Tischgrill
Zuletzt aktualisiert: 24-06-2020

Unsere Vorgehensweise

12Analysierte Produkte

16Stunden investiert

3Studien recherchiert

65Kommentare gesammelt

Du hast nur wenig Platz auf dem Balkon oder Terrasse? Du möchtest das ganz Jahr das Grillerlebnis genießen?  Dann ist ein kompakter Tischgrill genau das Richtige für dich. Er bietet dir darüber hinaus auch unterwegs, auf Festivals, im Park oder beim Campen jeder Zeit ein authentisches Grillvergnügen. Ebenfalls überzeugt er durch eine einfache Handhabung sowie leichte Reinigung.

Die Auswahl an Tischgrills ist umfassend und es werden Modelle in allen Preisklassen angeboten. Bei der Suche nach deinem passenden Tischgrill hilft dir unser umfangreicher Tischgrill Test 2020. Wir Vergleichen verschiedene Arten von Tischgrills sowie unterschiedliche Leistungen, Größen und Materialien, um dir deine Kaufentscheidung zu vereinfachen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Tischgrills ermöglichen sowohl im Innenraum, auf kleinen Balkonen oder Terrassen, als auch im Park oder auf Festivals jederzeit ein Grillerlebnis.
  • Tischgrills können mit Strom, Kohle oder Gas betrieben werden. Nur der Elektro-Tischgrill ist für den Innenraum geeignet, ist aber gegenüber seinen Konkurrenten nicht so flexibel und mobil.
  • Die verschiedenen Tischgrills bieten unterschiedliche Ausstattungen. Dazu gehört unter anderem der Temperaturregler, die Fettauffangschale sowie der Deckel.

Tischgrill Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Tischgrill mit kompakter Ausstattung

Der Steba VG200 Tischgrill mit Glasdeckel ist der perfekte Begleiter für ein spontanes Grillerlebnis. Der elektrische Tischgrill sorgt für ein einfaches und sicher Grillvergnügen durch eine stufenlose Temperaturregelung. Er ist aufgrund seiner kompakten Größe von 58x38x11 cm und seinem Gewicht von 5,5 Kg überall einsetzbar. Es können schnell hohe Grilltemperaturen durch ein eingegossenes Heizelement erreicht werden, welches gleichzeitig für eine einheitliche Hitzeverteilung auf der Grillfläche sorgt.

Es entfällt darüber hinaus das Entsorgen von Kohleresten sowie der Wechsel von Gasflaschen, wie es bei den Herkömmlichen Kohle- und Gas-Grills der Fall ist. Der Steba Tischgrill ist optimal für 2-4 Personen und garantiert auf der massiven Druckguß-Grillplatte ein perfektes Ergebnis ihres Grillguts.

Auch das Reinigen ist durch die abnehmbare antihaftbeschichtete 40×29 cm großen Grillfläche einfach zu handhaben. Die beim Grillen überflüssige Bratenflüssigkeit wird durch die integrierte Auffangschale abgefangen. Dadurch wird ein geruchloses und qualmfreies Grillen ermöglicht.

Der beste Tischgrill mit hoher Mobilität

Der LotusGrill Standard-Holzkohlengrill mit Aktivbelüftung ist grillfertig in weniger als 3 Minuten. Er ist ein ventilatorbetriebener Holzkohlegrill und somit fast rauchfrei und sicher. Der Ventilator wird mit vier Batterien betrieben und die Verbrennungszeit liegt zischen 40 und 90 Minuten je nach verwendeter Holzkohle. Der LotusGrill lässt sich mit einer Größe von 35,1×25,9×23,4 cm und einem Gewicht 3,7 kg flexibel aufstellen.

ermöglicht er mit einem Fassungsvermögen von 250 Gramm des Holzkohlebehälters und keiner notwendigen Stromquelle jederzeit und überall großen Grillspaß. Das Grillrost als auch die Innenschale sind aus Edelstahl und lassen sich leicht abnehmen und sind für den Geschirrspüler geeignet.

Deras beste Tischgrill mit hoher Leistungsfähigkeit

Burnhard tragbarer 2-Brenner Gasgrill Wayne Tischgrill ist leistungsstark, ergiebig und kompakt. Mit seinen Maßen von 65x46x39 cm und seinem Deckel schafft der 2-Brenner Gasgrill 3,5 kW und eine Temperatur von bis zu 300 Grad Celsius. Der Grill ist mit seiner Grillrostgröße von 47×36 cm für 4 Personen geeignet.

Dank gusseiserner Wendeplatte, einem Deckelthermometer, einem Schlauch mit 50 bar Druckminderer und einer Fettauffangschale, können empfindliche Zutaten schonend und einfach zubereitet werden. Er ist dank seinem Gewicht von 12,5 kg, 2 Tragegriffen und 2 optionalen Clip-On-Seitentischen ebenfalls vollkommen mobil.

Burnhard tragbarer 2-Brenner Gasgrill Wayne ist darüber hinaus auch anpassungsfähig. So kann unterwegs eine kleine Gasflasche und in den eigenen vier Wänden eine größere Flache angeschlossen werden. Auch seine Bedienung ist kinderleicht.

Beide Edelstahlbrenner sind im Handumdrehen per Piezozündung angeschaltet und lassen sich dann stufenlos und unabhängig voneinander regulieren. Die mitgelieferte UV-beständige und wasserabweisende Abdeckhaube sorgt dafür, dass der Grill jedem Wetter standhält.

Kauf- und Bewertungskriterien für Tischgrills

Du bist auf den Geschmack gekommen und möchtest auf deinem Balkon, Terrasse oder unterwegs das ganze Jahr über rauchfrei grillen? Nachfolgend stellen wir dir die wichtigsten Kriterien vor, mit deren Hilfe du deinen passenden Tischgrill findest.

Worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt, erklären wir dir in den folgenden Absätzen.

Grillfläche

Bei der Wahl deines Tischgrills solltest du auf jeden Fall auf die Maße der Grillfläche achten. Die Größe der Grillfläche ist dabei entscheidend für die Anzahl der Personen die am Grillvergnügen teilnehmen wollen. Folgende Tabelle gibt Aufschluss wie groß deine Grillfläche für die jeweilige Anzahl der Personen circa sein muss.

Größe der Grillfläche Anzahl der Personen
40×30 cm maximal 4 Personen
50×30 cm maximal 5 Personen
60×30 cm maximal 6 Personen
60×40 cm maximal 8 Personen

Neben der Größe der Grillfläche deines Tischgrills ist ebenfalls die Oberfläche der Grillfläche entscheidend. Eine gerippte Oberfläche ist für das Grillen von Steaks geeignet. Die glatte Oberfläche ist optimal für das Braten von Meeresfrüchte, Fisch, Gemüse, Würstchen und ähnlichen Grillgütern. Bei der Grilloberfläche hat man des Weiteren häufig die Wahl zwischen den beiden Materialien Edelstahl und Gusseisen. Die nachfolgende Tabelle stellt die Vor- und Nachteile beider Materialen bei einem Tischgrill vor:

Edelstahl:

Vorteile
  • Schmutzresistent
  • Temperaturbeständig
  • Einfache Handhabung
  • Geringer Pflegeaufwand
Nachteile
  • Geringe Wärmespeicherung
  • Kostenintensiv

Gusseisen:

Vorteile
  • Gute Wärmespeicherung
  • Gleichmäßige Hitzeverteilung auf der Grillfläche
  • Kostengünstig
Nachteile
  • Stoßanfällig
  • Pflegeintensiv

Ist die Grillplatte mit einer Antihaftbeschichtung versehen, ist sie einfach zu reinigen und darüber hinaus kann das Grillgut nicht so schnell anbrennen. Bei viele Tischgrillmodellen besteht diese Beschichtung aus Teflon. Bei dieser Beschichtung benötigt man des Weiteren weniger Fett zum grillen. Vorsicht ist jedoch geboten, da laut Bundesamt für Risikobewertung sich PTFE ab einer Temperatur von 360 Grad zersetzt. Ein einfaches säubern wird ebenfalls durch eine abnehmbare Grillfläche erleichtert.

Leistungen

Bei dem Kauf deines Tischgrills solltest du dir unbedingt vorher die Leistung deines Grills genauer anschauen. Die benötigte Leistung deines Tischgrills richtet sich vor allem nach der Größe deines Tischgrills.

Der Elektro-Tischgrill für kleine Balkone oder Terrassen sollte mindestens eine Leistung von 2.000 Watt bereithalten.

Je größer die Modelle werden, desto höher sollte die Leistung sein. Denn sollte der Grill nicht ausreichend heiß werden, wirkt sich dies erheblich auf den Geschmack deines Grillgutes aus.

Die Leistung eines kompakten und kleinen Gas-Tischgrills sollte zwischen zwei und vier Kilowatt liegen, das entspricht 2.000 bis 4.000 Watt. Die großen Modelle sollten eine Leistung zwischen 10.000 bis 16.000 Watt erbringen.

Gewicht und Material

Wenn du mit deinem Tischgrill mobil sein möchtest, ist das Gewicht ein entscheidender Faktor. Ein leichtes Gerät ist dabei einfach zu handhaben. So kann der Tischgrill ohne Probleme zum Tisch im Garten oder Balkon transportiert werden.

Der Elektro-Tischgrill wiegt im Schnitt zwischen 2 und 6 Kilo. Der Holzkohle-Tischgrill bringt häufig ein ähnliches Gewicht auf die Wage. Der Gas-Tischgrill ist am schwersten, da er mit einer zusätzlichen Gasflasche versehen ist.

Tischgrills mit Kunststoff oder Aluminium Gehäuse sind besonders leicht.

Für das Gewicht des Tischgrills ist das Material ein entscheidender Faktor. Edelstahl ist gegenüber Kunststoff oder Aluminium relativ schwer. Das Gewicht von Aluminium beträgt dabei etwa ein Drittel des Gewichtes von Edelstahl.

Das Material des Tischgrills ist nicht nur für das Gewicht relevant, sondern auch für die Langlebigkeit des Grills. Wenn das Gerät im Außenbereich zum Einsatz kommt, sollte das Material unbedingt witterungsbeständig sein. Der Tischgrill sollte daher aus rostfreiem Edelstahl oder widerstandsfähigem Aluminiumdruckguss sein. Auch Tischgrills aus Kunststoff oder pulverbeschichtetem bzw. emailliertem Stahl sind recht stabil und wetterbeständig.

Ausstattung

Die verschiedenen Tischgrills bieten unterschiedliche Ausstattungen. Dazu gehört unter anderem der Temperaturregler, die Fettauffangschale sowie Tischgrills mit Deckel.

  • Temperaturregler: Viele Tischgrills haben ein Thermostat verbaut. Dieses bietet die Möglichkeit die Temperatur stufenlos einzustellen und somit jedes Grillgut mit einer optimalen Temperatur zu grillen. Manche Modelle sind sogar mit mehreren Temperaturreglern ausgestattet. Diese können dann verschiedene Bereiche auf der Grillfläche mit unterschiedlicher Temperatur für das jeweilige Grillgut erhitzen.
  • Deckel: Einige Grills sind auch mit einem Deckel ausgestattet. Dieser bietet neben Spritz- und Windschutz auch einen Schutz vor Fettspritzern. Ebenfalls sorgt der Deckel dafür, dass die Hitze optimal verteilt wird.
  • Fettauffangschale: Viele Tischgrills bieten neben einem Deckel und einem Thermostat auch eine Fettauffangschale an. Diese ist besonders für Kunden geeignet die ihr Grillgut fettarm genießen wollen. Die Fettauffangschale wird unter dem Grillgut angebracht und kann die entstehende Bratflüssigkeit sowie Fett auffangen. Nach dem Grillen kann die Auffangschale  durch ihre spühlmaschienenfestigkeit einfach und schnell gereinigt werden.

Entscheidung: Welche Arten von Tischgrills gibt es und welcher ist der Richtige für dich?

Der Tischgrill-Markt bietet verschiedene Arten von Tischgrills an. Es wird zwischen den Bauweisen Elektro-Tischgrill, Holzkohle-Tischgrill und Gas-Tischgrill unterschieden. Die unterschiedlichen Tischgrill-Arten bieten verschiedene Vor- und Nachteile. In der nachfolgenden Tabelle sind diese kurz aufgelistet.

Art des Tischgrills Vorteile Nachteile
Elektro Für den Innen- und Außeneinsatz, Temperaturregler meistens vorhanden, Keine Giftstoffe, Leichte Reinigung, Kurze Vorbereitungszeit Abhängig vom Strom, Unflexibel, Keine typische Grillatmosphäre, Kein Raucharoma
Holzkohle Typische Grillatmosphäre, Raucharoma, Flexibel Nur Außeneinsatz, Giftstoffe können freigesetzt werden, Lange Vorbereitungszeit, Rauchbildung, Unfallrisiko
Gas Temperaturregelung möglich, Keine Giftstoffe, Geringe Rauchbildung, Kurze Vorbereitungszeit Nur Außeneinsatz, Relativ teuer, Relativ schwer, Kein Raucharoma

Nachfolgend werden alle drei Tischgrill Arten nochmal ausführlich beschrieben.

Elektro-Tischgrill

Elektro-Tischgrill

Der Elektro-Tischgrill eignet sich besonders für dich, wenn du keinen großen Balkon beziehungsweise Terrasse hast oder auch in den Wintermonaten auf das Grillvergnügen nicht verzichten möchtest.

Der Elektro-Tischgrill ist vollkommen rauchfrei, weshalb keine Giftstoffe freigesetzt werden und er somit optimal für den Innenraum geeignet ist. Durch das Anschließen an den Netzstrom wird auch keine lange Vorbereitungszeit benötigt, jedoch wird dadurch die Flexibilität und Mobilität des Tischgrills eingeschränkt.

Weiterer Nachteil ist, dass kein Raucharoma entsteht und man daher auch keine typische Grillatmosphäre beim Grillen verspürt. Durch den Verzicht auf Kohle ist jedoch eine exakte Temperaturregelung möglich, so dass das Grillgut optimal gegart werden kann.

Die Vor- und Nachteile sind nachfolgend noch einmal übersichtlich dargestellt.

Vorteile
  • Für den Innen- und Außeneinsatz
  • Temperaturregler meistens vorhanden
  • Keine Giftstoffe
  • Leichte Reinigung
  • Kurze Vorbereitungszeit
Nachteile
  • Abhängig vom Strom
  • Unflexibel
  • Keine typische Grillatmosphäre
  • Kein Raucharoma
Holzkohle-Tischgrill

Holzkohle-Tischgrill

Der Holzkohle-Tischgrill ist der klassische Tischgrill und besonders geeignet, wenn du die typische Grillatmosphäre schätzt.

Er besticht durch seine hohe Flexibilität und Mobilität und durch das rauchige Aroma beim Grillgut. Nachteile des Holzkohle-Tischgrills ist der ausschließliche Einsatz im Freien aufgrund der starken Rauchbildung. Des Weitern muss auch im Freien häufig ein Verzicht in kleinen Gärten oder auf Balkonen stattfinden, da das Unfallrisiko einer offenen Feuerstelle auf kleinem Raum sehr hoch ist.

Der Rauch setzt darüber hinaus krebserregende Stoffe frei, die durch das Tropfen des Fettes in die Glut entstehen. Ebenfalls benötigt der Holzkohle-Tischgrill durch das Anheizen der Kohle eine lange Vorbereitungszeit.

Die Vor- und Nachteile sind nachfolgend noch einmal übersichtlich dargestellt.

Vorteile
  • Typische Grillatmosphäre
  • Raucharoma
  • Flexibelt
Nachteile
  • Nur Außeneinsatz
  • Giftstoffe können freigesetzt werden
  • Lange Vorbereitungszeit
  • Rauchbildung
  • Unfallrisiko
Gas-Tischgrill

Gas-Tischgrill

Der Gas-Tischgrill ist für dich geeignet, wenn du Mobilität und eine geringe Rauchentwicklung beim Grillen schätzt.

Durch die Verwendung einer Gasflasche oder Gaskartusche benötigt der Tischgrill keine lange Vorbereitungszeit und bildet keine giftigen Stoffe. Ebenfalls bietet er genau wie der Elektro-Tischgrill die Möglichkeit die Temperatur, dank Temperaturregler, genau festzulegen.

Jedoch ist er aufgrund von geringer Rauchentwicklung nicht für den Innenraum geeignet. Zu den Nachteilen zählt auch der oft hohe Anschaffungspreis und die teils eingeschränkte Flexibilität aufgrund des hohen Gewichtes.

Die Vor- und Nachteile sind nachfolgend noch einmal übersichtlich dargestellt.

Vorteile
  • Temperaturregelung möglich
  • Keine Giftstoffe
  • Geringe Rauchbildung
  • Kurze Vorbereitungszeit
Nachteile
  • Nur Außeneinsatz
  • Relativ teuer
  • Relativ schwer
  • Kein Raucharoma

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Tischgrill

In unserem großen Ratgeber für Tischgrills haben wir dir die wichtigsten Fragen rund um deinen Tischgrill übersichtlich beantwortet.

Was ist das Besondere an einem Tischgrill und welche Vorteile bietet er?

Wie der Name schon verrät geht es um einen Grill für den Tisch. Das Besondere an einem Tischgrill ist, dass auch auf kleinstem Raum gegrillt werden kann. So kann der Balkon, die Terrasse oder sogar der Wohnzimmertisch zu einer Grill-Oase verwandelt werden.

Tischgrill-1

Mit dem Tischgrill kann der Balkon, die Terrasse oder sogar der Wohnzimmertisch zu einer Grill-Oase verwandelt werden.
(Bildquelle: Artem Beliaikin/ Unsplash)

Ebenfalls bieten die meisten Tischgrills aufgrund ihrer Größe und ihres Gewichtes gegenüber großen Standgrills die Möglichkeit flexibel und mobil eingesetzt zu werden. Weiterer Vorteil ist der meist überschaubare Anschaffungspreis.

Für wen eignet sich ein Tischgrill?

Der Tischgrill eignet sich für den preisbewussten Kunden, der ganzjährig auf kleinem Raum auf den Grillspaß nicht verzichten möchte. Ebenfalls bieten einige Ausführungen des Tischgrills die Möglichkeit den Grill mit zu Freunden, in den Park oder zum Campen mitzunehmen, sowie ganz rauchfrei und ohne Giftstoffe zu grillen.

Ein Tischgrill eignet sich darüber hinaus für den gesundheitsbewussten Menschen, da er ein Grillen ohne Öl und Fett ermöglicht.

Wie viel Geld muss ich für einen Tischgrill ausgeben?

Tischgrills sind sowohl für den preisbewussten Schnäppchenjäger, als auch für den Kunden der viel Wert auf Qualität setzt, geeignet. Die Preisspanne ist sowohl bei den Elektro-Tischgrills, den Holzkohle-Tischgrills als auch bei den Gas-Tischgrills groß. Die nachfolgende Tabelle gibt Aufschluss über die verschieden Preisspannen bei den unterschiedlichen Arten des Tischgrills.

Art Preisspanne
Elektro-Tischgrill circa 20 Euro bis 700 Euro
Holzkohle-Tischgrill circa 15 Euro bis 400 Euro
Gas-Tischgrill circa 80 Euro bis 400 Euro

Wo kann ich einen Tischgrill kaufen?

Tischgrills sind in fast jedem Baumarkt und Technikmarkt erhältlich. Darüber hinaus gibt es ein großes Angebot bei den verschiedenen Herstellern der Tischgrills. Diese sind besonders im online Handel breit aufgestellt. Auch die großen online Shops wie Amazon und Ebay bieten ein umfangreiches Angebot an.

Tischgrills sind am besten bei folgenden Händlern zu erwerben:

  • amazon
  • Saturn
  • Media Markt
  • Ebay
  • Obi
  • Hagebau
  • Hornbach

In diesen Shops gibt es ebenfalls häufig zahlreiche Kundenbewertungen, die Aufschluss über die verschiedenen Funktionen der Geräte geben.

Welche Art von Tischgrill ist für den Innenraum am geeignetsten?

Der Elektro-Tischgrill ist gegenüber dem Holzkohle-Tischgrill und dem Gas-Tischgrill der einzige der vollkommen rauchfrei ist.

Durch die Versorgung des Elektro-Tischgrills über die Steckdose ist er nicht nur sicher, sondern auch sauber. Es werden keine zusätzlichen Brennstoffe, Anzünder oder Brandbeschleuniger benötigt, die in der Regel schnell zu Dreck und Flecken führen.

Nur der Elektro-Tischgrill ist für den Innenraum geeignet.

Durch den Verzicht auf Gas oder Holzkohle werden ebenfalls unangenehme Gerüche im Innenraum vermieden.

Welche Vorteile bietet ein Tischgrill mit Deckel?

Der Tischgrill mit Deckel ist besonders Vorteilhaft, wenn man Fettspritzer auf dem Tisch verhindern möchte. Ebenfalls kann ein Deckel dafür sorgen, dass die Hitze optimal verteilt wird. Des Weiteren kann er im Außenbereich als Windschutz dienen.

Tischgrill-2

Ein Tischgrill mit Deckel sorgt für ein optimales Grillergebnis da dein Grillgut nicht austrocknet und zäh wird.
(Bildquelle: Taylor Grote/ Unsplash)

Ein Tischgrill mit Deckel ist ebenfalls beim indirekten Grillen notwendig. Bei dieser Art des Grillens werden die Grillgüter seitlich über die Hitzequelle gelegt. Durch diese Methode wird die Hitze nur indirekt das Grillgut treffen und so dafür sorgt, dass es schonend gegart wird. Ein Wenden ist bei indirekten Grillen mit Deckel nicht notwendig.

Welche Vorteile bietet ein Tischgrill mit Gebläse?

Ein Gebläse ist nur bei dem Holzkohle-Tischgrill sinnvoll. Der Verbau eines Gebläses hat den Vorteil, dass die Aufheitszeit nur circa 4-5 Minuten beträgt und das nur geringe Menge an Kohle und Anzünder benötigt wird. Somit funktioniert die Temperaturregelung mittels Gebläse gut und schnell.

Tischgrill-3

Bei einem Tischgrill mit Deckel und Gebläse wird dein Grillgut schnell und einfach saftig.
(Bildquelle: radovan/ Unsplash)

Dir Hitzeverteilung bei Holzkohle-Tischgrills mit Gebläse ist speziell. In der Mitte des Tischgrills ist die Glut besonders heiß, an den Rändern eher kühl. Aus diesem Grund sollte ein Gebläsegrill nicht zu voll beladen werden, da ansonsten das Grillgut in der Mitte verbrennt und am Rand noch roh ist.

Wie reinige ich meinen Elektro-Tischgrill richtig?

Du solltest deinen Elektro-Tischgrill am besten nach jedem Einsatz reinigen. Folgende Dinge solltest du bei der Reinigung deines Elektro-Tischgrills beachten:

Vor der Reinigung:

  • Stecker ziehen!
  • Das Gerät sollte abgekühlt sein.
  • Einzelteile abnehmen, wie zum Beispiel Auffangschale, die Grillplatte bzw. den Grillrost.

Während der Reinigung:

  • Achte darauf, dass keine Flüssigkeiten in das Innere gelangen, da es ansonsten zu einem Kurzschluss kommen kann.
  • Einzelteile für mehrere Stunden einweichen und dann mit Wasser und Spülmittel putzen oder wenn vom Hersteller angegeben in die Spülmaschine tun.
  • Vorsicht ist jedoch bei einem Grillrost mit Antihaftbeschichtung geboten, da durch die Spülmaschine die Lebensdauer des Gerätes verringert wird.
  • Es sollten keine aggressiven Reinigungs- oder Scheuermittel bei der Reinigung des Grills zum Einsatz kommen, da diese sich beim nächsten Einsatz des Grills erhitzen und giftige Dämpfe freisetzen könnten. Ebenfalls ist es möglich, dass das Reinigungsmittel den Geschmack der Grillgüter negativ beeinträchtigt.
  • Sinnvoll ist der Einsatz von Kaffeesatz bei der Reinigung des Grills. Es bietet eine schonende und einfache Befreiung des Tischgrills vom Schmutz.
  • Neben der Grillplatte bzw. dem Rost oder weiteren Einzelteilen sollte das Gehäuse hin und wieder gesäubert werden. Dafür eignet sich ein Tuch oder ein Lappen mit Wasser und Spülmittel.

Warum muss ich Wasser in meinen Tischgrill füllen?

Eine Wasserschale ist bei einem Elektro-Tischgrill mit offenem Heizelement sehr wichtig. Sie ist unter dem Gitterrost angebracht und fängt das ablaufende Fett auf. Du solltest immer darauf achten, dass die Schale mit ausreichend Wasser gefüllt ist, da sich ansonsten das Heizelement durch die Fetttropfen entzünden könnte. Durch das eingefüllte Wasser in der Schale ist sie ebenfalls einfach zu reinigen.

Welche Rezepte eignen sich für den Tischgrill?

Beim Grillen auf deinem Tischgrill können unterschiedlichste Grillgüter zum Einsatz kommen. Folgende Dinge solltest du jedoch beachten:

Fleisch:

  • es eigenen sich Filets, Speck sowie Würstchen
  • Grillgüter, die langsam gegrillt werden müssen sind nicht vorteilhaft für deinen Tischgrill

Fisch:

  • es eignen sich fettreich und festfleischig Fische, wie zum Beispiel Lachs, Forelle, Seehecht, Dorade sowie Meeresfrüchte

Gemüse:

  • es eignen sich wasserarme Gemüsesorten, wie zum Beispiel Paprika, Zwiebeln, Zucchini, Auberginen oder Artischocken
  • du kannst einfache Grillspieße anfertigen, in dem du abwechselnd Gemüse und zum Beispiel Schafs- oder Ziegenkäse aufspießt

Obst:

  • es eigenen sich Äpfel, Birnen, Ananas, Mangos, Bananen, Feigen und Pfirsiche
  • das Obst sollte nur kurz auf dem Tischgrill gebraten werden

Das nachfolgende Video zeigt dir auch, wie du eine schnelle und lecker Fetapfanne auf deinem Tischgrill zubereiten kannst.

Welche Alternativen gibt es zu einem Tischgrill?

Alternativen zu einem Tischgrill sind Kontaktgrills oder Grillpfannen. Nachfolgend stellten wir beide Alternativen kurz vor.

Kontaktgrill

Kontaktgrills sind wie der Elektro-Tischgrills für den Innenraum geeignet. Großer Vorteil eines Kontaktgrills ist die kurze Garzeit  sowie das die Speisen nicht gewendet werden müssen. Modelle sind ab circa 25 Euro zu erwerben.

Im nachfolgenden Video werden drei verschiedene Kontaktgrills in verschiedenen Preisklassen vorgestellt und miteinander verglichen.

Grillpfanne

Grillpfannen sind ebenfalls für den Innenraum geeignet und sind daher ein guter Ersatz für einen Elektro-Tischgrill. Der große Vorteil der Grillpfanne ist, dass kein ganz neues Gerät angeschafft werden muss, sondern lediglich eine  neue Pfanne die dann auf der Herdplatte zum Einsatz kommt. Grillpfannen sind ab circa 20 Euro zu erwerben.

Im nachfolgenden Video werden vier verschiedene Grillpfannen in verschiedenen Preisklassen vorgestellt und miteinander verglichen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.lecker.de/rezepte/grillplatte?page=1

[2] https://praxistipps.focus.de/grillen-mit-elektrogrill-diese-7-tipps-und-tricks-sollten-sie-kennen_42475

[3] https://www.kabeleins.de/tv/abenteuer-leben/essen-trinken/grillen-bbq/tipps/ist-das-grillen-auf-dem-balkon-verboten

Bildquelle: Kondratiev/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Stefanie hat den Grillshop ihres Vaters erfolgreich übernommen. Hier verkauft sie täglich bis zu 100 verschiedene Grillvarianten und hat für jedermann einen Expertenrat. Neben ihrem Beruf ist Stefanie auch noch in ihrer Freizeit eine echte Grillmeisterin und hat bereits zwei Mal das örtliche Grillturnier gewonnen.