Skip to main content

Mini-Beamer Test 2018: Unabhängiger Vergleich mit Tipps vom Experten

Wir möchten dich bei deiner Kaufentscheidung unterstützen. Dafür vergleichen wir für dich auf unserer Seite die besten Mini-Beamer und bieten dir weiters einen ausführlichen und unabhängig recherchierten Ratgeber.

Darin eingebunden sind zahlreiche Mini-Beamer Experten-Tests sowie aussagekräftige Kundenmeinungen und -bewertungen, die wir analysieren.

Vergleichstabelle
Ratgeber
Fragen & Antworten

Mini-Beamer im Vergleich: Die wichtigsten Zahlen & Fakten im Überblick

Typ
Maße
Gewicht
Auflösung
Kontrast
Leuchtstärke
Lampen-lebensdauer
Lautsprecher
Batterie
Anschlüsse
3D
WiFi
Besonderheiten

Anzeige:

Tipp: Trete mit uns und der Community in Kontakt

Hast du irgendeine Frage, die wir in unserem ausführlichen Ratgeber nicht beantworten konnten? Oder kennst du die Produkte selbst? Möchtest du etwas ergänzen oder über eigene Erfahrungen berichten? Dann hast du die Möglichkeit, es uns und der Community kostenlos und unkompliziert mitzuteilen.

Hinterlasse uns direkt unter dem Ratgeber einen Kommentar und jemand wird sich so schnell wie möglich um dein Anliegen kümmern.

Zusammenfassung: Das Wichtigste in Kürze

Wie der Name vorsagt, haben die Mini Projektoren eine kompakte Bauform. Sie sind transportable und für unterwegs geeignet.
Die meisten Mini Beamern sind mit der LED-Technologie ausgestattet, was automatisch einen niedrigen Energieverbrauch und längere Lampenlebensdauer verspricht.
Aufgrund der LED-Lampe erzeugen die Mini Projektoren eine niedrige Helligkeit. So sind die Beamern für Ausbildung und Schulungen von Kindern perfekt geeignet, weil sie die Augen nicht  stark belasten.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Mini-Beamer kaufst

Wo kann ich einen Mini-Beamer kaufen?

Unsere Recherchen haben gezeigt, dass in Deutschland die meisten Projektoren über die folgenden Shops verkauft werden:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • otto.de
  • Media Markt
  • Saturn
  • Real

Selbstverständlich kannst du Projektoren auch in anderen Kaufhäusern und fachspezifischen Geschäften in deiner Stadt kaufen. Noch größere Auswahl über das Internet zu finden ist, wobei der Preisvergleich bei diversen Online Anbietern relativ einfacher ist.

Du kannst, wenn du möchtest, auch für jeden Anlass den passenden Mini-Beamer für dich mieten. Von Full HD-Projektoren für geschäftliche Zwecke bis zu preisgünstigen LED oder DLP Beamern für private Nutzung.

Beamer

Beamer erzeugen ein großes Bild und sind leicht zu bedienen.

Wofür kann man am besten den Mini-Beamer verwenden?

Egal ob du einen Film in deinem Hinterhof spielen oder eine Präsentation im Büro eines Kunden anzeigen willst, der Mini-Projektor ist genau für dich. Mit diesem Beamer kannst du immer schnell und einfach tolle Präsentationen halten, egal wo du dich befindest. Es ist ein praktisches Gerät, das leicht in deiner Tasche passt.

Mini-Projektoren profitieren von ihrem kleinen Maß und Vielseitigkeit, obwohl ihre Bildqualität nicht mit HD TV vergleichbar ist. Du kannst auch ein Android- oder Apple-Smartphone an dem Beamer anschließen. Mit einer Reihe von einfach zu bedienenden Funktionen und einem stilvollen und tragbaren Design ist sicher, dass der Mini-Beamer eine große Ergänzung ist, wo immer verwendet wird.

Weißer Mini-Beamer mit integrierter Batterie

Mini-Beamer eignen sich aufgrund ihres handlichen Formats für viele Einsatzmöglichkeiten. Sie sind außerdem günstiger als die größeren Modelle.

Welche Typen von Mini-Beamern gibt es?

Das wesentliche Unterscheidungskriterium bei den Mini-Beamern ist der Typ der Lampe. In unserem Ratgeber werden die LCD und Laser Beamern nicht diskutiert oder verglichen, weil fast alle Mini-Projektoren die LED- oder DLP- Technologie verwenden.

  • LED Mini-Beamer

Statt einer Glühbirne, bestehen die LED Projektoren aus Lichtdioden (LEDs) als Lichtquelle. Das erzeugte Licht wird von kleinen Speigeln reflektiert oder durch Display-Schichten aus Flüssigkristallen geführt.

Die LEDs haben eine Lebensdauer von über 20.000 Stunden, liefern bessere Farben, haben einen geringeren Stromverbrauch und praktisch fast keine Wartungskosten. LED Projektoren sind auch kleiner und erzeugen weniger Wärme. Diese Art von Projektoren sind umweltfreundlicher und länger anhaltender, und meistens im Business Bereich bevorzugt.

  • DLP Mini-Beamer

DLP steht für Digital Light Processing und verwendet winzige Spiegel, um Licht auf den Bildschirm zu reflektieren. Die meisten Modelle verfügen über ein Farbrad, das eine sequentielle Farbe erzeugt.

Die DLP Projektoren sind etwa teurer, besitzen aber andere deutlichen Vorteile. Jede Interaktion mit einem Projektor kostet Zeit und Geld. DLP Projektoren sind wirtschaftlicher, da sie keinen Filter benötigen und ein lampenfreies Design haben.

Welche Zubehöre gibt es für Mini-Beamer?

  • Beamerlampe

Mini-Projektoren benötigen Lampen, um ihre Bilder zu projizieren. Verbesserungen werden in diesem Bereich gemacht, aber zur Zeit halten die meisten Lampen ein oder zwei Jahre unter schwerem Gebrauch aus, bevor sie ersetzt werden müssen. Die Glühbirnen können relativ teuer sein, bis zum ein paar hundert Euro.

  • Audiosystem

Es ist relativ schwer, einen Mini-Projektor mit guten eingebauten Lautsprechern zu finden. Du wirst auch selber erfahren, dass solche Systemen für ein optimales Sound nicht ausreichend sind. Hier muss man auf jeden Fall noch dazu sagen, dass, z.B. für ein Heimkino, ein separates Audiosystem, idealerweise Surround-Sound-System, noch zu überlegen ist. Solche Stereo Anlagen, um deinen Projektor zu ergänzen, werden noch ein paar hundert Euro kosten.

  • Leinwand

Es wäre gut, wenn du dir einen Bildschirm kaufen kannst. Die Qualität des Projektors verliert an Bedeutung, wenn du den Mini-Beamer auf eine schlichte, halbglänzende Wand oder eine hängende Bettwäsche stellst. Wenn du die beste Qualität aus dem neuen Gerät gewinnen willst und dich für den Kauf einer Leinwand entscheidest, wird das noch zu zusätzlichen Kosten führen.

Achtung: Manche Mini-Beamern können nur mit dem Original Zubehör der eigenen Marke verwendet werden.

Entscheidung: Welche Arten von Mini-Beamer gibt es und welcher ist der richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen fünf Arten von Projektoren unterscheiden:

  • LCD-Projektor
  • DLP-Projektor
  • LED-Projektor
  • LCoS-Projektor
  • Laser-Projektor

Aufgrund der unterschiedlichen Arten von Projektortechniken, mit denen das Bild erzeugt wird, ist die jeweilige Funktionsweise dieser Mini-Beamer-Arten unterschiedlich. Deshalb ergeben sich individuelle Vorteile und Nachteile für jeden dieser Typen. Je nach Verwendungszweck und Vorliebe eignet sich ein bestimmter Projektor am besten für dich.

Im folgenden Abschnitt werden wir dir die Unterschiede der einzelnen Projektortechniken kurz und übersichtlich erklären, damit du für dich entscheiden kannst, welcher Mini-Beamer der richtige für dich ist. Außerdem stellen wir die Vorteile und Nachteile der einzelnen Projektoren und deren Lichttechnik genauer vor.

Wie funktioniert ein LCD-Projektor und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Ein LCD-Projektor arbeitet mit der Flüssigkristallprojektion. Die Projektion der eingebauten Matrizen, die jeweils für die Abbildung einer Grundfarbe verantwortlich sind, werden mit einem kleinen Spiegelsystem übereinandergelegt, um ein einziges Bild mit allen Farbwerten darstellen und auf einer Projektionsfläche abbilden zu können.

Bei diesen Geräten kann jedoch ein sogenannter LCD-Memory-Effekt eintreten. Das heißt, dass sich Abbildungen bei Standbildern nach längerer Zeit einbrennen können, wenn die Optik sehr hell eingestellt wird. Die Optik ist außerdem sehr empfindlich bei Staub- oder Schmutzpartikeln.

Vorteile

  • Platzsparende Bauweise
  • Gute Farbdarstellung

Nachteile

  • LCD-Memory-Effekt
  • Sehr empfindlich bei Staub

Wie funktioniert ein DLP-Projektor und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Ein DLP-Projektor arbeitet mit der Digital-Light-Processing-Methode. Dabei befindet sich auf jedem Bildpunkt ein kleiner Kippspiegel, der mehrere tausend Male in der Sekunde geschalten wird. Dieses Mikrosystem arbeitet in den meisten Fällen mit einem Rad, in dem Farbsegmente eingebaut sind und sich schnell um die eigene Achse dreht.

Durch die aufwendige Technik, die sehr resistent gegen Staub- oder Schmutzpartikel ist, sind Kühlerelemente notwendig, die zu starken Lüftergeräuschen führen können. Die Darstellung intensiver und naturgetreuer Farben ist dabei auch nur bedingt möglich.

Vorteile

  • Hohe Kontrastwerte
  • Geringe Staub-Empfindlichkeit

Nachteile

  • Geringe Farbtreue
  • Lüftergeräusche

Wie funktioniert ein LED-Projektor und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Ein LED-Projektor arbeitet mit vielen einzelnen Leuchtioden. Die LED-Technik ist bei Herstellern von Mini-Beamern sehr beliebt, da der Projektor sehr energieeffizient arbeitet. Dadurch können die Geräte sehr klein gebaut werden. Aufgrund der fehlenden Kühlelemente kannst du deine Lieblingsfilme ohne lästige Lüftergeräusche genießen.

Durch die Bauweise der eingebauten Optik kann es zu Regenbogeneffekten bei der Abbildung kommen. Auch die Lichtleistung der LED-Projektoren ist nicht so stark wie bei Mini-Beamern, in denen zum Beispiel eine LCD- oder DLP-Technik verbaut wurde.

Vorteile

  • Sehr energieeffizient
  • Keine Lüftergeräusche

Nachteile

  • Geringe Lichtleistung
  • Regenbogeneffekt

Wie funktioniert ein LCoS-Projektor und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Ein LCoS-Projektor arbeitet mit der Flüssigkristallprojektion. Im Gegensatz zu herkömmlichen LCD-Projektoren ist eine dichtere Anordnung und Darstellung der Bildelemente möglich. Dadurch erscheint die Abbildung natürlicher und schärfer. Die LCDs werden dabei reflektiert und indirekt auf die Projektionswand geworfen.

Jedoch kann auch bei diesen Geräten ein LCD-Memory-Effekt eintreten, wodurch sich die Abbildung bei Standbildern nach längerer Zeit einbrennen kann, wenn die Optik sehr hell eingestellt wird. Auch die Bildqualität kann mit zunehmender Betriebsdauer stark nachlassen.

Vorteile

  • Gute Schwarzwerte
  • Platzsparende Bauweise

Nachteile

  • LCD-Memory-Effekt
  • Bildqualität lässt mit der Zeit nach

Wie funktioniert ein Laser-Projektor und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Ein Laser-Projektor arbeitet, wie es der Name bereits vermuten lässt, mit der Laserprojektion. Aufgrund der Tatsache, dass ein Laser das Bild direkt projiziert, kann ein absolutes Schwarz in der Abbildung dargestellt werden. Bildbereiche können somit ganz abgeschaltet werden, um hohe Kontraste zu projizieren.

Laser-Projektoren sind äußerst wartungsarm und sind in der Lage, den kompletten sRGB-Farbraum abbilden zu können. Da der eingebaute Laser jedoch sehr stark ist, wird aus Sicherheitsgründen empfohlen nicht direkt in die Optik zu schauen, da sonst langbleibende Schäden entstehen können.

Vorteile

  • Sehr hohe Kontraste
  • Absolutes Schwarz

Nachteile

  • Begrenzte Lichtstärke
  • Gefährlich für das Auge

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Mini-Beamer vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir die wichtigsten Kriterien und Faktoren zeigen, damit es dir leichter fällt die Mini-Beamern zu vergleichen und bewerten. So kannst du schneller und besser entscheiden, ob und welches Gerät deine Bedürfnisse entspricht.

Die wichtigsten Kriterien sind:

  • Auflösung
  • Lichtstärke
  • Kontrast
  • Batterielebensdauer
  • Keystone-Korrektur
  • Anschluss
  • WiFi
  • Gewicht

Eine genauere Beschreibung der Kaufkriterien findest du gleich weiter.

Auflösung

Die Auflösung ist die Anzahl der Pixeln, die ein Bild schaffen – z.B. 800 x 600 bedeutet, dass das Bild aus 800 Spalten und 600 Zeilen von Pixeln besteht. Je größer die Anzahl der Pixeln, desto höher die Auflösung ist und desto schärfer und detaillierter das Bild erscheint.

Weißer Mini-Beamer von LESHP

Faktoren wie die Auflösung, die Lichtstärke und der Kontrast sorgen für die Qualität der projizierten Bilder und Filme.

Lichtstärke

Die Helligkeit, die in Lumen gemessen wird, ist eine der wichtigsten Faktoren bei der Auswahl eines Mini-Beamers. Je heller der Projektor, desto höher die Lumen Bewertung ist. Beim Einkauf des Gerätes muss du auf zwei Lumen Spezifikationen achten: die Farbhelligkeit und die weiße Helligkeit.

Achte beim Kauf auf die Anzahl der Lumen, um den Beamer speziell auf deine Bedürfnisse anzupassen. (Foto: PublicDomainPictures/ pixabay.com)

Kontrast

Kontrast nennt man die Differenz zwischen Licht und Dunkelheit auf einem Bildschirm. Diese wird durch eine Zahl ausgedrückt. Zum Beispiel ein Kontrastverhältnis von 1000:1 bedeutet, dass das hellste Weiß 1000 mal heller als das dunkelste Schwarzes ist. Daher bedeutet ein hohes Kontrastverhältnis wie reich und klar im Detail das projizierte Bild erscheint.

Batterielebensdauer

Eine große Anzahl von Mini-Beamern läuft auf Batteriestrom. Dies fügt ihrer Bequemlichkeit und Portabilität hinzu. Allerdings ist es wichtig, die Spezifikationen zu überprüfen, bevor du eine Investition machst, da einige Mini-Projektoren, obwohl tragbar, Strom benötigen, um zu laufen.

Es hilft, die Batterielebensdauer eines gegebenen Mini-Projektors zu kennen, bevor du das Gerät kaufst. Die Beamern, die wir getestet haben, haben eine Akkulaufzeit zwischen 60 und 90 Minuten.

Keystone-Korrektur

Viele Mini-Projektoren bieten eine vertikale und / oder horizontale Keystone-Korrektur, um den gefürchteten „Keystone-Effekt“ zu reduzieren. Was bedeutet das: z.B. das Bild erscheint breiter an der Oberseite, wenn der Projektor zu niedrig oder nicht zentriert ist.

Keystone-Korrektur hilft, diesen Effekt zu minimieren, aber nur bis zu einem bestimmten Prozentsatz. Wenn die Keystone-Korrektur auf das Bild oder Video angewendet wird, wird auch die Qualität proportional abnehmen. Diese Funktion ist wichtig, es sollte aber nicht als alleiniger entscheidender Faktor dienen.

Anschluss

Beim Kauf eines Mini-Beamers sind die Anschlüsse unbedingt zu berücksichtigen. Die Bildqualität hängt stark auch von den Anschlusstypen ab, mit denen Hilfe das Signal an den Projektor gesendet wird.

WiFi

Eine Wi-Fi Unterstützung kann eine sehr nützliche Option für Streaming sein, weil keinen direkten Kabelanschluss nötig ist. Ein großer Vorteil von den Mini-Projektoren ist die Wireless-Verbindung, denn es erlaubt den Nutzer den Mini-Beamer online zu betreiben und mit anderen Geräten zu verbinden.

Gewicht

Das Gewicht spielt eine große Rolle beim Tragen des Geräts. Wenn du den Projektor an verschiedenen Orten viel hindurchträgst, dann brauchst du einen leichteren. Wenn du etwas wirklich tragbares brauchst, sind die Mini-Beamern die perfekte Auswahl für dich.

Sie sind batteriebetriebene Projektoren, die auch an deinem Smartphone angeschlossen werden können. Das ist die perfekte Lösung für Präsentationen für kleine Gruppen. Allerdings, gilt der Regel, je leichter der Projektor, desto teuerer ist er.

Schwarzer Mini-Beamer

Das Gewicht und der Internetzugang ermöglichen zahlreiche mobile Einsatzmöglichkeiten für deinen Mini-Beamer.

Marken & Hersteller: Die wichtigsten Informationen zu den führenden Anbietern von Mini-Beamer

Im Folgenden präsentieren wir dir alle Marken und Hersteller von Mini-Beamer, die wir auf unserem Portal bewertet haben. Wir haben zu jedem der Anbieter Hintergrundinformationen recherchiert und stellen dir, wenn vorhanden, auch Kontaktdaten zur Verfügung.

Informationen zum Unternehmen

Die Projektoren der Marke Apeman werden vom Unternehmen Apeman International Co. Limited vertrieben, welches sich auf die Produkte Beamer und Kameras spezialisiert hat. Die Marke bietet sowohl klassische und Mini-Projektoren, als auch verschiedene Arten von Kameras, wie Sport Action Kameras, an und ist dadurch recht breit aufgestellt.

Die Marke Apeman besitzt einen sehr guten Ruf, nicht nur im Bereich Beamer. Die Geräte überzeugen durch Qualität und werden von zahlreichen Kunden aus der ganzen Welt gerne gekauft.

Kontaktdaten

Apeman International Co., Limited​
Room 126, Building11,
No.1 Huanan City ,
Shenzhen,China​
[email protected]

Informationen zum Unternehmen

Die Beamer der Marke iCodis werden vom Unternehmen iCodis & WuTong Technology vertrieben, welches seinen Hauptsitz in Shenzhen, China hat. Die Firma hat sich ausschließlich auf den Bereich Projektoren spezialisiert. Sie bietet alles von klassischen bis zu Mini- und Pico- Beamern und ist dadurch recht breit aufgestellt.

Die Produkte der Firma iCodis werden von vielen Kunden als „gut“ bezeichnet und gerne gekauft. Die Produkte überzeugen durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und durch die Qualität der Bildwiedergabe.

Kontaktdaten

Shenzhen
China
www.projecticodis.com
[email protected]

[/cptui]

Informationen zum Unternehmen

Die Produkte der Marke LESHP werden von der Firma Xinmao Electronic Commerce Technology Co. Limited mit einem Sitz in China vertrieben. Nähere Informationen über die Marke und das Unternehmen konnten wir trotz intensiver Recherche nicht herausfinden.

Neben den Projektoren werden unter der Marke und dem gleichnamigen Shop noch Zubehör Artikel für Computer und Games und noch vieles mehr verkauft. Ansonsten besitzt die Marke LESHP einen guten Ruf und wird sehr gerne und oft gekauft. Der Service der Firma wird von vielen Kunden als „gut“ bezeichnet und die Projektoren überzeugen durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Kontaktdaten

k.A.

 

Informationen zum Unternehmen

Über die Marke oder das Unternehmen Uvistar konnten wir keine näheren Angaben finden. Trotz intensiver Nachforschungen haben wir nur herausgefunden, dass unter dem Namen mehrere Produkte in den Kategorien „Garten“ und „Elektronik und Foto“ angeboten werden. Dabei handelt es sich vor allem um elektronisches Zubehör zum Auto oder um Gartenprodukte.

Kontaktdaten

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Mini-Beamer

Was ist den Unterschied zwischen Mini-Beamer und Pico Beamer?

Der Mini-Beamer ist so konstruiert, dass er einfach in jedem Rucksack oder Koffer hineinpassen kann. Der Pico-Projektor, oder noch Pocket-Projektor genannt, bringt die Bestimmungen „leicht“ und „tragbar“ auf die nächste Stufe. Diese Art von Mini-Beamern ist klein genug, um in Ihre Tasche passen und kann weniger als 1 kg wiegen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://www.wissenschaft.de/videoportal/technik&kommunikation/-/journal_content/56/12054/12406208/Entzerrender-Mini-Projektor/

[2] http://www.spiegel.de/karriere/powerpoint-vortraege-halten-geht-ohne-praesentation-besser-a-981747.html

[3] http://www.spektrum.de/lexikon/physik/projektor/11666


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder willst deine Meinung zum Artikel mit uns teilen? Schreib uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *