Wetterstation
Zuletzt aktualisiert: 03-08-2020

Unsere Vorgehensweise

14Analysierte Produkte

17Stunden investiert

2Studien recherchiert

68Kommentare gesammelt

Die Meteorologie ist ein interessantes Hobby, das immer mehr Menschen anzieht. Es gibt nur wenige andere Freizeitaktivitäten, die Natur, Physik und Technologie auf diese faszinierende Weise verbinden. Es gibt jedoch noch andere Gründe für den Kauf von Wetterstationen: Gärtner, Landwirte oder Sportler im Freien verwenden genaue lokale Wettervorhersagen für ihre Hobbys oder ihre Arbeit.

Die Wetterstation kombiniert die wichtigsten meteorologischen Geräte: Thermometer, Barometer und Hygrometer. Sie bietet Informationen zu aktuellen Wetterbedingungen basierend, für Innen und / oder Außen und kann zukünftiges Wetter vorhersagen. Digitale Geräte liefern häufig andere Informationen wie Uhrzeit, Datum, Sonnenaufgang und Sonnenuntergang oder ermöglichen das Auslösen von Alarmen, z. B. bei Frost oder wenn ein Wecker integriert ist.

Das Angebot an digitalen und analogen Wetterstationen ist sehr breit. Aus diesem Grund wollen wir dir mit dem Wetterstationen Test 2020 helfen deine Entscheidung zu vereinfachen. Finde heraus auf was du bei deinem Kauf achten solltest, welche Arten es gibt und welche seine Vor und Nachteile sind. So wirst du sicher die perfekte Wetterstation für dein Haus und / oder Garten finden!

Das Wichtigste in Kürze

  • Wetterstationen zeigen dir das Wetter von dem aktuellen tag, aber auch von den nächsten Tagen
  • Es gibt Geräte für professionelle Nutzung wie in der Landwirtschaft, aber auch für dein eigenes Heim
  • Wetterstationen besitzen viele Extras wie Regenmesser oder Windmesser mit denen du das Wetter haargenau erschließen kannst

Wetterstation Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Wetterstation mit digitaler Messgenauheit

Die digitale Funkwetterstation DG-TH8380 von Digoo verfügt über einen großen Bildschirm (4,13 “x 2,36”), auf dem du Anzeigeoptionen für Temperatur, Luftfeuchtigkeit sowie aktuelle Uhrzeit und Tag / Monat ablesen kannst. Die Wettervorhersage wird klar und leicht verständlich angezeigt.

Wie die meisten Wetterstationen ersetzt das Produkt Tasten und bietet einen Touchscreen, um Benutzerfreundlichkeit und hervorragende Haltbarkeit zu gewährleisten. Dies macht das Ändern der Einstellungen einfacher und benutzerfreundlicher. Die neueste Synchronisationstechnologie ermöglicht es, Temperatur und Luftfeuchtigkeit in Echtzeit zu erfassen. Der Außensensor unterstützt bis zu 3 Kanäle und der Abstand des Funksenders im offenen Bereich beträgt 100 m.

Die beste Wetterstation für eine umfangreiche Datenaufzeichnung

Die Netatmo Smarte Wetterstation bietet mehr als die meisten Wetterstationen. Sie kann nicht nur Daten wie Luftdruck, Luftfeuchtigkeit und Temperatur aufzeichnen, sondern auch die Kohlendioxidkonzentration und den Geräuschpegel in Innenräumen. Diese Werte sind besonders wichtig für das Raumklima. Wenn einer der gemessenen Werte nicht innerhalb des zulässigen Bereichs liegt, benachrichtigt dich die Wetterstation sofort per Nachricht.

Du kannst dein Smartphone oder Tablet verwenden, um die Wetterstationen und Sensoren bequem zu steuern. Auf diese Weise kannst du von überall auf deine Wetterdaten zugreifen.

Die beste Wetterstation mit übersichtlichem Display

Das digitale Digital Thermo-Hygrometer von ThermoPro wurde entwickelt, um ein gesundes Wohnumfeld in den eigenen vier Wänden zu schaffen. Mit dieser hoch entwickelten Ausrüstung erhältst du immer die neuesten Informationen zum Raumklima, sodass sie sich optimal an dein persönlichen Bedürfnisse anpassen können.

Das große digitale 4-Zoll-LCD-Display mit blauer Hintergrundbeleuchtung ermöglicht das Lesen von Zahlen aus der Ferne. Weitere Produkthighlights sind die Möglichkeit, minimale und maximale Temperatur- und Feuchtigkeitswerte abzulesen. Mit den Touch-Tasten kannst du die Temperatur auf Celsius oder Fahrenheit einstellen.

Das Symbol auf dem Display zeigt an, ob die gemessene Luftfeuchtigkeit im normalen Bereich liegt. Das digitale Gerät verfügt über Komfortzonenanzeigen: trocken, komfortabel und nass. Du wirst den aktuellen Zustand der Luft im Wohnraum verstehen, insbesondere in Bezug auf die Luftfeuchtigkeit. Es zeigt die maximale und minimale Luftfeuchtigkeit / Temperatur der letzten 24 Stunden. Oder seit dem letzten Zurücksetzen. Der Temperaturmessbereich liegt zwischen -50 ° C und + 70 ° C (-58 ° F und 158 ° F), und das Messgerät kann dir anzeigen, dass die Luftfeuchtigkeit zwischen 10% und 99% liegt.

Kauf- und Bewertungskriterien für Wetterstationen

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Wetterstationen miteinander vergleichen kannst um die perfekten Match für dich zu finden, umfassen:

Klimazone

Ein wichtiges Kaufkriterium ist die Klimazone der Erde, und nur wenige Verbraucher erkennen dies vor dem Kauf einer Wetterstation. Wenn du in einer Region mit mildem Klima lebst, kannst du davon ausgehen, dass die Wetterstation zuverlässige Daten liefert.

Wenn du jedoch in einer Region lebst, die durch viele unzuverlässige Faktoren wie die Nordseeküste oder Alpenvorland gekennzeichnet ist, ist eine Ausrüstung von etwas höherer Qualität erforderlich.

Reichweite

Ein weiteres Kaufkriterium ist die Reichweite des Senders. Sie sollte mindestens 100 Meter betragen, da dieser Wert nur unter idealen Bedingungen erreicht werden kann.

Selbst bei kleinen Hindernissen wird die Reichweite stark reduziert.

Die Informationen des Herstellers können dir zumindest Aufschluss darüber geben, wie du den Bereich einstellen kannst.

Denke daran, wenn das Basismodell  günstig ist, dann beträgt die Reichweite normalerweise nur 30 Meter. Obwohl dieser Wert auf den ersten Blick ausreichend erscheint, sieht er in der Realität normalerweise ganz anders aus, und diese Informationen können nicht auf ein Minimum bezogen werden.

Displayart

Das Display ist ein entscheidender Faktor bei dem Kauf, denn deine Wetterstation kann noch so gut sein und es bringt nichts wenn du die Daten aber nicht ablesen kannst.

Stelle deshalb sicher, dass das Display groß genug ist und die Daten auf dem Display gut lesbar sind. Dies ist besonders schwierig für ältere Menschen, denen es schwer fällt, diese Werte zu lesen. Beim Kauf einer Wetterstation ist immer ein großes und helles Display ein wichtiger Faktor.

Steuerung

Heutzutage ist in dieser digitalisierten Welt fast alles mit dem Handy oder anderen Geräten steuerbar. So ist es auch bei Wetterstationen.

Bei Bedarf kannst du die Wetterstation auch an einen PC, ein Tablet oder ein Smartphone anschließen. Auf diese Weise kannst du Messwerte besser lesen und bearbeiten. Bitte beachte jedoch, dass nicht jede drahtlose Wetterstation über eine Anwendung oder das richtige Betriebssystem verfügt.  Neben der Überprüfung der aktuellen Wetterbedingungen können auch die Messdaten ausgewertet werden.

Extras

An Funk-Wetterstation können je nach Modell andere meteorologische Daten wie Windgeschwindigkeit, Niederschlag und Windrichtung gemessen werden. Dies ist sehr hilfreich für Hobby-Meteorologen, die viele Wetterbeobachtungen und Aufzeichnungen machen möchten.

Regenmesser

Ausgestattet mit einem speziellen Regensensor, kann deine Wetterstation jederzeit eine zuverlässige Aussage über die Regenmenge oder die Möglichkeit von Regen treffen. Diese Regenmesser sind hoch-empfindliche Geräte und funktionieren mit Steckdosen oder Batteriestrom und auch mit Solarenergie.

Für ambitionierte Hobbygärtner ist eine solche Regenanzeige  hilfreich, damit sie entscheiden können, ob die eine oder andere Pflanze in Austrocknungsgefahr ist oder in den Regen gestellt werden soll.

Windmesser

An Wetterstationen erfolgt die Windmessung mechanisch, dass heißt mithilfe von Windkraftanlagen direkt am Gerät oder mittels Ultraschall. Beide Methoden können nützliche Ergebnisse liefern, sodass mechanische Messungen grundsätzlich als zuverlässiger beschrieben werden können.

Im Vergleich zur Ultraschallmessung ist der Nachteil jedoch die schlechte Stabilität. Bei schweren Stürmen kann der kleine Windmesser schnell beschädigt werden. Mit fortschreitender Technologie werden Ultraschallmessungen immer genauer.

Netzteil

Die wichtigsten Attribute sind in der Regel Qualität und Lebensdauer. Das Material ist in der Regel der entscheidende Faktor für die Lebensdauer. Der Prozess und das Material selbst bestimmen letztendlich, wie lange eine Wetterstation mit Netzteil nutzungsfähig sein wird. Eine schlechte Verarbeitung oder billige Produktion ist eine Garantie dafür, dass die Dinge schnell zusammenbrechen. Sie sind normalerweise weniger elastisch und können es kaum ertragen.

Auch wenn das Unternehmen oder der Hersteller für eine lange Lebensdauer des Produkts wirbt, ist Vorsicht geboten.  Unabhängig von der Marke oder dem Unternehmen solltest du dich  nur auf die Materialien und Verarbeitungsmethoden verlassen.

Frostwarner

Frostdetektoren sind auch in der kalten Jahreszeit nützlich. Wenn das Wetter im Winter oder Frühjahr so schlecht ist, das der Boden gelegentlich gefriert, ist die Wetterstation ein nützliches und praktisches Gerät, damit du die Pflanzen im Garten rechtzeitig abdecken oder in einen sicheren Zustand versetzen kannst.

 Uhr

Um herauszufinden, wie spät es ist, brauchst du offensichtlich eine Uhr.  Um die Uhr nicht immer korrigieren zu müssen, sind funkgesteuerte Uhren die ideale Methode. Du musst nicht immer daran denken, die Zeit umzustellen.

Wenn du zu denjenigen gehörst, die sich leidenschaftlich für Meteorologie interessieren, spielt die genaue Messzeit eine zentrale Rolle bei Ihren Daten und Ihrer Auswertung.

Entscheidung: Welche Arten von Wetterstationen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Schon seit vielen Jahren kann der Mensch das Wetter vorhersagen und einschätzen. Es gibt zwei Wetterstation Arten: analoge und digitale. Finde heraus welche zu dir passt in den nächsten Absätzen.

Art Vorteile Nachteile
Analoge Wetterstation klassiches Design keine Baterie/ Strom nötig

Beurteilung der Messwerte sehr einfach

Daten können nicht gespeichert werden

Messergebnisse sind nur begrenzt

Digitale Wettertsation Daten auf Computer speichern

Ergebnisse sehr genau und zuverlässig

Zusatzfunktionen wie Regenmesser oder Uhr

komplexer Aufbau und Umfang

stromanfällig

Jede Art bring seine Vor und Nachteile. Anhand dieser kannst du die Pordukte vergleichen und deinen Favoriten auswählen.

Analoge Wetterstation

Analoge Wetterstation

Die Wettervorhersagen von analogen Wetterstation, müssen basierend auf Änderungen des Luftdrucks erstellt werden. Sogenannte Dosen- oder Aneroidbarometer messen den Luftdruck.

Eine analoge Wetterstation beinhaltet diese Komponenten: Thermometer, Barometer und Hygrometer. Der aktuelle Messwert muss mit einem Positionierungszeiger markiert werden, damit die Änderungen für zukünftige Messungen gelesen werden können. Bei der Luftdruckmessung spielt es keine Rolle, ob sich das Barometer im Innen- oder Außenbereich befindet.

Vorteile
  • klassiches Design
  • keine Baterie/ Strom nötig
  • Beurteilung der Messwerte fällt leichter
Nachteile
  • Wettervorhersage muss selbst erstellt werden
  • keine Zusatz- und Speicherfunktionen
  • begrenzte Messergebnisse
Digitale Wetterstation

Digitale Wetterstation

Digitale Wetterstationen (ohne Funksender) messen Innentemperatur und Luftfeuchtigkeit nur über elektronische Sensoren. Die Wettervorhersage wird durch Symbole oder Zeichen dargestellt. Einfache digitale Wetterstationen berechnen normalerweise anhand von Änderungen der Luftfeuchtigkeit, ob Sonne, Wolken oder Regen angezeigt werden sollen.

Digitale Wetterstation sind viel komplexer im Aufbau und Umfang und sie können ihre Daten an PCs weiterreichen. Anhand einer Software werden die Daten in Diagrammen visuellen angezeigt werden.

Vorteile
  • Daten auf Computer speichern
  • sehr genaue und zuverlässige Ergebnisse
  • Zusatzfunktionen
Nachteile
  • komplexer Aufbau und Umfang
  • stromanfällig

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Wetterstation ausführlich beantwortet

Wie funktioniert eine Wetterstation?

Jede Wetterstation folgt normalerweise dem gleichen Prinzip: Sensoren erfassen die aktuellen Umweltauswirkungen. Aus diesen Schlussfolgerungen kann eine weitere Entwicklung des Wetters vorhergesagt werden.

Die analogen Wetterstation liefern nur grundlegende Informationen zu Temperatur, Luftdruck und Luftfeuchtigkeit. Auf der anderen Seite können digitale Wetterstationen genauere Vorhersagen liefern, manchmal mit sehr unterschiedlichen Messergebnissen, die bei Bedarf automatisch in aussagekräftige Vorhersagen umgewandelt werden können.

Wetterstation-1

Wetterstationen können Gewitter oder Regen vorhersehen.
(Bildquelle: 123rf.com/ Kiatdumrong)

Unter diesen ist die Länge des Zeitintervalls zum Aktualisieren der Messdaten entscheidend für die Messgenauigkeit der digitalen Wetterstation.Um sehr genaue Ergebnisse zu erhalten, müssen kurze Intervalle und häufige Aktualisierungen durchgeführt werden, was technisch komplizierter ist.

Digitale Wetterstationen der neuesten Generation können nicht nur mit Computern, sondern auch mit speziellen Anwendungen verwendet werden, um Messdaten und deren Ergebnisse an mobile Geräte zu senden.

Welche Wetterstation App gibt es?

Wetter-Apps sind eine gute alternative zu Wetterstationen. Sie können dir kostenlos oder zu einem sehr günstigen Preis die aktuelle Temperatur mitteilen und du hast ebenfalls die Möglichkeit Wetterberichte zu lesen. Einige Wetter-Apps, die zuverlässige Wetterdaten liefern sind:

  • Clear Day
  • WeatherPro
  • Orbis
  • Narodom App
  • WeatherBug

Wo ist die älteste Wetterstation der Welt?

Die Menschen haben sich schon immer für Wetter und Wettervorhersagen interessiert. Der Mensch hat sich immer auf das Wetter verlassen, insbesondere bei der Aussaat und Ernte und damit auf die lebenswichtige Ernährung. Für gefährlichere Reisen in der Vergangenheit mussten unsere Vorfahren so viele Informationen wie möglich über die Wetterbedingungen einholen.

Wetterstation-2

Die älteste Wetterstation der Welt befindet sich im bayrischen Voralpenland
(Bildquelle: Pixabay / SturmjaeggerTobi)

Mit der Zeit wurde die Schlussfolgerung immer präziser, und dies ist die Bauernregel, die bis heute weithin bekannt ist. Diese ersten Beobachtungen beschränkten sich jedoch auf lokale Wetterbeobachtungen, als die globale Klimabeziehung nicht wichtig war.

Obwohl die Station sehr alt ist, kann sie trotzdem benutzt werden

Die Wetterstation Hohenpeißenberg, ist die älteste Wetterstation der Welt. Sie ist etwa 20 km vom Alpenrand in Hohenpeißenberg, auf 1000 Metern Höhe.

Die Wetterstation hat eine 230-jährige Geschichte. Zu Anfangszeiten leistete sie einen großen Beitrag zu dieser Forschung. Das Deutsche Wetteramt verwendet es noch heute für Messungen wie Ozonforschung, Aerosol- und Spurengasmessungen sowie Radarmeteorologie.

Der Standort der Wetterstation ist besonders vorteilhaft, da die Messergebnisse aufgrund lokaler Änderungen oder Entwicklungen nicht manipuliert werden. Natürlich kann man die heutigen Radiowetterstationen nicht mehr mit den damaligen Messgeräten vergleichen.

Wie kann ich eine Wetterstation selber bauen?

Die Erstellung einer eigenen Wetterstation ist ein Traum, vieler Hobby Meteorologen. Online kann man verschiedene Kits mit Handbuch. Die Rapsperry Pi Wetterstation ist eine der beliebtesten unter den DIY- Wetterstationen. Um sie zu bauen wirst du dieses Zubehör brauchen:

  • Raspberry Pi inklusive Micro SD Karte und USB Netzstecker
  • DHT22 Sensor für Temperatur & Luftfeuchtigkeit
  • BMP180 Luftdrucksensor
  • Raspberry Pi Touchscreen / LCD Display
  • Jumper Kabel
  • Breadboard

In diesem Video wird gezeigt, wie du sie Schritt für Schritt aufbauen musst:

Wo kann ich eine Wetterstation kaufen?

Wetterstationen können im Internet in verschiedenen Online Shops erworben werden. Es gibt konkrete Seiten in denen nur Wetter-Zubehör verkauft wird oder man kann sie auch in Allrounder-Verkaufsplattformen kaufen. Hier sind einige der beliebtesten Verkaufswebsites für Wetterstationen:

  • amazon.de
  • wetterladen.de
  • conrad.de
  • otto.de
  • pearl.de

Welche Wetterstation eignet sich für Kinder?

Es gibt verschiedene Unternehmen die Wetterstationen für Kinder verkaufen: Jako O, Green Since oder Ravensburg. Aber es macht auch sehr viel Spaß eine eigene Wetterstation mit deinen Kindern zu bauen. Der positive Effekt daran ist, man hat nicht nur Spaß, sondern lernet auch viel über das Wetter und die Funktionsweise von Wetterstationen.

In diesem Video können Kinder lernen wie man einen Windmesser baut:

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Wetterstation

[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Meteorologisches_Observatorium_Hohenpei%C3%9Fenberg

[3] https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0844.php4

Bildquelle: Jozef Polc/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Benjamin zeigte schon immer großes technisches Interesse. Seit vier Jahren arbeitet er bei einer renommierten Kommunikationstechnikfirma als HSI- & Entstörungstechniker. Sein Schwerpunkt liegt dabei auf der Behebung von technischen Störungen und der Installation von Internet, Telefon und digitalen TV. Zusätzlich zu seinen technischen Fähigkeiten ist Benjamin auch ein begabter Schreiber und verfasst freiberuflich Artikel zu technischen Themen.