Wenn an Weihnachten das Geld für Geschenke knapp wird ärgern wir uns gerne darüber, dass wir unter dem Jahr nicht sparsamer mit unseren Ressourcen umgegangen sind. Damit du deine Lieben im nächsten Jahr reich beschenken kannst, haben wir sieben einfache Spartipps für dich zusammengestellt.

Alte Glühbirnen austauschen

Lampe

Quelle: Pexels.com

Die EU hat nun schon vor fast 10 Jahren beschlossen Glühbirnen durch energiesparende LED Lampen auszutauschen. Dennoch brennt in vielen Haushalten immer noch Licht basierend auf den alten Birnen, obwohl bis zu 90% Sparpotenzial besteht. Hier solltest du dich nicht lumpen lassen und deine Lampen austauschen.

Neuen PC kaufen

Desktop PC

Quelle: Pexels.com

Sicher verwendest auch du jeden Tag deinen PC oder Laptop, um Videos anzusehen, Filme zu streamen, Musik zu hören oder zu Arbeiten. An sich keine schlechte Sache, wenn dein Computer dafür ausgelegt ist. Ist dein PC aber ein älteres Modell und nicht auf die Belastung ausgelegt, dann frisst dieser schnell mehr Strom als dir lieb sein kann. Sollte dein Kühler dauernd auf Hochtouren laufen, macht es Sinn sich nach einem neuen Modell umzusehen. Trotz hoher Anfangsinvestition lohnt sich der Kauf über Zeit.

Heizen nur in Aufenthaltsräumen

Heizung

Quelle: Pexels.com

Im Winter ist es uns häufig zu kalt und auch du würdest wohl gerne das kalte Deutschland gegen einen wärmeren Aufenthaltsort tauschen. Du solltest aber nicht den Fehler begehen dein Zuhause auf Tropen-Temperaturen zu heizen und Türen offen stehen zu lassen. Das gilt besonders für Hausbesitzer, denn die meisten Heizungen sind nicht darauf ausgelegt mehr wie einen Raum zu erhitzen, sodass sie viel Energie verbrauchen und dementsprechend Geld kosten. Achte darauf nur die Räume warm zu halten in denen du dich auch aufhältst.

Elektrogroßgeräte ausstecken

Elektrogroßgerät

Quelle: Pexels.com

Tausendmal gehört, tausendmal ignoriert, aber dennoch sinnvoll: Elektro-Großgeräte ausstecken sollten diese nicht im Einsatz sein. Das gilt besonders für Stromfresser wie Waschmaschinen oder Trockner, denn oftmals werden ältere Modelle verwendet die im Vergleich zu Neueren extrem viel Strom benötigen. Auch andere Geräte wie Soundanlagen, Staubsauger, Kaffeemaschinen oder die Mikrowelle sollten ausgeschalten sein, wenn diese nicht benötigt werden.

Lieber Duschen statt Baden

Bad nehmen

Quelle: Pexels.com

Um Wasser zu sparen solltest du eher praktisch denken und lieber in die Dusche als in die Wanne steigen. Wenn du im Winter nicht auf ein Bad verzichten willst, solltest du die Temperatur gleich entsprechend einstellen und nicht kaltes oder warmes Wasser ständig nachfüllen.

Vorausschauend Lebensmittel einkaufen

Lebensmittel

Quelle: Pexels.com

Du bist sicher auch viel unterwegs und hast schon hin und wieder Lebensmittel weggeworfen. Versuche dieses Problem zu umgehen, indem du einen Wochenplan aufstellst und nur das einkaufst, was du auch wirklich benötigst. Solltest du über einen Gefrierschrank verfügen, friere leicht verderbliche Lebensmittel ein und lasse diese nicht in deinem Kühlschrank vergammeln.

Abos mit Familie und Freunden teilen

Familie

Quelle: Pexels.com

Von Spotify über Sky, Netflix bis hin zu verschiedenen Software Lizenzen besitzen wir Abos quer über alle Lebensbereiche. Um Geld zu sparen stimme dich mit deinen Freunden und deiner Familie ab, ob wer einen gleichen Service nutzt. Die meisten Anbieter bieten Zugang zu ihrer Dienstleistung von einem Account den sich mehrere Personen teilen. So kannst du deine Abo kosten im besten Fall halbieren.

Mit diesen Tipps wünschen wir dir viel Erfolg im nächsten Jahr etwas mehr Geld für Geschenke übrig zu haben.

Bewerte diesen Artikel

(17 votes, average: 4,53 out of 5)

Veröffentlicht von Alexander Eser

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.