen Kaffeevollautomaten mit Keramikmahlwerk und Kaffeevollautomaten mit Stahlmahlwerk. Letzteres ist die preisgünstigere Variante, während sich das Keramikmahlwerk durch höhere Robustheit und leisere Zubereitung auszeichnet.

Negativ zu bewerten, dass Kaffeevollautomaten mit Mahlwerk im Betrieb lauter als Kaffeevollautomaten ohne Mahlwerk sind und zudem eine tägliche Reinigung benötigen.

Beim Mahlvorgang kommt das Mahlwerk auch in Kontakt mit den Ölen der Kaffeebohnen. Daher sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass die Kaffeebohnen auch für die Zubereitung im Kaffeevollautomaten geeignet sind.

Was bedeutet es, wenn der Kaffeevollautomat mit einer One Touch Funktion ausgestattet ist?

Kurz gesagt, beschreibt dies den vollautomatisierten Zubereitungsprozess und damit die vereinfachte Handhabung gegenüber Kaffeevollautomaten mit Druckknöpfen oder Drehreglern. Kaffeevollautomaten mit One Touch oder mit Touch Display dienen vor allem der Bequemlichkeit und Vereinfachung der Bedienung.

Vorteile

  • vereinfachte Bedienung
  • vereinfachte Reinigung

Nachteile

  • keine

So wird durch sie nicht nur die Zubereitung von verschiedenen Kaffeespezialitäten wie zum Beispiel Latte Macchiato oder Cappuccino auf Knopfdruck vollautomatisiert, sondern auch die Reinigung vereinfacht. Einige Kaffeevollautomaten mit Display bieten ebenfalls die Möglichkeit, bevorzugte Einstellungen zu speichern und abzurufen.

Welche Vorteile bietet ein Kaffeevollautomat mit Appsteuerung?

Durch die Appsteuerung wird uns ermöglicht, unser Kaffeeerlebnis bequemer und interaktiver zu gestalten. Im Zeitalter der Smart Homes hat auch der Kaffeevollautomat die Bedienung über Tablet erreicht. Als Weiterentwicklung des One Touchs oder Touch Display dient die Appsteuerung primär der erleichterten Bedienung und dem damit einhergehenden Komfort.

Vorteile

  • Erleichterte Bedienung
  • Speicherung der Lieblingseinstellungen
  • Teilen von Lieblingseinsellungen

Nachteile

  • Preis

Durch Zusatzfunktionen können wir unsere Lieblingseinstellungen speichern und sogar virtuell mit unseren Freunden teilen. Der Nachteil ist allerdings der aktuell noch sehr hohe Preis im Vergleich zu herkömmllichen Modellen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Kaffeevollautomaten vergleichen und bewerten

Nach dem Überblick über die verschiedenen Modelle möchten wir dir helfen, das Kaffeevollautomatenmodell zu finden, das für dich am besten geeignet ist. Dazu haben wir die folgenden Kriterien ausgewählt, die es dir erleichtern sollen, Modelle miteinander zu vergleichen und zu bewerten:

  • Größe/Abmessungen des Kaffeevollautomats
  • Zubereitungsdauer
  • Zusätzliche Behälter für Pulverkaffee
  • Milchsysteme
  • Produktionskapazität
  • Lautstärke
  • Extraleistungen/ persönliche Vorlieben

Größe / Abmessungen des Kaffeevollautomats

Eine wichtige Frage, die du vor dem Kauf stellen solltest ist: Wie viel Platz habe ich zur Verfügung? Dabei du solltest bedenken, dass die Funktionen des Kaffeevollautomaten auch irgendwie im Gehäuse verbaut werden müssen und dies sich entsprechend im Volumen wiedergibt. Doch mittlerweile gibt es Modelle in den unterschiedlichsten Größen, so dass sich das richtige Modell auch für deine Küchenablage finden lässt.

Platzsparende Kaffeevollautomaten haben häufig eine externe Milchschaumdüse oder einen separaten Behälter, der sich anderweitig verstauen lässt. Meist verfügen sie über höhenverstellbare Ausläufe, so dass sich beispielsweise auch ein hohes Latte Macchiato Glas problemlos verwenden lässt.

Durch das kompakte Design kleiner Kaffeevollautomaten (schon ab 20 cm Breite), passen sie auch auf die kleine Arbeitsfläche eines Studioapartments. Möchtest du wirklich keinen Zentimeter Platz verschenken, empfiehlt sich ein Einbaukaffeevollautomat. Dieser fügt sich nahtlos in deine Küchenfront ein. Dieser Vorteil äußert sich jedoch in einem deutlich höheren Preis.

Viele Kaffeevollautomaten haben eine Stellfäche von 30×40 Zentimetern mit einer Höhe von etwa 30 Zentimeter, aber grundsätzlich ist eine Pauschalisierung schwierig.

Die Werte variieren von Modell zu Modell deutlich. Der Vorteil dieser großen Vielzahl ist aber auch die Vielfältigkeit: viele verschiedene Ausführungen ermöglichen ein breites Sortiment. Und in einem breiten Sortiment, sollte es dir leichter fallen, das richtige Modell für dich zu finden.

Kleine Kaffeevollautomaten sparen ihren Volumen vor allem bei den Kapazitäten ein. Sollte dir also ein großes Fassungsvermögen wichtig sein, eignet sich womöglich ein größerer Kaffeevollautomat besser für dich.

Zubereitungsdauer

Grundsätzlich kann ein Kaffeevollautomat eine Tasse Kaffee in unter dreißig Sekunden produzieren, was auf die Vorbereitung des Kaffeevollautomaten zurückzuführen ist. Das Aufheizen dauert häufig nur wenige Minuten. Einige Modelle prüfen dabei  gleichzeitig den Bestand und zeigen beispielsweise das Fehlen von Kaffeebohnen oder Milch an.

Wer wirklich jede Sekunden sparen will und morgens auch gerne mehrere Tassen trinkt, dem empfiehlt sich ein Kaffeevollautomat mit Vormahlfunktion (auch Pre-Grinding genannt). Bei dieser wird während des Brühprozess bereits die nächste Portion Bohnen gemahlen und in der Brühgruppe bereitgehalten, so dass der nächste Brühvorgang direkt starten kann.

Zusätzliche Behälter für Pulverkaffee

Die meisten Kaffeevollautomaten sind auf den Betrieb mit Kaffeebohnen ausgelegt. Was aber tun, wenn der Wunschkaffee nur in Pulverform erhältlich ist? Gerade entkoffenierter Kaffee ist meist nur in gemahlener Form erhätlich. Genau für die Lösung dieser Problematik verfügen viele Modelle über einen zusätzlichen Schacht für bereits gemahlenes Kaffeepulver.

Allerdings begrenzt sich die Füllmenge dafür auf eine Tasse Kaffee, so dass immer wieder nachgefüllt werden muss. Ein zusätzliches Fach ist zudem eher bei Premiummodelle anzutreffen. Vorsicht: Man sollte kein Kaffeepulver in die Bohnenkammer füllen, da dies bereits sehr ölig ist dadurch das Mahlwerk beschädigt werden kann.

Milchsysteme

Das Milchsystem ist Grundlage für die Kreation vieler Kaffeeklassiker. Grundsätzlich kann man zwischen drei Formen von Milchsystemen unterscheiden. Beim integrierten Milchsystem – dem Cappuccionatore- ist das Milchsystem im Inneren verbaut und man benötigt kein separates Gefäß.

Die Milch wird durch eingesogen, verarbeitet und direkt in die Tasse befördert. Dies ist die einfachste Form Milch aufzuschäumen. Die Funktionsweise bei Kaffeevollautomaten mit Milchbehälter ist im Grunde identisch. Durch einen Milchschaum wird die Milch von einem separaten Behälter eingezogen, muss allerdings zunächst erhitzt werden, bevor du sie zu Milchschaum verarbeiten kannst.

Doch auch hier läuft der eigentliche Verarbeitungsprozess im Inneren des Vollautomaten ab und zeichnet sich durch die Bequemlichkeit aus. Anders bei der Milchaufschaumdüse. Hier wird durch Wasserdampf die kalte Milch ebenfalls in einem separaten Behälter erhitzt und aufgeschäumt. Vorteil, als auch Nachteil bei dieser Variante ist, dass du diesen Vorgang manuell ausführen musst beziehungsweise kannst.

Dadurch, dass es sich meist um einen offenen Behälter handelt, kann die Milch allerdings auch schnell überkochen und den Reinigungsaufwand hinterher erhöhen. Im Allgemeinen ist eine einfache Milchdüse jedoch einfach zu reinigen, als ein anderes Milchsystem.

Produktionskapazität

Die wichtigsten Fragen, die du dir zum Thema Produktionskapazität stellen solltest, sind: Wo trinke ich meinen Kaffee und für wie viele Personen will ich Kaffee zubereiten? Der beste Kaffeevollautomat für Zuhause ist abhängig von der Größe des Haushalts. Allgemein bietet sich ein Kaffeevollautomat mit Zwei-Tassen-Funktion an.

Dies findet bei einem Single oder zwei Personen Haushalt besonders gut Anwendung. Um den Geldbeutel zu schonen, bieten sich hier auch platzsparende Modelle oder Kaffeevollautomaten ohne Mahlwerk an. Wie viel Tassen ein Kaffeevollautomat produzieren kann, hängt grundsätzlich vom Volumen des Wasser- und Milchtanks, sowie von der Füllmenge der Bohnenkammer ab.

Für Kaffeevollautomaten fürs Büro bieten sich demnach Modelle mit großem Fassungsvermögen an, die nicht ständig nachgefüllt werden müssen. Zudem sind hier Modelle mit Mahlwerk und One Touch Funktionen ebenfalls empfehlenswert, um den Zubereitungsprozess zu beschleunigen.

Im Gastronomiebereich gilt grundsätzlich das gleiche Prinzip. Um den Mengenanforderungen besser und weniger umständlich gerecht zu werden, lassen sich hier oftmals Kaffeevollautomaten mit Wasseranschluss finden. Dadurch kann vermieden werden, dass der Wasserbehälter ständig aufgefüllt werden muss und somit eine reibungslosere Zubereitung erfolgen kann.

Lautstärke

Der Kaffeevollautomat ist ein Gerät für den alltäglichen Gebrauch. Deswegen wirst du wollen, dass er sich in diesen einfach, angenehm und unbemerkt einfügt – und das setzt eine geringe Geräuschkulisse voraus. Gerade im Büro kann ein lauter Kaffeevollautomat als besonders störend empfunden werden.

Neben dem Milchschäumer, ist das Mahlwerk Nummer eins Ursache für den Lärm bei der Zubereitung eines Kaffees im vollautomatisierten Kaffeeautomat. Vor dem Erwerb lohnt es sich deshalb zuerst einen Blick auf die Materialien des Mahlwerks zu werfen.

Dabei ist zu beachten, dass Keramik nicht nur deutlich robuster als ein Mahlwerk aus Stahl ist, sondern auch wesentlich leiser. Als negativ zu bewerten ist aber, dass Keramikmahlwerke häufig auch teurer als Stahlmahlwerke sind.

Extraleistungen / persönliche Vorlieben

Nachdem wir bereits etabliert haben, was ein Kaffeevollautomaten können sollte, widmen wir uns einer anderen wichtigen Frage: Wie trinke ich meinen Kaffee am liebsten? Dein ideales Kaffeeerlebnis kann vor allem durch Extraleistungen optimiert und perfekt auf deine geschmacklichen Vorlieben zugeschnitten werden.

Wenn du deinen Kaffee am liebsten gerne gut aromatisiert und schwarz genießt, und dich eher als ein Kaffeetrinker im traditionellen Sinne siehst, solltest du einen Kaffeevollautomat ohne Milchsystem in Erwägung ziehen. Denn dann ist dieser Kaffeevollautomat für die Zubereitung von Espresso und Kaffee konzipiert und dies kann sich preislich bemerkbar machen.

Sollte dich dann doch die Entdeckerlust ergreifen und du möchtest dich an milchbasierte Kaffeevariationen wagen, solltest du ein Gerät in Erwägung ziehen, bei dem ein Milchaufschäumer separat angebracht werden kann. Für die Unentschlossenen bietet sich ein Kaffeevollautomat mit zwei Bohnenkammern an.

Denn solltest du dir nicht sicher sein, welche Kaffeesorte du heute trinkst willst, kannst du dich immer noch im letzten Moment umentscheiden. Durch die zwei Bohnenkammern bleibt dir wiederholtes Umräumen erspart und du kannst ganz in Ruhe zwischen zwei Sorten deines Lieblingskaffees wählen. Wenn du deinen Kaffee am liebsten mit Milch genießt, empfiehlt sich ein Kaffeevollautomat mit Milchsystem.

Mit Extras wie der One Touch Funktionen lassen sich dann deine Lieblingskaffeeklassiker wie Latte Macchiato, Cappuccino oder Milchkaffee ganz einfach auf Knopfdruck zubereiten. Und wer technisch immer auf dem neusten Stand sein möchte und diese Leidenschaft gerne auf alle Bereich in seinem Leben ausweitet, ist mit einem Kaffeevollautomat mit Appsteuerung bestens ausgestattet.

Nicht nur lässt sich damit ein Kaffee bequem vom Sofa oder dem Schreibtischstuhl zubereiten, sondern es bietet sich die Möglichkeit mit Freunden und Familie, seine Lieblingseinstellungen interaktiv zu teilen. Auch durch vollautomatisierte Spül-, Entkalkungs- und Reinigungsprogramme wird die Reinigung ganz einfach.

Saeco Moltio-Kaffeevollautomat-Maschine

Die Maschinen sind nicht nur Narrensicher, sondern sicher in Verbindung mit Kindern (eine Werbung von Saeco besagt : „so einfach, dass ein Kind Sie bedienen kann“).

 

Marken & Hersteller: Die wichtigsten Informationen zu den führenden Anbietern von Kaffeevollautomaten

Im Folgenden präsentieren wir dir alle Marken und Hersteller von Kaffeevollautomaten, die wir auf unserem Portal bewertet haben. Wir haben zu jedem der Anbieter Hintergrundinformationen recherchiert und stellen dir, wenn vorhanden, auch Kontaktdaten zur Verfügung.

Informationen zum Unternehmen

De’Longhi steht für Italienisches Design. Die Aktiengesellschaft wird noch immer von der Gründerfamilie kontrolliert und besteht seit 1974. Bekannt ist das Unternehmen vor allem für das unverwechselbare Design und hervorragende Qualität. Zugehörig zu De’Longhi ist auch die englische Marke Kenwood, die 2001 eine Tochterfirma wurde. Kenwood wurde bekannt durch das erste Küchenmaschinenkonzept, welches der Hauptabsatz des Herstellers von Küchenkleingeräten ist. De’Longhi hat einen hohen Marktanteil in der Vermarktung von Kaffee-, Klima- und ausgewählten Küchen- sowie Haushaltsgeräten.

Kontaktdaten

De’Longhi Deutschland GmbH
Carl-Ulrich Straße 4
63263 Neu-Isenburg
Deutschland
Tel: 06102-5999500
Website: www.delonghi.com/de-de
E-Mail: [email protected]

Informationen zum Unternehmen

Noch keine Informationen vorhanden.

Kontaktdaten

k.A.

Informationen zum Unternehmen

Noch keine Informationen vorhanden.

Kontaktdaten

k.A.

Informationen zum Unternehmen

Noch keine Informationen vorhanden.

Kontaktdaten

k.A.

Informationen zum Unternehmen

Noch keine Informationen vorhanden.

Kontaktdaten

k.A.

Informationen zum Unternehmen

Noch keine Informationen vorhanden.

Kontaktdaten

k.A.

Informationen zum Unternehmen

Noch keine Informationen vorhanden.

Kontaktdaten

k.A.

Informationen zum Unternehmen

Noch keine Informationen vorhanden.

Kontaktdaten

k.A.

Informationen zum Unternehmen

Noch keine Informationen vorhanden.

Kontaktdaten

yayago GmbH
Kwokwing Leung
Ruhrallee 185
45136 Essen
Deutschland
Tel.: +49-152-13978004
E-Mail: [email protected]
Webseite: http://yayagogmbh.diytrade.com/

Informationen zum Unternehmen

Noch keine Informationen vorhanden.

Kontaktdaten

Mad Catz, Inc.
7480 Mission Valley Road
Suite 101
San Diego, CA 92108
United States
Tel: 619-683-9830
Fax: 619-683-9839
Website: www.madcatz.com

Informationen zum Unternehmen

Noch keine Informationen vorhanden.

Kontaktdaten

Omega Pharma Deutschland GmbH
Benzstrasse 25
71083 Herrenberg
Deutschland
Tel: +49 (0) 7032-9154-200
Fax: +49 (0) 7032-9154-210
E-Mail: [email protected]
Website: https://www.xlsmedical.de/

Informationen zum Unternehmen

Philips ist mit über 100.000 Mitarbeitern einer der weltweit größten Elektronikkonzerne mit Sitz in Amsterdam. Die Firma wurde bereits im 19. Jahrhundert gegründet und vertreibt Produkte aus den Bereichen Beleuchtung, Gesundheit und Elektrogeräte. Philips ist eine der bekanntesten und etabliertesten Marken auf dem deutschen Markt.

Kontaktdaten

Philips GmbH Market DACH
Unternehmenskommunikation
Röntgenstr. 22
22335 Hamburg
Deutschland
https://www.philips.de/

[email protected]
Telefon: +49 (0)40 – 28 99 0
Fax:+49 (0)40 – 28 99 28 29

Informationen zum Unternehmen

Saeco ist eine Marke des weltweiten Elektronikkonzern PHILIPS.
Das Unternehmen wurde 1981 in Italien gegründet, gehört aber seit 2009 zum PHILIPS-Konzern.
Saeco Gründer Schmed entwickelte 1985 den ersten Kaffeevollautomaten, wobei er sich die herausnehmbare Brühgruppe patentieren ließ.

Saeco ist besonders bekannt für seine Kaffeevollautomaten und Espressomaschinen.
Allerdings zeigt sich auch eine ansteigende Nachfrage in den Bereichen der Haushaltsgeräte wie beispielsweise Bügeleisen.

Kontaktdaten

Philips GmbH Market DACH
Röntgenstr. 22
22335 Hamburg
Deutschland
Tel. +49 (0)40 – 28 99 0
Fax.+49 (0)40 – 28 99 28 29
[email protected]
https://www.philips.de/c-m-ho/kaffee/saeco-kaffeevollautomat

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Kaffeevollautomat

Wann wurde der Kaffeevollautomat erfunden?

Der Kaffeevollautomat hat sich aus dem Selbstbedienungsautomat für Fertigsuppen und Süßgetränke entwickelt und wurde erstmals im Jahr 1964 vermarket. Mit der absteigenden Nachfrage nach Fertigsuppen und Süßgetränken aus Automaten legte sich der Fokus verstärkt auf Kaffeeprodukte. In den 1960ern wurde dann in Berlin der erste Kaffeevollautomat mit integrierter Mühle von Otto Bengston erfunden.

Ende der 70er Jahre entwickelte der Schweizer Ingenieur Arthur Schmed ein weiteres Modell, wobei er das Druckprinzip zusammen mit der kurzen Brühzeit übernahm und die Zubereitung weiter automatisierte. Der erste funktionsfähige Prototyp wurde Anfang der 80er von ihm fertiggestellt. 1985 stellte dann Solis den Solis-Espresso-Vollautomat als Weltneuheit vor.

Wie funktioniert ein vollautomatisierter Kaffeeautomat?

Ein Kaffeevollautomat produziert eine Tasse Kaffee in unter einer Minute. Wie er das macht, wird im Folgenden beschrieben. Dazu wird zunächst die benötigte Menge an Bohnen gemahlen. Einstellungen dafür werden durch Knopfdruck, manuelle Eingabe oder durch Auswahl auf dem (Touch) Display getätigt. Der Mahlvorgang findet unmittelbar vor dem Brühvorgang statt.

Der eigentliche Brühvorgang läuft dann wie folgt ab: Das erhitzte Wasser wird mithilfe einer Pumpe zur Brüheinheit befördert und dort mit hohem Druck ( idealerweise mit neun Bar, nach dem Espresso-Prinzip) durch das Kaffeepulver gepresst.

Der fertige Kaffee gelangt dann durch den Ausfluss in die Tasse. Speziell bei diesem Vorgang (kurze Einwirkzeit, hoher Druck) werden Öle aus der Kaffeebohne herausgefiltert, so dass ein feiner Schaum entsteht. Dieser Schaum wird als Crema bezeichnet. Für eine Tasse Cafe Creme ist dies der klassische Ablauf, möchte man aber eine Kaffeevariation wie etwa Cappuccino genießen, wird noch ein Milchsystem benötigt.

Dabei kann es sich um eine außen angebrachte Milchdüse handeln, bei der man kalte Milch zunächst aufschäumen muss, ehe man sie dem Espresso in der Tasse beifügt.
Oder um ein integriertes Milchsystem, bei dem der Wunschkaffee auf Knopfdruck zubereitet wird.

Welche Kaffeebohnen eignen sich am besten für einen Kaffeevollautomaten?

Allgemein sind alle Bohnen, die mit der Aufschrift für Kaffeevollautomaten versehen sind, geeignet. Allerdings sollte man sehr ölige Bohnen meiden. Bei der Röstung von Bohnen unterscheidet man zwischen fünf Röststufen, wobei eine dunklere Röstung als Merkmal für niedrige Qualität gilt.

Bei „Spanischer“ und „Torrefacto“ Röstung ist zudem Vorsicht gebot, da diese mit Zucker karamellisiert werden und das Mahlwerk in Mitleidenschaft gezogen werden kann. Zudem eignen sich künstlich aromatisierte Bohnen weniger für die Zubereitung im Kaffeevollautomaten.

Um den besten Geschmack zu erhalten, sollte man Kaffeebohnen möglichst lokal einkaufen, da die Bohnen anfangen ihren Geschmack zu verlieren, sobald sie aus der Rösterei kommen.

Wie oft sollte ich meinen Kaffeevollautomaten entkalken?

Eine regelmäßige Reinigung des Kaffeevollautomaten ist wichtig. Wie häufig du entkalken musst, hängt von der Wasserhärte deiner Region ab und davon, wie oft du den Kaffeevollautomaten nutzt. Durch das Erhitzen des kalkhaltigen Wasser bleiben nach dem Abkühlen Rückstände des Kalks im Innenleben deines Vollautomaten zurück.

Grundsätzlich solltest alle ein bis zwei Monate, wenn vom Hersteller nicht anders angegeben, entkalken. Allerdings solltest du auch nicht zu häufig entkalken, da dies deinen Kaffeevollautomaten belastet. Um die Reinigung zu erleichtern, verfügen viele Modelle über automatische Reinigungsprogramme.

Zur Reinigung sollte man keinen Essig verwenden, da dieser die empfindlichen Dichtungen angreift und sich der Geschmack des Essigs nicht vollständig entfernen lässt.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://www.focus.de/thema/kaffeevollautomat/

[2] http://www.haz.de/Nachrichten/Wissen/Uebersicht/So-viele-Keime-lauern-in-Kaffee-Automaten


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder willst deine Meinung zum Artikel mit uns teilen? Schreib uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *