Skip to main content

Speicherkarte: Testberichte, Vergleich und Ratgeber

Wir möchten dir dabei helfen, eine kluge Kaufentscheidung zu treffen. Hierzu bieten wir dir auf unserer Seite einen großen und unabhängigen Speicherkarte Vergleich und einen sorgfältig recherchierten Ratgeber.

Falls vorhanden, haben wir den einzelnen Produkten auch noch einen Speicherkarte Test hinzugefügt.

Vergleichstabelle
Ratgeber
Fragen & Antworten

Speicherkarten im Vergleich: Die wichtigsten Zahlen & Fakten im Überblick

Typ
Maße
Bauform
Speicherkapazität
Lesezugriff
Lesegeschwindigkeit
Schreibgeschwindigkeit
Geschwindigkeitsklasse
Maximale Anzahl Schreibvorgänge
Dateisystem
Inklusive SD-Adapter
Speichermöglichkeit Full-HD
Speichermöglichkeit Ultra-HD (4k)

Anzeige:

Tipp: Trete mit uns und der Community in Kontakt

Hast du irgendeine Frage, die wir in unserem ausführlichen Ratgeber nicht beantworten konnten? Oder kennst du die Produkte selbst? Möchtest du etwas ergänzen oder über eigene Erfahrungen berichten? Dann hast du die Möglichkeit, es uns und der Community kostenlos und unkompliziert mitzuteilen.

Hinterlasse uns direkt unter dem Ratgeber einen Kommentar und jemand wird sich so schnell wie möglich um dein Anliegen kümmern.

Zusammenfassung: Das Wichtigste in Kürze

Speicherkarten sind unter anderem für die Speicherplatzerweiterung von Smartphones und dem Speichern von Bildern einer Digitalkamera perfekt geeignet. Durch ihre kleine und robuste Bauweise kannst du sie überall hin mitnehmen.
Kompatibilität, Speicherkapazität, Lesezugriff, Schreibgeschwindigkeit, Maximale Anzahl der Schreibvorgänge, Dateisystem und Integrierter Datenschutz sind wichtige Faktoren bei der Wahl einer geeigneten Speicherkarte.
Durch zahlreiche Internet Shops bist du in der Lage, ganz einfach und unkompliziert Speicherkarten zu kaufen. Die große Auswahl ermöglicht dir außerdem einen umfassenden Preisvergleich.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Speicherkarte kaufst

Welche Vorteile haben Speicherkarten?

Gegenüber anderen Speichermedien wie CDs, DVDs, Festplatten und ähnlichem haben Speicherkarten deutliche Vorteile:

Flexibilität

Speicherkarten sind leicht und klein: Du kannst sie ohne großen Aufwand überall mit hinnehmen und einsetzen.

Leichter Datentransfer

Das langwierige Suchen von Kabeln oder Netzwerken entfällt. Du kannst die Speicherkarte aus einem Medium entnehmen und ganz einfach in ein anderes einsetzen.

Zusätzlicher Speicherplatz

Vor allem in Kameras und Handys ist heutzutage meistens nicht so viel Speicherplatz vorhanden, wie wir brauchen. Fotos, Videos, Nachrichten – das alles muss nicht mehr gelöscht oder extern gespeichert werden.

Robuste Bauweise

Vor allem Compact Flash-Karten halten einiges aus, bevor Daten verloren gehen – ganz anders als Festplatten oder CDs, die wesentlich anfälliger für Transportschäden sind.

Langlebigkeit

Speicherkarten sind heutzutage häufig 100.000 bis 1.000.000 mal beschreibbar und unbegrenzt oft abrufbar – und damit häufig ein Kauf für das Leben.

Für wen eignet sich eine Speicherkarte?

Inzwischen gibt es eigentlich kaum noch jemanden, der eine Speicherkarte nicht sinnvoll nutzen kann – ob im Smartphone, im Laptop, in der Kamera oder im Tablet, SD-Karten sind überall hilfreich und erleichtern dir den Alltag. Besonders eignet sich eine Speicherkarte für dich, wenn du viel unterwegs bist und dabei deine Daten flexibel verfügbar haben musst.

Aber auch, wenn du generell viele elektronische Daten schaffst – beispielsweise Fotos, Videos, Tonaufnahmen, Präsentationen, Arbeitsdokumente und vieles mehr – ist eine SD-Karte für dich sinnvoll, um deine Dokumente abzuspeichern und flexibel abrufen zu können.

Außerdem kannst du von einer SD-Karte profitieren, wenn du häufig deine Endgeräte wechselst. Wenn du also häufig Fotos mit deinem Handy oder deiner Kamera machst und sie dann auf dem PC nachbearbeiten willst, kannst du die Fotos schnell und einfach mit einer Speicherkarte von einem Medium auf das andere transportieren.

Speicherkarten eignen sich für jeden Menschen. Besonders hilfreich sind sie für Leute die viel unterwegs sind und ihre Daten an verschiedenen Orten verwenden oder bearbeiten wollen.

Wo kommen Speicherkarten am häufigsten zum Einsatz?

Speicherkarten kommen überall dort zum Einsatz, wo flexibel nutzbarer Speicher erwünscht ist, oder wo der vorhandene Speicher im Endgerät nicht für die individuellen Bedürfnisse des Benutzers ausreicht. Die häufigsten Einsatzorte sind dabei Handys und Digitalkameras.

Es werden nicht nur mehr Fotos und Videos gemacht, sondern deren Qualität und Auflösung wird zunehmend besser, sodass mehr Speicherkapazität gebraucht wird.

Aber auch andere mobile Medien profitieren vom Einsatz von Speicherkarten, wie beispielsweise MP3-Player, mobile Navigationssysteme oder Handheld-Konsolen, wie etwa ein Nintendo. Elektronische Bibliotheken in Ebook-Readern können durch eine SD-Karte ebenfalls sinnvoll erweitert werden.

Welche Speicherkarte braucht mein Smartphone?

Insgesamt sind für Speicherkarten grob gesagt drei Eigenschaften wichtig: Bauform, Speicherplatz und Schreibgeschwindigkeit. In den meisten Handys lassen sich nur microSDs einsetzen, da aufgrund des spärlich vorhandenen Platzes nur ein microSD-Slot verbaut wird.

Speicherplatz und Schreibgeschwindigkeit sind dabei aber von deiner Nutzung abhängig. Wenn du viele Nachrichten bekommst und verschickst, häufig Fotos machst oder Musik auf deinem Smartphone hören möchtest, brauchst du eine Speicherkarte mit möglichst viel Platz.

Wenn du zusätzlich viele Videos machst, solltest du außerdem darauf achten, dass deine Speicherkarte eine hohe Schreibgeschwindigkeit hat.

Wenn du nur zusätzlichen Speicher brauchst um ein paar alte Nachrichten zu archivieren und vielleicht ein paar Songs zu hören, reicht dir eine Speicherkarte mit wenig Speicherplatz und ohne große Schreibgeschwindigkeit vollkommen aus.

Auf die Größe kommt es an: Wie viel GB braucht meine Speicherkarte?

Wie viel zusätzlichen Speicherplatz du brauchst, kommt natürlich darauf an, was du in der Regel auf der Speicherkarte ablegst. Hier empfiehlt es sich, den benutzten Speicher auf dem Gerät zu beobachten, damit du weißt, wofür dein Speicherplatz so verwendet wird.

Zwischen den Größen 16 GB und 32 GB gibt es heutzutage herstellerintern kaum noch qualitative oder preisliche Unterschiede. Für den Alltag reicht eine 32 GB-Speicherkarte in aller Regel gut aus. Dokumente, Fotos, Musik und ein paar Videos haben auf einer solchen Karte ausreichend Platz.

Möchtest du aber deine gesamte Musikbibliothek oder ganze Archive sichern, oder regelmäßig Videos auf der Speicherkarte ablegen, lohnt sich eine größere Speicherkarte für dich. Hier sind Speicherkarten ab 64 GB aufwärts für dich ideal. Diese Speicherkarten haben meistens auch eine schnelle Übertragungsgeschwindigkeit, sodass auch große Dateien schnell abgelegt werden und du Zeit sparst.

SanDisk Ultra SDXC Speicherkarte

In der Regel reichen 32 GB für “normale“ Anwender aus. Für die Speicherung von zahlreichen Videos und ganzen Musikbibliotheken empfiehlt es sich 64 GB zu nutzen.

Was ist die Schreibgeschwindigkeit und was beeinflusst sie?

Wie der Name schon sagt, beschreibt die Schreibgeschwindigkeit grob gesagt, wie schnell eine Information auf der Speicherkarte abgelegt ist. Dieser Wert schwankt zwischen 9 MB pro Sekunde bei preiswerten Karten bis zu 90 MB pro Sekunde bei Karten mit UHS-3-Schnittstelle.

Aber wozu braucht man eine schnelle Schreibgeschwindigkeit? Die Schreibgeschwindigkeit ist vor allem dort wichtig, wo ein hohes Datenvolumen schnell verarbeitet werden muss – das ist in der Regel vor allem bei Videoaufnahmen der Fall. Ist die Schreibgeschwindigkeit zu langsam, verschlechtert sich die Qualität der Videoaufnahmen (Auflösung) oder es kommt zu Aussetzern.

Welche Schreibgeschwindigkeit du für deine Videoaufnahme brauchst, kommt also darauf an, welche Qualität sie haben soll. Eine grobe Übersicht, welche Mindestanforderungen welche Qualität braucht findest du in der folgenden Tabelle:

AufnahmequalitätMindestschreibgeschwindigkeitSpeed Class
SD Videoaufnahmen2 MB/sClass 2
HD Aufnahmen (720p bis 1080p)4 MB/s-6 MB/sClass 4/Class 6
Full HD (1080p)10 MB/sClass 10
4 K Videodateien (60/120 fps)30 MB/sClass 30
8 K Videodateien (60/120 fps)60 MB/s-90 MB/sClass 60/Class 90

Diese Tabelle ist natürlich eher eine grobe Richtlinie. Fest steht, wenn du sicher gehen willst, dass du eine qualitativ hochwertige Videoaufnahme hast, solltest du eher zu einer höheren Schreibgeschwindigkeit greifen. Auf diese Weise kannst du sicher stellen, dass das Video ruckelfrei und in guter Auflösung gespeichert wird.

Was bringt mir eine WLAN-fähige Speicherkarte?

Seit etwa 10 Jahren gibt es Speicherkarten, die WLAN-fähig sind. Dabei gibt es verschiedene Typen, wie beispielsweise die Unterstützung der PC-Synchronisation, oder aber die Möglichkeit Dateien über Hot Spots oder ein lokales WLAN hochzuladen. Die meisten dieser Karten sind auch in gewöhnlichen Geräten einsetzbar.

Der größte Vorteil dieser Karten ist offensichtlich: Es ist bequemer. Du kannst relativ einfach über ein Drahtlosnetzwerk Fotos und andere Dateien übertragen. Wenn du keinen SD-Kartenslot im Empfängergerät hast oder dein Absendergerät noch nicht über WLAN verfügt, ist eine solche Übertragung über WLAN vermutlich die bequemste Alternative.

Um die Übertragung über WLAN zu ermöglichen kann es sein, dass du eine App oder andere Software auf den Empfängergeräten installieren musst. Diese wird meistens kostenlos von den Anbietern beim Kauf einer solchen WLAN-fähigen SD-Karte angeboten.

Das Einrichten solcher Apps ist meistens recht einfach gestaltet und auch Anfängern problemlos möglich. Dadurch wird auch ein möglichst großer Schutz vor Fremdzugriffen auf die Speicherkarte gewährt.

Welche Alternativen gibt es zu Speicherkarten?

Die klassische Alternative zu einer Speicherkarte ist natürlich der USB-Stick. Auch damit lassen sich schnell und einfach große Datenmengen auf verschiedene Geräte übertragen. Ein Nachteil von USB-Sticks im Vergleich zu Speicherkarten ist allerdings, dass nicht alle Geräte auch einen USB-Anschluss haben.

So kann das Übertragen von Daten vom Smartphone oder der Kamera auf einen USB-Stick kompliziert oder einfach nicht möglich sein. Hier sind Speicherkarten wesentlich einfacher zu handhaben.

Der Vorteil von Speicherkarten gegenüber USB-Sticks liegt darin, dass vor allem kleinere Geräte wie Smartphones meist keinen USB-Anschluss haben.

Was kostet eine Speicherkarte?

Die Preise für Speicherkarten unterscheiden sich natürlich nach ihren Eigenschaften. Je höher die Schreibgeschwindigkeit ist und je mehr Speicherplatz, desto mehr kostet die Speicherkarte auch. Außerdem gibt es auch leichte Unterschiede zwischen den Herstellern.

Wir haben die Preise für Speicherkarten überblickhaft für dich zusammengestellt:

GrößeMicroNormalCompact Flash
16 GB9 €-12 €8 €-15 €ca. 20 €
32 GB11,50 €-17 €17 €-28 €30 €-60 €
64 GB23,50 €-35 €25 €-55 €75 €-90 €
128 GB40 €-55 €50 €-72 €90 €-120 €
256 GB55 €–90 €90 €–130 €220 €-750 €
512 GB220 €-400 €

Wo kann ich Speicherkarten kaufen?

Speicherkarten sind mittlerweile gängig und daher in so gut wie jedem Elektrofachhandel verfügbar. Einfache Speicherkarten findest du manchmal sogar in Drogerien oder Supermärkten. Diese haben jedoch meistens nur geringe Speicherkapazität und eine langsame Schreibgeschwindigkeit.

Üblicherweise erhältst du qualitativ durchschnittliche bis hochwertige Speicherkarten in diesen Geschäften:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • Saturn
  • Mediamarkt
  • Medimaxx
  • Lokale Elektrofachhändler
  • Gut sortierte Supermärkte und Drogerien

Entscheidung: Welche Arten von Speicherkarten gibt es und welche ist die richtige für dich?

Aufgrund ihrer verschiedenen Einsatzgebiete unterscheiden sich SD-Karten in der Regel nach Bauform, Kapazität und Kompatibilität. Wir stellen dir hier die gängigsten Speicherkarten der aktuellen Technologie vor:

  • SD-Karten
  • Compact Flash-Karten
  • xD-Picture Card

Du kannst SD-Karten in verschiedenen Bauformen und mit verschiedenen Features erwerben. So gibt es beispielsweise für Smartphones extra Speicherkarten in mini- oder micro-Format. Jeder Typ von Speicherkarte hat seine eigenen Vor- und Nachteile, die wir die im Folgenden darstellen werden.

Was zeichnet SD-Karten aus und worin liegen ihre Vorteile und Nachteile?

Die SD-Karte („Secure Digital Memory Card“ oder „Sichere Digitale Speicherkarte“) ist seit 2001 auf dem Markt und derzeit die am meisten verkaufte Speicherkarte.

SD-Karten gibt es in verschiedenen Bauformen und Ausführungen. So gibt es mittlerweile SD-Karten in der Bauform „MiniSD“, „MicroSD“ oder mit integriertem WLAN und GPS. Während MiniSDs mittlerweile kaum noch produziert werden, werden MicroSDs immer noch hergestellt und vertrieben.

Sie eignen sich für Endgeräte, in denen wenig Platz vorhanden ist, sodass kleinere SD-Karten-Slots verbaut werden. Mit den dazugehörigen Adaptern lassen sich auch Mini- und MircoSDs auf die Größe einer normalen SD-Karte bringen und in anderen Endgeräten verwenden.

Vorteile

  • Große Kompatibilität mit modernen Endgeräten
  • Einfache Anwendung
  • Günstiger Preis
  • Große Speicherkapazität
  • Schnelle Schreib- und Lesegeschwindigkeit

Nachteile

  • Wenig Schutz vor Erschütterungen
  • Begrenzte Beschreibbarkeit

Mittlerweile gibt es auch SD-Karten mit integriertem WLAN oder GPS. Diese können ohne Adapter über das Netzwerk Daten übermitteln und geographische Standorte abspeichern. Letzteres kann beispielsweise auf Reisen ein nützliches Feature sein. Allerdings sind diese Karten nicht allen Endgeräten funktionsfähig, sodass du die Kompatibilität vorher absichern solltest.

Mit zunehmendem technologischen Fortschritt wurde die Speicherkapazität und die Schreib- und Lesegeschwindigkeit der SD-Karten zunehmend verbessert. So gibt es SDHC-Karten mit einer Speicherkapazität bis zu 32 GB und verschiedenen Geschwindigkeitsklassen. Die zugeordneten Zahlen beschreiben dabei die Übertragungsrate pro Sekunde, wie die folgende Tabelle verdeutlicht:

Übertragungsrate pro Sekunde
Class 22 MB/s
Class 44 MB/s
Class 66 MB/s
Class 1010 MB/s

Seit dem Jahr 2009 gibt es auch schon einen Nachfolger der SDHC-Karte, nämlich die SDXC-Karte. Diese Speicherform wird bis heute fortentwickelt. Aktuell sind SDXC-Karten mit Größen von 512 GB und Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 95 MB pro Sekunde verfügbar.

Was zeichnet Compact Flash-Karten aus und worin bestehen ihre Vorteile und Nachteile?

Auch Compact Flash-Karten sind als Speichermedien geeignet. Diese Speicherkarten haben im Gegensatz zu anderen Speichermedien keine beweglichen Teile. Dadurch und aufgrund ihres robusten Aufbaus sind Compact Flash-Speicherkarten besonders unempfindlich gegenüber Stößen und eignen sich daher auch für den professionellen Einsatz.

Eine Compact Flash-Karte ist für dich besonders interessant, wenn du vorhast sie unter widrigen Bedingungen einzusetzen: Auf Wanderungen, in industriellen Umgebungen oder wenn das Medium aus anderen Gründen vielen Erschütterungen ausgesetzt ist.

Vorteile

  • Schnelle Schreib- und Lesegeschwindigkeit
  • Robuster Aufbau
  • Kompatibel mit den meisten professionellen Geräten

Nachteile

  • Einsteigergeräte teilweise nicht kompatibel
  • Mittelgroße Speicherkapazität
  • Begrenzte Beschreibbarkeit

Nach ihrer Einführung waren Compact Flash-Karten lange Zeit der Marktführer in Sachen Speicherkarten. Doch gegen Ende der 2000er Jahre wurden die Compact Flash-Karten zunehmend von den günstigeren SD-Karten verdrängt, die zudem schnellere Schreib- und Lesegeschwindigkeiten vorweisen konnten.

Im Gegensatz zu SD-Karten enthalten Compact Flash-Karten einen Controller, der den Speicher verwaltet und nach außen eine Schnittstelle anbietet. Für die Adressierung des Speichers ist hier also der interne Controller zuständig und nicht das Endgerät, wie beispielsweise eine Kamera.

Was zeichnet eine xD-Picture Card aus und worin bestehen die Vorteile und Nachteile?

Die xD-Picture Card ist eine mittlerweile überholte Technologie, welche für alte Digitalkameras verwendet wurde. In modernen Kameras lässt sich diese Speicherkarte nicht mehr verwenden. Eine solche Speicherkarte ist für dich also nur interessant, wenn du eine alte Digitalkamera hast, die mit neuerer Technologie nicht kompatibel ist.

Vorteile

  • Geeignet für alte Digitalkameras

Nachteile

  • Nicht kompatibel mit neueren Kameras
  • Auslese- und Speicherfehler können Datenverlust herbeiführen
  • Veraltete Technologie

Um Bilder, Videos und weiteres auf den PC zu übertragen brauchst du bei einer xD-Karte in der Regel einen zusätzlichen Adapter und möglicherweise eine spezielle Software, um die Daten auslesen zu können. Außerdem kommt es immer wieder zu Fehlern beim Auslesen und Speichern, vor allem, wenn das Medium vorzeitig oder abrupt getrennt wird.

Durch die Anfälligkeit des Mediums, die geringe Speicherkapazität und vergleichsweise langsamen Schreib- und Lesegeschwindigkeiten, solltest du andere Speicherkarten vorziehen, wenn dein Gerät mit moderneren Speicherkarten kompatibel ist. Diese sind robuster und einfacher in der Anwendung.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Speicherkarten vergleichen und bewerten

Das Beste am Kauf einer Speicherkarte ist: So viel kannst du gar nicht falsch machen! Ein paar Dinge gibt es aber dennoch zu beachten, vor allem, wenn du große Dateien schnell speichern und verschieben möchtest.

Die Kriterien, die du beim Kauf beachten solltest, stellen wir dir hier im Überblick vor. Dabei handelt es sich um:

  • Kompatibilität
  • Speicherkapazität
  • Lesezugriff
  • Schreibgeschwindigkeit
  • Maximale Anzahl Schreibvorgänge
  • Dateisystem
  • Integrierter Datenschutz

Kompatibilität

Wichtig ist natürlich, dass die Karte, die du dir kaufst, auch in dein Gerät passt. Vor allem alte Kameras sind da häufig etwas wählerisch. Du solltest daher vorher unbedingt sicher stellen, dass die Speicherkarte, die du dir kaufen willst, auch die richtige für dein Gerät ist.

Tipp: Alte Kameras brauchen manchmal eine xD-Picture Card. Diese sind aber selten mir aktueller Technik kompatibel, wie einem modernen PC, Tablet oder Laptops. Dort sind heutzutage in der Regel SD-Karten-Slots verbaut. Daher wirst du einen Adapter benötigen, um die Bilder deiner Kamera über die xD-Picture Card auf ein Gerät zu übertragen.

Unterschiedliche Speicherkarten passen in unterschiedliche Geräte. Besonders bei älteren Geräten muss darauf geachtet werden, dass die Speicherkarte kompatibel ist.

Speicherkapazität

Mittlerweile gibt es Speicherkarten günstig ab 16 GB Speicherplatz aufwärts. Je nachdem, zu welchem Zweck du die Speicherkarte brauchst, kann es sein, dass du mehr Speicherplatz brauchst. Um nur einige Dokumente von A nach B zu verschieben, reicht eine „kleine“ Speicherkarte von 16 GB völlig aus.

Anders sieht es aus, wenn du deine Musikbibliothek oder zahlreiche Fotos speichern oder verschieben möchtest. Je nach Format, Länge beziehungsweise Größe / Auflösung und Komprimierungsgrad sind 16 GB mit solchen Daten schnell voll. Hier solltest du eine Speicherkarte von 32 GB oder mehr in Betracht ziehen.

Schau dir einfach mal an, welche Größe die Ordner auf deinem PC haben, in denen Bilder oder Musikdateien sind. Dann hast du relativ schnell einen Überblick, wie viel Speicherplatz du für deine Medienbibliotheken brauchst.

Für die Filmemacher und Videobegeisterten unter uns sind 32 GB nicht viel Platz. Wenn du mehrere Videos drehen und/oder verschieben möchtest, brauchst du wahrscheinlich mindestens 64 GB oder mehr. Vor allem bei hochauflösender Qualität lohnt sich dort auch die Investition in eine Speicherkarte mit großer Speicherkapazität.

Lesezugriff

Der Lesezugriff beschreibt die Zeit, die zum Ablesen der Information von der Speicherkarte benötigt wird. Hier gibt es kaum etwas falsch zu machen: Die üblichen Speicherkarten haben einen Lesezugriff zwischen einer und zwölf Millisekunden. Das ist für die moderne Technik ideal.

Schreibgeschwindigkeit

Die Schreibgeschwindigkeit gibt grob gesagt an, wie schnell Daten auf der Speicherkarte abgelegt werden. Dabei variieren die Schreibgeschwindigkeiten von 2 MB/s bis 90 MB/s. Eine schnelle Schreibgeschwindigkeit ist vor allem für Videofilmer interessant.

Wenn du nur Musik oder andere Dateien auf deiner Speicherkarte ablegen möchtest, kannst du dich eigentlich entspannt zurücklehnen. Der einzige Nachteil einer langsamen Schreibgeschwindigkeit ist dann nur, dass die Dateien etwas länger brauchen, bis sie vollständig von der Festplatte auf die Speicherkarte übertragen wurden.

Um genauere Informationen zu bekommen, welche Schreibgeschwindigkeit du für deine Videoaufnahmen brauchst, kannst du einen Blick in unseren Ratgeber oben werfen – dort findest du eine ausführliche Tabelle dazu.

Transcend Speicherkarte

Meistens haben die nromalen SD-Speicherkarten eine Schreibgeschwindikeit von 80 MB/s. Bei den Micro-Modellen kann diese auch geringer ausfallen.

Maximale Anzahl Schreibvorgänge

Während die Anzahl an Lesevorgängen in der Regel unbegrenzt ist, ist bei fast allen Speichermedien nur eine begrenzte Anzahl an Schreibvorgängen möglich. Das bedeutet, dass du nicht beliebig oft auf einem Platz etwas neues speichern kannst.

Allerdings sind heutzutage in der Regel auch bei günstigen Karten mindestens 100.000 Schreibvorgänge möglich. Das klingt nicht so viel – bedeutet aber, dass du jeden Tag fünf mal den gleichen Speicherplatz beschreiben könntest – und über 50 Jahre lang. Eine Speicherkarte kann heute also ein Kauf für’s Leben sein.

Dateisystem

Etwas abstrakter wird es beim Dateisystem. Früher wurde ein Dateisystem benutzt, das die maximale Größe einer zu schreibenden Datei auf 4 GB beschränkte. Das ist für heutige Verhältnisse nicht besonders viel. Das System heißt FAT16 beziehungsweise FAT32 und wird heute kaum noch verwendet.

Gängig sind heute NTFS oder exFAT-Systeme. Beide sind gut geeignet um auch große Dateien zu schreiben. Da diese auch die moderne Technik repräsentieren, solltest du darauf achten, dass deine Speicherkarte ein solches Dateisystem verwendet, oder das Dateisystem beliebig ist, also frei wählbar. So bist du auch in Zukunft gut gerüstet.

Das Dateisystem exFat ist im Gegensatz zu NFTS ein universelles Format und ist sowhol mit Windows als auch macOS kompatibel. Einzelne Dateiern können theoretisch bis zu 512 TB groß sein. NFTS ist der Standard für Windows-Betriebssysteme und die maximale Größe einer zu schreibenden Datei liegt bei 16 TB.

Integrierter Datenschutz

Einige Speicherkarten haben einen integrierten Datenschutz, eine digitale Rechteverwaltung (DRM). Dies kann hin und wieder zu Problemen beim Zugriff oder der Veränderung von Dateien auf der Speicherkarte führen.

SD-Karten haben heutzutage allerdings meistens standardmäßig einen CPRM (Content Protection for Recordable Media)-Kopierschutz integriert, sodass man diesen nur umgehen kann, wenn man sich beispielsweise eine Compact Flash-Karte kauft. Alternativ gibt es mittlerweile einige Anleitungen im Netz, wie man den Kopierschutz von Speicherkarten entfernen kann, beispielsweise hier auf chip.de.

Marken & Hersteller: Die wichtigsten Informationen zu den führenden Anbietern von Speicherkarten

Im Folgenden präsentieren wir dir alle Marken und Hersteller von Speicherkarten, die wir auf unserem Portal bewertet haben. Wir haben zu jedem der Anbieter Hintergrundinformationen recherchiert und stellen dir, wenn vorhanden, auch Kontaktdaten zur Verfügung.

Informationen zum Unternehmen

Hinter dem Namen Intenso steht das deutsche Unternehmen Intenso GmbH, das 1998 gegründet wurde. Heute ist es ein europaweit aufgestelltes Multimedia-Unternehmen.

Intenso vertreibt neben Festplatten auch verschiedene andere Speichermedien wie CD- und DVD-Rohlinge sowie auch Speicherkarten und USB-Sticks. Des weiteren gehören auch MP3-Player, Powerbanks und digitale Fotorahmen zu Intensos Produktpalette.

Kontaktdaten

Intenso GmbH
Gutenbergstraße 2
49377 Vechta
Deutschland

Informationen zum Unternehmen

Der Elektronikkonzern Samsung Electronics Co. Ltd. ist Teil der Samsung Group. Der Hauptsitz von Samsung Electronics Co. Ltd. ist in Suwon, Südkorea. Bekannt ist der Konzern vor allem für seine Smartphones, Fernseher, Festplatten und Kühlschränke. In der Kategorie „Curved TV“ war Samsung eines der ersten Unternehmen, welche einen gebogenen Fernseher auf den Markt brachten. Bei den Smartphones liefert sich der aktuelle Marktführer Samsung immer wieder ein Battle mit Apple.

Kontaktdaten

Samsung Electronics GmbH
Samsung House
Am Kronberger Hang 6
65824 Schwalbach am Tanus
Deutschland
Kontaktaufnahme via Support möglich.
http://www.samsung.com/de/
Telefon: +43 1 516 15 – 0
Fax: +43 1 516 15 21

Informationen zum Unternehmen

SanDisk ist eine Marke der Firma SanDisk Corporation, die seit 2015 zur US Firma Western Digital Technologies Inc. gehört. Die Firma produziert hauptsächlich Speichermedien auf Flash-Speicher Basis. Dazu gehören vor allem Speicherkarten, USB-Sticks und Solid State Drive.

Besonders hervorzuheben ist, dass die Firma in allen Qualitätssegmenten produziert: vom speziellem High-End bis zum preisgünstigeren Low-End-Produkt. Die Firma SanDisk hat vermutlich die breiteste Palette von Solid State Drives und ist einer der Marktführer in diesem Bereich. Für jeden Einsatz und für jeden Geldbeutel ist das passende Produkt im Angebot. Die Erfahrung und die Expertise wird von Kunden gelobt und belohnt: SanDisk genießt ein hohes Kundenvertrauen.

Kontaktdaten

SanDisk Corporation
Kaiserswerther Strate 115
40880 Düsseldorf-Ratinge
Deutschland
https://www.sandisk.de

Informationen zum Unternehmen

Bei Transcend handelt es sich um ein taiwanesisches Unternehmen mit Hauptsitz in Taipei, das 1988 gegründet wurde. Das Unternehmen bietet sowohl industrielle als auch private Lösungen für verschiedene Speichermedien sowie Computerspeicher an.

Neben diesem Hauptbereich, in dem Transcend eine eigene Sparte für Mac OS geeignete Produkte betreibt, hat Transcend zudem Kameratechnologie für Onboard-Kameras in seiner Produktpalette integriert.

Kontaktdaten

Transcend Information Trading GmbH
Flughafenstraße 52b (Airport-Center)
22335 Hamburg
Deutschland

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Speicherkarte

Die Geschichte von Speicherkarten

Bereits Mitte der achtziger Jahre gab es erste Speicherkarten – sie waren noch recht groß, etwa so groß wie eine Kreditkarte. Die damals noch sehr kostenaufwändige Technologie wurde vornehmlich von Unternehmen verwendet und stand gewöhnlichen Verbrauchern nicht zur Verfügung.

Dies änderte sich, als die Flash-Technologie entwickelt wurde. Der Name „Flash“ geht nicht etwa auf den Comichelden zurück, sondern auf einen Mitarbeiter bei Toshiba, welchen der blockweisen Löschvorgang der Speicherkarte an einen Blitz erinnerte.

Mit dieser Technologie wurde es möglich, immer größere Datenmengen auch auf kleinen Datenträgern ohne großen Energieaufwand zu speichern und zu erhalten. Revolutionär war außerdem, dass Datenträger beliebig auf beschreibbar waren.

Mittlerweile sind Speicherkarten eines der wichtigsten verfügbaren Speichermedien. Sie werden verwendet, um Daten schnell und unkompliziert zwischen verschiedenen Medien zu verschieben, aber auch um die vorhandene Speicherkapazität von Endgeräten zu erweitern, wie beispielsweise Smartphones oder Kameras.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://www.handelsblatt.com/technik/it-internet/sd-karten-worauf-es-bei-speicherkarten-ankommt/20001468.html

[2] http://www.computerbild.de/artikel/avf-Ratgeber-Kurse-Foto-SD-Karte-Ratgeber-SDHC-SDXC-9085193.html

[3] https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article113204551/Welche-SD-Speicherkarte-passt-zu-meinem-Geraet.html

[4] https://www.pcwelt.de/ratgeber/Micro-SD-Karten-unter-Android-optimal-nutzen-9965841.html

[5] http://www.giga.de/unternehmen/sandisk/specials/sd-karten-faq-was-muss-man-beim-kauf-beachten-welche-karte-ist-schnell/


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder willst deine Meinung zum Artikel mit uns teilen? Schreib uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *