Skip to main content

Beamer: Testberichte, Vergleich und Ratgeber

Wir möchten dir dabei helfen, eine kluge Kaufentscheidung zu treffen. Hierzu bieten wir dir auf unserer Seite einen großen und unabhängigen Beamer Vergleich und einen sorgfältig recherchierten Ratgeber.

Falls vorhanden, haben wir den einzelnen Produkten auch noch einen Beamer Test hinzugefügt.

Vergleichstabelle
Ratgeber
Fragen & Antworten

Beamer im Vergleich: Die wichtigsten Zahlen & Fakten im Überblick

Typ
Maße
Gewicht
Auflösung
Kontrast
Leuchtstärke
Lautsprecher
Lampen-lebensdauer
Anschlüsse
3D
WiFi
Besonderheiten

Anzeige:

Tipp: Trete mit uns und der Community in Kontakt

Hast du irgendeine Frage, die wir in unserem ausführlichen Ratgeber nicht beantworten konnten? Oder kennst du die Produkte selbst? Möchtest du etwas ergänzen oder über eigene Erfahrungen berichten? Dann hast du die Möglichkeit, es uns und der Community kostenlos und unkompliziert mitzuteilen.

Hinterlasse uns direkt unter dem Ratgeber einen Kommentar und jemand wird sich so schnell wie möglich um dein Anliegen kümmern.

Zusammenfassung: Das Wichtigste in Kürze

Die Beamer ermöglichen es dir, eine echte Kino-Atmosphäre zu Hause nachzubilden und zu genießen. Andererseits sind sie perfekt auch für Business-Präsentationen und geschäftliche Vorträge geeignet.
Grundsätzlich kann man zwischen vier Arten von Projektoren unterscheiden: LCD, DLP, LED und 3LCD Beamer. Jede Technologie hat ihre Vor- und Nachteile und kann für verschiedene Zwecke verwendet werden.
Der DLP Beamer wird am meisten für Heimkino genutzt, der LCD und 3LCD Projektor werden grundsätzlich als Office Beamer für Präsentationen verwendet. Die LED-Technologie ist energieeffizienter und hat eine längere Lampenlebensdauer, trotzdem erzeugt eine gute Bildqualität.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Beamer kaufst

Wo kann ich einen Projektor kaufen?

Unsere Recherchen haben gezeigt, dass in Deutschland die meisten Projektoren über die folgenden Shops verkauft werden:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • otto.de
  • Media Markt
  • Saturn
  • Real

Selbstverständlich kannst du Projektoren auch in anderen Kaufhäusern und fachspezifischen Geschäften in deiner Stadt kaufen. Noch größere Auswahl über das Internet zu finden ist, wobei der Preisvergleich bei diversen Online Anbietern relativ einfacher ist.

Beamer

Beamer erzeugen ein großes Bild und sind leicht zu bedienen.

Wie viel kostet ein Beamer?

Je nach deinen Bedürfnisse hast du ein breites Angebot an Projektoren in allen Preisklassen. Egal, ob du einen Profi-Projektor für dein Business brauchst oder ein Heimkinosystem einrichten willst, varieren die Preise von ein paar hundert Euro bis zum einen vierstelligen Betrag.

Du kannst einen LCD Projektor mit guter Qualität für etwa wie 300-400 Euro kaufen. Erwarte aber ein bisschen mehr zu bezahlen, wenn du einen professionellen brauchst. Für Home Theater solltest du bereit sein, zwischen 800 und 3.000 Euro auszugeben.

Einer der besten und damit auch der teuersten ist der 4K Projektor, für den du mit ca. 5.000 Euro rechnen sollst. Denk daran, dass du auch einen Bildschirm und vielleicht Audio-Setup dazu brauchen wirst.

Welche Zubehöre gibt es für Beamer?

Auch die Zubehöre beeinflussen neben den Leistungsmerkmale die Qualität des Beamers. Einige der wichtigsten sind die Beamerhalterungen und Leinwände. Für temporäre oder mobile Wiedergabe gibt es Beamerstative oder Beamerwagen. Die weiteren zwei Möglichkeiten sind Deckenhalterung oder Wandhalterungen, die für eine Festinstallation geeignet sind.

Weißer Beamer mit Standfuß

Zahlreiche Zubehörartikel sind für Liebhaber unersetzlich und unverzichtbar für den optimalen Filmgenuss.

Dasselbe gilt auch für die Leinwände. Speziell beschichtete Leinwände stehen zur Verfügung, wenn die Projektionsfläche an einem bestimmten Ort fixiert werden muss. Für die mobile Projektion sind Spannleinwände am besten geeignet. Weitere Zubehöre sind noch verschiedene Beamerkabeln (HDMI, VGA), 3D-Brillen und Fernbedienungen.

Neben den allgemeinen Zubehör kannst du auch speziell für deinen Beamer abgestimmtes Zubehör direkt vom Hersteller bestellen.

Welche Zubehöre brauchst du auf jeden Fall?

  • Beamerlampen: Projektoren benötigen extrem leistungsstarke Lampen, um ihre Bilder zu projizieren. Verbesserungen werden in diesem Bereich gemacht, aber zur Zeit halten die meisten Lampen ein oder zwei Jahre unter schwerem Gebrauch aus, bevor sie ersetzt werden müssen. Die Glühbirnen können relativ teuer sein, bis zum ein paar hundert Euro.
  • Audiosystem: Es ist relativ schwer, einen Projektor mit guten eingebauten Lautsprechern zu finden. Du wirst auch selber erfahren, dass solche Systemen  für ein optimales Sound nicht ausreichend sind. Hier muss man auf jeden Fall noch dazu sagen, dass, z.B. für ein Heimkino, ein separates Audio System noch zu überlegen ist. Solche Stereo Anlagen, um deinen Projektor zu ergänzen, werden noch ein paar hundert Euro kosten.
  • Bildschirme: Kauf eines Projektors verlangt automatisch, dass du einen Bildschirm kaufen musst. Die Qualität des Projektors verliert an Bedeutung, wenn du den Beamer auf eine schlichte, halbglänzende Wand oder eine hängende Bettwäsche stellst. Wenn du die beste Qualität aus dem neuen Gerät gewinnen willst und dich für den Kauf einer Leinwand entscheidest, wird das noch zu zusätzlichen Kosten führen.

Was musst du über die Leinwände wissen und welche Typen gibt es?

Die Auswahl einer Leinwand ist ein bisschen leichter als die Auswahl eines Projektors, weil du eigentlich nur ein paar Möglichkeiten hast. Der Preis kann von ca. 200 bis 300 Euro varieren und du muss sicher sein, dass du genug Platz für deine Leinwand hast. Ja, die Projektionswände sind ein bisschen größer, aber das ist die Hauptidee.

Es gibt grundsätzlich vier Arten:

  • Die mobile Leinwand

Das ist der perfekte Typ, wenn du keine fest installierte Leinwand brauchst. Der größte Vorteil ist, dass sie sehr leicht auf- und abgebaut und problemlos an unterschiedlichen Orten aufgestellt werden kann. Noch dazu, die mobile Leinwand kommt in verschiedenen Ausführungen und Größe.

  • Die Rollo Leinwand

Gehört zu den stationären und handbetriebenen Leinwände. Die Rollo Leinwand besteht aus einem Kasten, der dir auch dabei hilft, das Tuch sehr einfach hoch- und runterzuziehen. Das Gehäuse kannst du entweder an der Wand oder an der Decke in jedem beliebigen Raum montieren, da es keinen Stromanschluss braucht.

  • Die elektrische Leinwand

Dieser Typ gehört zu den festinstallierten Leinwände, die eine sehr elegante und bequeme Form anbieten. Die elektrische Leinwand ist mit einem Elektromotor ausgestattet und funktioniert automatisch mit Hilfe einer Fernbedinung oder eines Schalters. Sie ist eine sehr eleganten Auswahl für Business Präsentationen.

  • Die Rahmenleinwand

Die Rahmenleinwände, wie der Name verrät, besitzen einen festen Rahmen. Die tiefschwarze Beschichtung bietet eine Bildqualität, die für die Augen sehr angenehm ist und den nötigen Kontrast erreicht, um ein perfektes Bild zu erschaffen. Hier muss man sagen, dass die Rahmenleinwand einen Klassiker für das Heimkino ist.

Welche Leinwandoberfläche passt zu welchen Beamern?

Natürlich, entsprechend der Größe deines Raumes, Budget und anderen Faktoren stellst du fest, was du für eine Leinwand kaufen wirst. Aber jetzt kommt die Frage: welche Leinwandoberfläche braucht man für die unterschiedlichen Projektortypen. Darüber kann man viel diskutieren, aber grundsätzlich das sind die Hauptregeln:

In der Regel haben die LCD Projektoren einen geringeren Kontrast. Daher eine High Contrast Grau Leinwand kann eine gute Auswahl sein.

Die heutigen DLP Beamern haben einen deutlich besseren Kontrast als die LCDs. Dennoch kannst du noch zusätzlich von einer kontrastreichen Oberfläche profitieren. In meisten Fällen ist eine weiße Oberfläche mit hohem Kontrast am besten und wird ein etwas helleres Bild als die graue Oberfläche erzeugen.

LCOS Projektoren befinden sich in der Mitte: sie haben einen besseren Kontrast als die LCDs, aber schlechter im Vergleich zu DLPs. Infolgedessen wird ein High Contrast Grau in den meisten Fällen die richtige Auswahl.

Silberner Beamer von BenQ

Du solltest dir eine Leinwand, wenn du noch keine besitzen solltest, immer entsprechend der Technik und Leistung deines Beamers aussuchen.

Verwendungszweck

  • Beamer als Heimkino

Das Einrichten vom Heimkino bietet ein schönes Erlebnis, egal, ob es um Filme, Sport oder Gaming geht. Das System kann in jedem Raum montiert werden und ist einfach zu verwalten.

Für ein Kinovergnügen, z.B. im Wohnzimmer, reicht eine HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixel. Der Beamer benötigt einen HDMI- oder einen HDCP-fähigen Anschluss. Für kleinere Räume ist ein leiser Beamer wichtig. Der Geräuschpegel sollte möglichst niedrig sein, damit es kein störendes Rauschen während des Films auftritt, z.B. unter 30dB.

Um scharfe Kontraste von tiefem Schwarz bis zu hellem Weiß abbilden zu können, sollte den Heimkino-Beamer mindestens ein Kontrastverhältnis von 10.000:1 haben. Ab ca. 2.000 Lumen bist du auf der sicheren Seite.

Mit einer Heimkinoanlage werden all deine Freunde neidisch werden. (Foto: Evinger71/ pixabay.com)

  • Business Beamer

Business Beamer werden meistens in Unternehmen,  Universitäten und andere Institutionen für geschäftliche Präsentation oder Vorträge verwendet.

Ein großer Vorteil des Business Beamers ist die Helligkeit, die in „ANSI Lumen“ angegeben wird. Der Projektor kann auch am Tag genutzt werden, weil der bei heller Umgebung gute Kontraste aufweist. Ein Wert ab 2.000 ANSI Lumen ist zu empfehlen.

Der Beamer verfügt über eine Vielzahl an Anschlüssen: VGA, DVI und HDMI bei Windows Betribssystemen, sowie Mini Display und Thunderbolt bei Mac. Business Beamer haben USB- oder SD Karten-Slots, die das Abspielen von Präsentationen ohne Laptop oder Smartphone direkt vom USB-Stick ermöglichen. Eine hohe Auflösung ist für Präsentationen meistens nicht nötig.

  • Mini-Beamer

Willst du Präsentation im Büro eines Kunden anzeigen oder einen Film in deinem Hinterhof spielen? Der Mini-Projektor ist genau für dich. Mit diesem Beamer kannst du immer schnell und einfach tolle Präsentationen halten, egal wo du dich befindest. Es ist ein praktisches Gerät, das leicht in deiner Tasche passt.

Mini-Projektoren, auch Pico-Projektoren genannt, profitieren von Pocket-Size und Vielseitigkeit, obwohl ihre Bildqualität nicht mit HD vergleichbar ist. Du kannst auch ein Android- oder Apple-Smartphone an dem Beamer anschließen.

Noch ein Paar Tipps und Fakten

  • Suche nach einem Projektor mit einer langen Lampenlebensdauer – mindestens 3.000 Stunden sind bevorzugt, ca. 5.000 Stunden sind normal.
  • Viele Projektoren sind jetzt drahtlos und unterstützen mehrere Geräte. Manche erlauben sogar das WiFi-Streaming von Smartphones, Laptops und Tablets. Du kannst ihre Verbindungsanforderungen vor dem Einkauf bestimmen.
  • Filter sind ein wichtiger Bestandteil der Lampenwartung. Sie schützen die Lampe und den Motor des Projektors vor Staubaufbau, halten ihn sicher und machen die Wartung einfach.
  • Installiere zuerst den Projektor und schalte ihn ein. Dann kannst du entscheiden welche Leinwand am besten zu deinen Bedürfnissen passt.Dies gibt dir auch die Möglichkeit sicherzustellen, ob der Projektor deine Erwartungen entspricht.
  • Es wäre gut, wenn deinen Beamer über Funktionen verfügt, die ein schnelles Setup ermöglichen, z.B. Instant on / off, vertikale und horizontale Bildkorrektur, HDMI, etc.
  • Als nächstes kannst du auch das Surround-Sound-System berücksichtigen, mit den dementsprechenden Lautsprecher und Kabelpfade.
  • Die Projektorposition und die Größe des Bildes hängen von der Quadratur deines Raumes ab. Deswegen kannst du die Wurfdistanz und die Projektor-Features betrachten, die dir eine Positionierungsflexibilität anbieten können.
  • Die Leistungs­auf­nahmen eines Projektors sind zwischen 250 und 400 Watt üblich. Du musst in Betracht ziehen, dass viele Beamern relativ hohe Stromkosten verursachen.

Wo kann ich einen Beamer mieten?

Du kannst, wenn du möchtest, auch für jeden Anlass den passenden Beamer für dich mieten. Von professionellen Full HD-Projektoren für geschäftliche Zwecke bis zu preisgünstigen LCD Beamern für private Nutzung.

Wenn der Beamer nur selten zum Einsatz kommt, kann sein, dass die Miete eine günstigere und bessere Variante ist. Die Leihgebühr liegt bei etwa 30 Euro pro Tag. Kann sein, dass mit dem Mietbetrag eine Kaution entrichtet wird. Die hängt vom gewählten Projektor Modell ab, aber beträgt ca. 200 Euro. Selbstverständlich nach Rückgabe des Beamers erhältst du die Kaution zurück.

Entscheidung: Welche Arten von Beamern gibt es und welcher ist der richtige für dich?

Egal, ob du einen Projektor für ein Klassenzimmer, Business Präsentationen oder Heimkino kaufen möchtest, soll das Bild auf dem Bildschirm einen großartigen Eindruck auf dein Publikum machen.

Deine Suche nach dem richtigen Projektor kann verwirrend sein, mit vielen Akronymen und technologischen Begriffen. Unsere Seite kann dir bei der Beantwortung vieler Fragen zur Terminologie, Funktionen und anderen wichtigen Überlegungen bei deiner Auswahl eines Projektors helfen.

Grundsätzlich gibt es vier verschiede Typen von Projektoren:

  • LCD Beamer
  • DLP Beamer
  • LED Beamer
  • 3LCD Beamer

In der folgen Zeilen werden die verschiedenen Beamer-Typen und deren Funktionen genauer beschrieben, damit du den Besten für dich auswählen kannst.

Wie funktioniert der LCD Beamer und welche sind seine Vorteile und Nachteile?

LCD ist der Name und die Marke von einer der wichtigsten Technologien, die verwendet wird, um Farbbilder in der modernen Multimedia-Projektoren zu erstellen. LCD ist eine Abkürzung für Liquid Crystal Display.

Wie funktioniert: weißes Licht von einer Projektionslampe geht durch den optischen Filter und wird in den Primärfarben rot, grün und blau zersetzt. Diese Technologie erlaubt nur eine spezifische Wellenlänge von Licht durch die einzelnen Spiegeln durchzukommen, während der übrigen Lichtlängen reflektiert werden.

Vorteile

  • Relativ preiswert
  • Klein, leicht und handlich
  • Gute Eignung für Business Präsentationen
  • Gute Anschlüssevariationsbreite

Nachteile

  • Staub- und rauchempfindlich
  • Relativ beschränkter Betriebstemperaturbereich
  • Können Fliegengittern eintretten

Der LCD Beamer ist vergleichsweise billig zu haben und kann sowohl im Heimkino-Bereich als auch bei geschäftlichen und professionellen Präsentationen eingesetzt werden.

Wie funktioniert der DLP Beamer und welche sind seine Vorteile und Nachteile?

DLP steht für Digital Light Processing und verwendet winzige Spiegel, um Licht auf den Bildschirm zu reflektieren. Die meisten Modelle verfügen über ein Farbrad, das eine sequentielle Farbe erzeugt.

Im Vergleich zu LCD, sind DLP Projektoren etwa teurer, besitzen aber andere deutlichen Vorteile. Jede Interaktion mit einem Projektor kostet Zeit und Geld. Daher ist es wichtig zu wissen, wie oft du deinen Beamer, während seiner gesamten Lebensdauer, pflegen musst. DLP Projektoren sind wirtschaftlicher, da sie keinen Filter benötigen und ein lampenfreies Design haben.

Viele Unternehmen und Bildungszentren bevorzugen DLP über LCD. Der sogenannte Regenbogen Effekt ist einen unvermeidbaren Nebeneffekt und Nachteil von DLP Projektoren: das passiert wenn die drei Grundfarben für einen kurzen Moment vom Betrachter erkennbar sind aufgrund der nicht synchronisierten Bewegung der Augen mit der projizierten Bildbewegung.

Vorteile

  • Schärferes Bild als z.B. LCD
  • Gut für Spiele und 3D
  • Sehr hohe Geschwindigkeit
  • Weniger staubempfindlich als LCD

Nachteile

  • Höhere Lautstärke
  • Regenbogeneffekt kann eintretten
  • Beste Qualität nur bei native Auflösung

Wie funktioniert der LED Beamer und welche sind seine Vorteile und Nachteile?

Statt einer Glühbirne, bestehen die LED Projektoren aus Lichtdioden (LEDs) als Lichtquelle. Das erzeugte Licht wird von kleinen Speigeln reflektiert oder durch Display-Schichten aus Flüssigkristallen geführt. Manche LED Beamern verfügen über LCoS-Technologie, die reflektierende Flüssigkristalle verwendet und dadurch ein sehr glattes und genaues Bild erzeugt.

LCoS steht für Liquid Crystal on Silicon und ist ein Typ des Projektors, der als ein Hybrid von LCD und DLP betrachtet werden kann. Die LEDs haben eine Lebensdauer von über 20.000 Stunden, liefern bessere Farben, haben einen geringeren Stromverbrauch und praktisch fast keine Wartungskosten. LED Projektoren sind auch kleiner und erzeugen weniger Wärme.

Diese Art von Projektoren sind umweltfreundlicher und länger anhaltender, und meistens im Business Bereich bevorzugt.

LED Projektoren sind fast genau das gleiche wie jeder andere Beamer, mit Ausnahme der Halogenlampe.

Vorteile

  • Leicht und klein
  • Höhere Energieeffizienz
  • Betrieb mit einem Akku
  • Längere Lebensdauer

Nachteile

  • Regenbogeneffekt kann eintreten
  • Beste Qualität nur bei native Auflösung
  • Abgedunkelter Raum nötig

Wie funktioniert der 3LCD Beamer und welche sind seine Vorteile und Nachteile?

3LCD ist der Name und die Marke einer großen LCD-Projektionstechnologie, die bei modernen digitalen Projektoren verwendet wird. Diese Technologie verwendet dichroitische Spiegel, um das weiße Licht in rot, grün und blau zu zerlegen.

Jede der Farben wird dann mithilfe eines eigenen LCD-Panel weitergeleitet und kurz vor der Projektion auf die Leinwand innerhalb eines Prismas wieder zusammengebracht.

Einige der wichtigsten Vorteile der 3LCD ist die Lichtleistung, die höher als bei den DLP Projektoren ist. Außerdem kann die Technologie mehr natürliche und lebendige Farben als die DLPs erzeugen. Ein weiterer Vorteil ist, dass kein Regenbogeneffekt eintretten kann, weil die Projektoren keine optische Täuschung verwenden, um das Bild zu erzeugen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Beamer vergleichen und bewerten

Die kleinen Detailen, die einen großen Unterschied machen.  Im Weiteren möchten wir dir die wichtigsten technischen Kriterien auflisten, damit es dir leichter fällt die Geräte zu vergleichen und bewerten. So kannst du den passenden Projektor auswählen, der deine Bedürfnisse entspricht.

Die wichtigsten Kriterien sind:

  • Auflösung
  • Lichtstärke
  • Kontrast
  • Keystone-Korrektur
  • Lautstärke
  • Anschluss
  • Passende Technologie
  • Lampenlebensdauer
  • Gewicht
  • Installation
  • Benutzerfreundlichkeit

Eine genauere Beschreibung der Kaufkriterien findest du gleich weiter.

Schwarzer Beamer von BenQ

Unabhängig davon, ob es sich um einen LCD Beamer, DLP Beamer, LED Beamer oder 3LCD Beamer handelt, solltest du diese zentralen Kaufkriterien nicht unbeachtet lassen.

Auflösung

Die Auflösung ist die Anzahl der Pixeln, die ein Bild schaffen – z.B. 800 x 600 bedeutet, dass das Bild aus 800 Spalten und 600 Zeilen von Pixeln besteht. Je größer die Anzahl der Pixeln, desto höher die Auflösung ist und desto schärfer und detaillierter das Bild erscheint.

Die meisten Projektoren sind kompatibel mit höherer Quellenauflösung dank des Einsatzes von Kompressionstechnologie, aber die native Auflösung ist die tatsächliche Anzahl der physischen Pixel. Bei Gegenüberstellung von Projektoren wird immer ihre native Auflösung verglichen.

Die folgende Tabelle zeigt die unterschiedlichen Auflösungstypen:

AuflösungPixelBildverhältnis
WVGA800 x 48016:10
SVGA800 x 6004:3
XGA1024 x 7684:3
WXGA1280 x 80016:10
SXGA+1400 x 10504:3
UXGA1600 x 12004:3
HD 7201280 x 72016:9
HD 10801920 x 108016:9
2K2048 x 1080
4K4096 x 2160

Lichtstärke

Die Helligkeit, die in Lumen gemessen wird, ist eine der wichtigsten Faktoren bei der Auswahl eines Beamers. Je heller der Projektor, desto höher die Lumen Bewertung ist. Beim Einkauf eines Projektors muss du auf zwei Lumen Spezifikationen achten: die Farbhelligkeit und die weiße Helligkeit.

Die Helligkeit, die du brauchst, wird durch den Raum bestimmt, in dem du projizierst. Z.B. für die Heimkino-Projektoren, bei denen das Umgebungslicht auf ein Minimum reduziert wird, brauchst du mindestens 1.500 Lumen.

Für Konferenzräume oder Zimmern mit Fenstern passt einen Projektor mit mindestens 2.500 Lumen. Je größer die Hörsäle und Auditorien sind, desto mehr Lumen werden benötigt.

Achte beim Kauf auf die Anzahl der Lumen, um den Beamer speziell auf deine Bedürfnisse anzupassen. (Foto: PublicDomainPictures/ pixabay.com)

Kontrast

Kontrast nennt man die Differenz zwischen Licht und Dunkelheit auf einem Bildschirm. Diese wird durch eine Zahl ausgedrückt. Zum Beispiel ein Kontrastverhältnis von 1.000:1 bedeutet, dass das hellste Weiß 1000 mal heller als das dunkelste Schwarzes ist.

Daher bedeutet ein hohes Kontrastverhältnis wie reich und klar im Detail das projizierte Bild erscheint. Der Kontrast ist besonders wichtig für das Heimkino, bei dem sich das Umgebungslicht als besonders herausfordernd erweisen könnte, falls es keinen signifikanten Unterschied zwischen Weißen und Schwarzen gibt.

Keystone-Korrektur

Viele Projektoren bieten eine vertikale und / oder horizontale Keystone-Korrektur, um den gefürchteten „Keystone-Effekt“ zu reduzieren. Was bedeutet das: ein Bild erscheint breiter oder enger, wenn der Projektor nicht richtig zentriert ist.

Keystone-Korrektur hilft, diesen Effekt zu minimieren, aber nur bis zu einem bestimmten Prozentsatz. Wenn die Keystone-Korrektur auf das Bild oder Video angewendet wird, wird auch die Qualität proportional abnehmen.

Diese Funktion ist wichtig, es sollte aber nicht als alleiniger entscheidender Faktor dienen. Normalerweise kannst du den Keystone-Effekt minimieren, indem du den Projektor so montierst, dass das Objektiv nicht unterhalb der Oberseite oder Unterseite des Bildschirms liegt.

Oder du kannst einen Projektor mit Lens Shift (Objektivverschiebung) aufnehmen.Objektivverschiebungfunktion gewöhnlich dient einem ähnlichen Zweck wie die Keystone-Korrektur.

Allerdings wird die Anwendung von Objektivverschiebung nicht die Qualität eines Bildes oder Videos reduzieren. Als solches ist die Lens Shift ein gemeinsames Merkmal, das im Heimkino-Projektorenund großen Veranstaltungsortprojektoren verwendet ist.

Lautstärke

Projektoren können aufgrund der Lampe, die drinnen läuft, sehr heiß werden. Und genauso wie die Computers, sie haben einen eingebauten Lüfter, um sie zu kühlen. Diese Lüfter verursachen Lärm. In großen Räumen ist dieses Rauschen kein Problem, weil der Projektor weit genug vom Publikum installiert ist.

Aber in einem Büro oder zu Hause kann sein, dass der Projektor ganz nah an den Menschen gestellt wird und beim Betrachten von Präsentationen oder Filmen stört. Hier wichtig ist, die Angaben der Lautstärke zu betrachten. Die Dezibel sollten möglichst niedrig sein, unter 30 dB ist optimal.

Anschluss

Beim Kauf eines Projektors sind die Anschlüsse unbedingt zu berücksichtigen. Die Bildqualität hängt stark auch von den Anschlusstypen ab, mit denen Hilfe das Signal an den Projektor gesendet wird.

Alle Projektoren haben in der Regel einen VGA-Anschluss. Aber wenn du den Beamer, z.B. für Filme und Spiele verwenden wirst, dann brauchst du auf jeden Fall einen HDMI-Anschluss. Eine nützliche Option für die Leute, die ein Projektor vor allem im Business Bereich verwenden, ist ein USB-Anschluss, der eine praktische Möglichkeit anbietet, Präsentationen und Bildern zu führen.

Eine Wi-Fi Unterstützung kann eine sehr nützliche Option für Streaming sein, weil keinen direkten Kabelanschluss nötig ist. Für festinstallierte Projektoren kann eine Wireless-Verbindung eine wirklich gute Idee sein, denn es erlaubt den Nutzer den Beamer online zu betreiben und mit anderen Geräten zu verbinden.

Passende Technologie

DLP (Digital Light Processing) oder LCD (Liquid Crystal Display) sind die Mehrheit von Projektoren, die man auf dem Markt finden kann. DLP Projektoren haben mehr bewegliche Teile und kann sein, dass der Regenbogen-Effekt eintritt, weil sie ein spinnendes Farbrad verwenden. LCD Projektoren sind zuverlässiger, aber ein bisschen schwerer.

Wenn du es dir leisten kannst, ein bisschen mehr Geld auszugeben, dann werden die LCoS Beamern(Liquid Crystal on Silicone) die besten Bilder liefern. Sie sind aber vergleichsweise zu den anderen schwerer und teuerer.

Lampenlebensdauer

Für diejenigen, die Projektoren häufiger als die anderen nutzen – vor allem die Heimkino-Nutzer– müssen eine Marke mit länger anhaltenden Lampen auswählen. So kann man höhere Ausgaben für Ersatzlampe vermeiden.

Es hängt vom Hersteller ab, aber grundsätzlich haben die Lampen eine Lebensdauer von ca. 2.000 – 3.000 Stunden. Es ist gut zu wissen, dass auch der geringste Rückgang der Lampenhelligkeit einen Ersatz erfordert. Deswegen ist es wichtig, sich für eine Marke von Projektoren zu entscheiden, die Lampen und zusätzliche Teilen anbietet, die länger als die Anderen aushalten.

Für einen Nicht-LED Projektor ist eine Lampenlebensdauer von ca. 3.000 Stunden oder mehr hervorragend. Einige Projektoren kommen mit dem sogennanten „Öko-Modus“, die eine längere Lebensdauer der Lampe ermöglicht und die Betriebskosten sinkt. Projektoren, die LEDs als Lichtquelle verwenden, sind so konstruiert, dass sie keinen Lampenwechsel benötigen.

Gewicht

Das Gewicht spielt eine große Rolle beim Tragen des Geräts. Wenn du den Projektor an verschiedenen Orten viel hindurchträgst, z.B. aufgrund deiner Präsentationen, dann brauchst du einen leichteren. Es gibt viele Beamern, die weniger als 3 kg wiegen und deine Belastung erheblich erleichtern können. Allerdings, gilt der Regel, je leichter der Projektor, desto teuerer ist er.

Wenn du etwas wirklich tragbares brauchst, gibt es die Mini-Beamern. Sie sind batteriebetriebene Projektoren, die auch an deinem Smartphone angeschlossen werden können.
Das ist die perfekte Lösung für Präsentationen für kleine Gruppen.

Installation

Bei der Entscheidung über deinen Projektor, musst du die Installationsoptionen betrachten. Projektoren können an der Decke montiert oder einfach auf eine Tischplatte gestellt werden. Wenn du den Projektor auf eine Tischplatte oder eine andere ebene Fläche stellst, wird es einfacher sein, der Projektor von Ort zu Ort transportieren zu können.

In solchen Fällen müssen die Projektoren jedes Mal vor der Verwendung eingerichtet werden. Bevor du dich entscheidest, ob du einen Projektor auf einem Tisch stellen wirst, achte auf die Lüftergeräuschstärke. Ein Projektor, der zu viel Lärm macht, kann das Publikum stören.

Die Deckenprojektoren sind vorteilhaft, weil sie aus dem Weg und bereits eingerichtet sind. Hier musst du das Throw-Ratio beachten.

  • Throw-Ratio

Jeder Projektor hat sein eigenes Throw-Ratio (Wurfverhältnis), das sich auf die Breite des projizierten Bildes in Bezug auf den Abstand des Projektors vom Bildschirm bezieht.

Die Distanz des Projektors ist entscheidend und man muss die Weite vom Projektor und die Größe der benötigten Projektionsfläche bestimmen. Je näher der Projektor zum Bildschirm ist, desto größer ist das Bild. So haben die verschiedenen Projektoren unterschiedliche Wurfverhältnisse im Bezug auf der empfohlenen Entfernung vom Bildschirm für eine optimale Bildgröße.

Benutzerfreundlichkeit

Egal, ob du tech-orientiert bist oder nicht, der Projektor muss genug einfach zur Nutzung sein. Nur das Handbuch und ein bisschen Logik müssen genug sein. Das letzte, was du braucht, ist dich mit Kabeln und komplizierten Einstellungen zu beschäftigen.

Entscheide dich für ein Modell, der ein einfaches und benutzerfreundliches Interface hat. Wie schon erwähnt, die Konnektivität ist auch ganz wichtig. Es ist auf jeden Fall zu berücksichtigen, ob das Model alle Anschlussmöglichkeiten anbietet, die du brauchst.

Am besten wäre, wenn der Beamer WiFi unterstützt. Und nicht an letzter Stelle, musst du darauf achten, dass die Bedienknöpfen leicht zu sehen, erreichen und zu betreiben sind.

Marken & Hersteller: Die wichtigsten Informationen zu den führenden Anbietern von Beamter

Im Folgenden präsentieren wir dir alle Marken und Hersteller von Beamter, die wir auf unserem Portal bewertet haben. Wir haben zu jedem der Anbieter Hintergrundinformationen recherchiert und stellen dir, wenn vorhanden, auch Kontaktdaten zur Verfügung.

Informationen zum Unternehmen

Bei Acer handelt es sich um eine taiwanesische Firma, die Standorte in einigen Ländern hat. Sie existiert schon ausgesprochen lange. Bereits im Jahre 1976 wurde sie vom Unternehmer Stan Shih gegründet. Ihr Warenangebot ist vielseitig und reicht von verschiedenen Sorten von PCs über Media-Center, Fernseher, Monitore, Wearables und Projektoren. Unter PCs fallen dementsprechend sowohl Smartphones und Tablets als auch Server, Desktop-Computer und Laptops. Acer fokussiert sich dabei vor allem auf Computer und Laptops. Die Firma hat sich als vergleichsweise großes Unternehmen am Elektronikmarkt seinen Platz gesichert.

Kontaktdaten

Acer Computer GmbH
Kornkamp 4
22926 Ahrensburg
Deutschland
Telefon: 04102-488-0
www.acer.de

Informationen zum Unternehmen

Das Sortiment des Herstellers BenQ ist sehr umfangreich. Neben Gaming Monitoren stellt BenQ noch Projektoren, Lautsprecher und LED-Schreibtischlampen her. Besonders hervorheben wollen wir jedoch die eigene Marke „Zowie“, unter der Gaming Monitore und Zubehör, wie Computermäuse, speziell für e-Sports hergestellt werden.

Mit dieser Marke ist BenQ auch ein offizieller Partner der ESL Meisterschaft, ein Event für eSports. Daneben lassen sich auch Produkte für den Bereich Business, Home Entertainment und Education finden. Die Gaming Monitore von BenQ sind besonders bei professionellen Spielern beliebt, was für die Qualität der Produkte spricht. Bei dem Hersteller lassen sich Gaming Monitore in allen Preisklassen und für jede Art von Gamer finden.

Kontaktdaten

BenQ Deutschland GmbH
Essener Straße 5
46047 Oberhausen
Deutschland
Telefon: +49 (0) 208 / 409 42-0
Fax: +49 (0) 208 / 409 42- 99
http://benq.de/support/contactus/servicewarranty/
http://benq.de

Informationen zum Unternehmen

BlitzWolf ist ein junges Unternehmen, welches Anfang 2015 gegründet wurde. Das Unternehmen steht für unbegrenzte Leidenschaft für Technik und neue Technologie. Ihre Produkte überzeugen mit ergonomischem Design, einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis sowie einer hohen Qualität. Viele Kunden auf der ganzen Welt vertrauen auf die Produkte von BlitzWolf und deren Qualität.

Kontaktdaten

BlitzWolf
[email protected]

Information zum Unternehmen

Crenova ist ein stolzes chinesisches Unternehmen, das für seine Discounter Produkte bekannt ist. Neben Wildkameras verkauft Crenova auch Beamer und andere kleine Elektronikgeräte. Legst du vor allem Wert auf einen günstigen Preis, ist Crenova perfekt für dich geeignet.

Kontaktdaten

Crenova                                                                                                                                                         China                                                                                                                                         www.crenova.net                                                                                                                [email protected]

Informationen zum Unternehmen

Die Marke ELEPHAS gehört zum Unternehmen Yuhongweiye Technology Co. Limited, Hauptsitz der Firma ist in Shenzhen, China. Neben den Projektoren werden unter der Marke und dem gleichnamigen Shop noch andere Geräte und Zubehör verkauft, wie zum Beispiel 3D-Gläser, Handy Accessoires, Dash Cameras und vieles mehr.

Die Produkte von ELEPHAS besitzen einen guten Ruf und werden sehr gerne und oft gekauft. Die Projektoren überzeugen durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und der Service wird von vielen Kunden als „gut“ bezeichnet.

Kontaktdaten

ELEPHAS
No. 2008 Hualiang Building
Floor 12, 1218
Futian District, Shennan Middle Road
Telefon: +86-755-36631646
[email protected]
http://www.elephas.com.hk

Informationen zum Unternehmen

Das japanische Unternehmen besteht seit über 70 Jahren und ist seitdem zu einem weltweiten Unternehmen mit einer großen Produktpalette gewachsen. Epson gehört zu den größten Herstellern von Druckgeräten, Kameras, Projektoren, Registrierkassen und vielen weiteren Produkten. Zudem genießt das Unternehmen einen ausgezeichneten Ruf und verfügt über einen Sitz in Deutschland (Meerbusch) sowie einen deutschen Kundendienst.

Kontaktdaten

EPSON Deutschland GmbH
Otto-Hahn-Str. 4
40670 Meerbusch
Deutschland
www.epson.de
[email protected]
Telefon: 02159 – 538 -0
Fax: 02159 – 538 -3000

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Beamer

Was ist der BMW Beamer?

Auf Englisch beziehen sich die Begriffe Bimmer, Beemer oder Beamer auf Fahrzeug der Marke BMW. In den USA bezeichnet man mit dem Begriff “Beamer” für BMW Motorräder, während “Bimmer” nur für Autos der Marke verwendet wird. Umgangssprachlich wird aber ein Projektor auch Beamer genannt.

Wer hat den Beamer erfunden?

Der Projektor hat mehrere Vorfahren. Verschiedene Persönlichkeiten haben in der Vergangenheit die Gestaltung des Projektors beeinflußt. Wie z.B. der niederländische Physiker Christian Huygens, wer sich mit diversen Vorlagen aus dem 14. Jahrhundert auseinandergesetzt und weiter entwickelt hat.

Später, im 17. Jahrhundert, hat der Jesuit Athanasius Kircher das Laterna-Magica Prinzip beschrieben. Sein Wert gilt als die erste wissenschaftliche Abhandlung zum Projektorprinzip. Im 1939 hat Fritz Fischer das Eidophor-Verfahren erfunden, das die Projektion von elektronisch kodierten Bildern ermöglicht hat.

Man kann sagen, dass der moderne Projektor viele Väter hat und seine Weiterentwicklung nicht nur auf eine Erfindung zurückgehen kann.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://www.computerbild.de/artikel/avf-Kaufberatung-Beamer-16557.html

[2] http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/sony-xperia-touch-im-test-mit-diesem-beamer-wird-der-tisch-zum-touchscreen-a-1161248.html


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder willst deine Meinung zum Artikel mit uns teilen? Schreib uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *